Samstag, Mai 25, 2024

Zuversicht und Resilienz: Wie Eltern sie stärken – und warum das wichtig ist

Baierbrunn (ots) –

Wir leben in einer Zeit voller Krisen – und viele Eltern haben Sorge, welche Zukunft ihre Kinder erwartet. Woran es oft mangelt, sind Zuversicht und Resilienz – die psychische Widerstandskraft. Wer resilient ist, lässt sich von schwierigen Umständen nicht unterkriegen und blickt positiv nach vorn. Doch wie gelingt das in Zeiten wie diesen, und was können Eltern tun? Das zeigt die aktuelle Ausgabe des Apothekenmagazins „ELTERN“.

Die Grundlagen zu Resilienz werden in den ersten Lebensjahren gelegt. Dann entwickeln Kinder Vertrauen in die Welt und sich selbst. Deshalb ist es wichtig, dass wir vorangehen und unsere Kinder stark machen. „Zuversicht“, sagt Psychotherapeutin Belinda Werner-Akila, „ist im Grunde genommen Urvertrauen – in die Welt, dass sie es gut mit einem meint. Und später auch in sich selbst, dass man sich selbst helfen kann.“ Es entsteht, wenn die Interaktion zwischen Kindern und Bezugspersonen besonders in den ersten Lebensmonaten und -jahren gut funktioniert und Bedürfnisse sensibel erspürt und erfüllt werden.

Wenn man als Erwachsener Angst empfindet angesichts bestimmter Nachrichten, sind Eltern dafür verantwortlich, sich selbst einzufangen und zu beruhigen, bevor sie mit den Kindern zu tun haben. Übernimmt man als Erwachsener keine Verantwortung für die eigenen Gefühle, werden die kleinen Menschen sich bemühen, das zu tun, in einem hilflosen Versuch, ihre Welt zu stabilisieren.

Das Magazin gibt auch Tipps und Ideen, die die Zuversicht wachsen lassen – Pflanzensamen säen und beim Sprießen zuschauen, Angst-weg-Spray basteln, Muntermacherbücher lesen, Friedenskerze anzünden oder Spielzeug spenden und viele weitere Ideen, die zwar klein sind, aber große Effekte haben können.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „ELTERN“ 05/2024 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert, PR-Manager
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen,...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie...

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in Deutschland aktuell auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen, haben eine wegweisende Partnerschaft geschlossen, um Menschen...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie Reizdarm, Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn diskutiert....

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das Herz nicht mehr in der Lage, den...