Sonntag, Oktober 2, 2022

Mendix unterstützt führenden Gesundheitsdienstleister mit Unternehmensanwendung zu Nebenwirkungen von COVID-19-Impfungen

Frankfurt / Rotterdam (ots) –

– Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit für Datenmanagement großer klinischer Studien: Die Anwendung „Research Online Platform“ wurde vom University Medical Center Utrecht mit der Low-Code-Lösung von Mendix entwickelt und wird in 45 Ländern von 6.500 Endnutzern verwendet
– Daten von mindestens 60.000 Teilnehmern werden für Studien der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) beschafft und ausgewertet
– Neue Funktionen wie die Wiederholungsmessung konnten auf Basis von Low-Code schnell hinzugefügt werden, um den Anforderungen der EMA gerecht zu werden

Mendix (https://www.mendix.com/de/), Siemens-Tochter und weltweiter Marktführer in der Entwicklung von Unternehmensanwendungen, gibt bekannt, dass das University Medical Center Utrecht (https://www.umcutrecht.nl/en/)(UMCU), eine der größten öffentlichen Gesundheitseinrichtungen in den Niederlanden, einen flexiblen, workflowgesteuerten, digitalen Fragebogen entwickelt hat, um die Nebenwirkungen von Coronavirus-Impfungen für spezielle Gruppen sowie für Auffrischungsimpfungen zu dokumentieren. Die Daten werden vollautomatisch an die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) zur weiteren Forschung übermittelt. Der Fragebogen wurde in die bestehende Research Online Platform integriert, die auf der Mendix Low-Code-Plattform für Unternehmen basiert und Forschern bei der Durchführung großer internationaler klinischer Studien mit Datenmanagement-Services hilft. Um die Nebenwirkungen des Coronavirus-Impfstoffs bei speziellen Gruppen, wie z. B. Schwangeren, in ganz Europa zu messen, unterstützt UMCU die EMA mit ihrer digitalen Plattform für Forschungsdaten

Sichere Cloud-Umgebung und Skalierbarkeit

Die Research Online Platform wird in 45 Ländern von 6.500 Endnutzern wie Forschern, Forschungspflegern und Betreuern verwendet und verarbeitet etwa 400.000 Fragebögen von über 350.000 Probanden pro Jahr. Die Plattform ermöglicht nicht nur die Entwicklung komplexer Arbeitsabläufe für groß angelegte und langfristige Studien, sondern bietet Forschern auch die Möglichkeit, Daten international in einer sicheren Cloud-Umgebung zu sammeln, die den geltenden Gesetzen und Vorschriften, wie der Good Clinical Practice (GCP), entspricht.Da diese Studie mindestens 60.000 Teilnehmer umfasst, waren sowohl Skalierbarkeit als auch die Kapazität eine große Herausforderung. UMCU entschied sich für eine Kopie der Research Online Platform, mit der sie schnell reagieren können, wenn die Zahl der Teilnehmer steigt. Darüber hinaus wurden ein relativ komplexer Arbeitsablauf konfiguriert und neue Funktionen entwickelt, um die Forschungsanforderungen für die EMA-Studie zu erfüllen.

Neue Funktionen in Rekordzeit entwickelt

Für große, internationale und komplexe Studien wie die Analysen der UMCU bietet das Datenmanagement der Research Online Platform neue Funktionen wie die „Wiederholungsmessung“. Folgefragen können so den zuvor eingegebenen Nebenwirkungsdaten angegliedert werden. Wenn ein Teilnehmer beispielsweise bei der ersten Messung nach der COVID-19-Impfung Anzeichen von Kopfschmerzen angibt, wird er von der Anwendung automatisch gefragt, ob die Kopfschmerzen bei der zweiten Messung noch vorhanden sind. Das Datenmanagement schützt zugleich die Privatsphäre, da Benutzerprofil sowie anonymisierte Mess- und Forschungsdaten strikt voneinander getrennt sind.

„Ohne andere Systeme oder Institutionen schmälern zu wollen, denke ich, dass die Research Online Platform am besten geeignet ist, um diese Forschung durchzuführen, sowohl in Bezug auf Skalierbarkeit, Flexibilität und Compliance“, sagt Joost Schotsman, Leiter des Datenmanagements des Julius Center an der UMCU. „Da die Anfrage der EMA eine gewisse Dringlichkeit hatte, sind wir sehr froh über die Hilfe und das Engagement, das wir von den Experten von Mendix erhalten haben. Durch diese Zusammenarbeit können wir schnell handeln, ohne Zugeständnisse an die Benutzerfreundlichkeit und die Zuverlässigkeit der Forschungsergebnisse zu machen.

Joelle de Prez, Customer Success Manager bei Mendix, sagt: „Die Research Online Platform ist die Grundlage für viele klinische Studien, eine Plattform, die sich ständig weiterentwickelt und verbessert. Durch die Flexibilität der Plattform können umfangreiche neue Studien relativ schnell eingeführt werden, was auf dem Markt einzigartig ist. Wir freuen uns, dass UMCU sich für Mendix entschieden hat, um dieses wichtige neue Modul zu entwickeln und dass wir die Möglichkeit hatten, unser Expertenwissen in dieses Projekt einzubringen.“

Pressekontakt:
Oliver Salzberger / Oliver Sturz
Harvard Engage! Communications GmbH
Telefon: +49 89 53 29 57 23
[email protected]
Original-Content von: Mendix, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Altersbedingter Erschöpfung mit Buer Lecithin plus Vitamine begegnen

Berlin (ots) - DR. KADE stellt nicht nur bei Hämorrhoidalleiden schnelle Hilfe bereit und unterstützt mit Präparaten...

Klinikum bekommt Verstärkung in der Pflege / 175 Absolventen feiern erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung

Stuttgart (ots) - Die Pflege im Klinikum Stuttgart wächst weiter. 175 Auszubildende haben ihre Ausbildung an der...

Ein großer Wumms mit geringer Wirkung für Pharma

Berlin (ots) - Anlässlich des gestern von der Bundesregierung angekündigten Energieentlastungspakets von 200 Milliarden Euro, sagt der...

Klinikum Bielefeld: Adipositas Klinik am Klinikum Bielefeld – Rosenhöhe: Spitzenmedizin in Doppelbesetzung

Bielefeld (ots) - Priv.-Doz. Dr. med. Carolina Pape-Köhler verstärkt zum 1. Oktober 2022 als weitere Chefärztin die...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Altersbedingter Erschöpfung mit Buer Lecithin plus Vitamine begegnen

Berlin (ots) - DR. KADE stellt nicht nur bei Hämorrhoidalleiden schnelle Hilfe bereit und unterstützt mit Präparaten die Intimgesundheit: Mit Buer Lecithin plus Vitamine...

Klinikum bekommt Verstärkung in der Pflege / 175 Absolventen feiern erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung

Stuttgart (ots) - Die Pflege im Klinikum Stuttgart wächst weiter. 175 Auszubildende haben ihre Ausbildung an der Akademie für Gesundheitsberufe des Klinikums erfolgreich abgeschlossen....

Ein großer Wumms mit geringer Wirkung für Pharma

Berlin (ots) - Anlässlich des gestern von der Bundesregierung angekündigten Energieentlastungspakets von 200 Milliarden Euro, sagt der BPI-Vorsitzende Dr. Hans-Georg Feldmeier: "Wir begrüßen den politischen...