Montag, August 15, 2022

Vom Startup zum Ausbildungsbetrieb: jung, dynamisch, zukunftsfähig – Verbund Pflegehilfe made in Mainz

Mainz (ots) –

Pflege ist unsexy? Nicht beim Verbund Pflegehilfe (http://www.pflegehilfe.org) am Zollhafen in Mainz. Auf zwei modern ausgestatteten Etagen sind hier rund 200 Mitarbeiter*innen tätig. Vereint durch die Vision: Pflegebedürftigen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

„Wir sind in den vergangenen Jahren dank unserer Mitarbeiter*innen und ihrer hervorragenden Arbeit stark gewachsen und möchten daher nun auch etwas an unseren Standort Mainz und die gesamte Region zurückgeben. Als Startup haben wir Chancen stets ergriffen, daran hat sich nichts geändert. Aus unternehmerischer Perspektive haben wir zum richtigen Zeitpunkt unser Können bewiesen, um uns am Markt zu etablieren. Aufgrund des starken Unternehmenswachstums und den qualifizierten Fachkräften, ist es für uns nun der optimale Zeitpunkt, um unsere Stellenangebote für erfolgreiche Schulabsolvent*innen zu erweitern“, erläutert Gründer und Geschäftsführer Johannes Haas.

Als bundesweit größter Ansprechpartner zum Thema Pflege und Barrierefreiheit verknüpft der Verbund Pflegehilfe die Beratung von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen mit der passgenauen Vermittlung von regionalen Dienstleistern. Darüber hinaus treibt er mit Innovationskraft Prozessoptimierungen und die Digitalisierung des Pflegesektors voran. Der Entlass-Manager (https://entlass-manager.pflegehilfe.org/login), ein kostenloses Service-Tool für Sozialdienste von Krankenhäusern, erweiterte jüngst das Portfolio.

„Qualifizierte Mitarbeiter*innen ermöglichen es uns als Unternehmen effizient weiter zu wachsen. Gerne möchten wir zudem unser Knowhow weitergeben. Wir suchen daher kommunikationsstarke Auszubildende für unser Team. Bereits seit einiger Zeit bieten wir neben Festanstellungen und Werksstudententätigkeiten ein Management Trainee für Absolvent*innen an. Die Ausbildung ergänzt nun das Angebot“, so Haas.

Er führt weiter aus: „Wir möchten als innovatives Unternehmen ein Chancengeber sein, welcher Persönlichkeiten entwickelt und fördert. Die Digitalisierung der Pflege ist für uns ein zentrales Thema, welche wir mit einem starken Team voranbringen möchten.“ Am Standort Mainz finden sich zuletzt große Namen wieder, auch der Verbund Pflegehilfe will seine Stellung als attraktiver regionaler Arbeitgeber stärken. Nicht zuletzt weil er sich während der Pandemie als Chancengeber und krisensicherer Arbeitgeber bewiesen hat.

Ausgeschrieben ist ein*e: Auszubildende*r im Bereich Kaufleute im Gesundheitswesen m/w/d zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Weitere Informationen zur Ausbildung und das gesamte Stellenangebot finden sich auf unserer Homepage (https://www.pflegehilfe.org/karriere). Rückfragen sind an [email protected] zu richten.

Pressekontakt:
Verbund PflegehilfePressesprecherin
Franziska Schmitt
0176 / 214 20 249
[email protected]
Original-Content von: Verbund Pflegehilfe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte...

Das Experiment mit Bitcoin in El Salvador

Bitcoin ist die erste und weltweit am Markt stärkste Kryptowährung auf Grundlage eines dezentral organisierten Buchungssystems. Alle...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für Rettungs- und Spezialausrüstung zur Patientenversorgung - ...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit dem aktuell vorgelegten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz soll...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte große Crash, der viele Anleger um einiges...