Sonntag, Juni 16, 2024

Lilly Deutschland Stiftung zeichnet drei Initiativen zur besseren Gesundheitsversorgung mit dem KONKRET-Preis 2023 aus

Bad Homburg (ots) –

Eine Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen, eine Bauernhof-WG für pflegebedürftige Senior:innen und ein Begleitprogramm für Frauen nach einer Krebstherapie: Dies sind die drei Gewinner des KONKRET-Preises 2023 der Lilly Deutschland Stiftung, der am 15. Juni 2023 in Bad Homburg verliehen wurde. Im Sinne des Stiftungsleitbildes „Gesundheit weiterdenken“ eint die drei Projekte, dass sie sich durch kreative, innovative Ansätze von bestehenden Angeboten unterscheiden, einen Mehrwert für Patient:innen bieten und Versorgungslücken schließen. Der KONKRET-Preis ist mit insgesamt 18.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben.

Die Preisverleihung moderierte die Moderatorin und Journalistin Bärbel Schäfer. Sie hob das gemeinnützige Engagement aller Bewerber:innen für den KONKRET-Preis hervor: „Sich gemeinsam für eine sinnvolle Sache einsetzen und für andere da sein, ist so wichtig wie nie zuvor für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Und Gesundheit geht uns alle an!“ Der Vorstandsvorsitzende der Lilly Deutschland Stiftung, Oliver Stahl, ergänzte: „Wir haben den KONKRET-Preis ins Leben gerufen, um die Leistungen der Menschen, die sich in Projekten und Initiativen für eine bessere Gesundheitsversorgung einsetzen, ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und zu fördern. Wir wollen zeigen, dass es Versorgungslücken gibt und wie diese durch innovative sowie pragmatische Ansätze geschlossen werden können.“

Der erste Preis, dotiert mit 10.000 Euro, ging an die AfJ e.V. Kinder- und Jugendhilfe Bremen für ihr Projekt „Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen (BKJE)“. Die BKJE bietet Familien kostenlos individuelle, psychosoziale Einzelberatung und unterstützt z. B. beim Beantragen von Leistungen, beim Organisieren und Umsetzen von Therapien im Alltag und bei der Vernetzung von Betroffenen. Projekt-Ansprechpartnerin Dr. Britta Grote nahm den Preis entgegen: „Mit unserem Projekt BKJE füllen wir eine Lücke in der Gesundheitsversorgung und unterstützen Familien mit chronisch erkrankten Kindern auf vielfältige Weise. Die Auszeichnung ist eine Wertschätzung unseres Engagements. Wir wünschen uns, dass der KONKRET-Preis unsere Arbeit sichtbarer macht, damit wir noch mehr Wirkung entfalten können und andere Menschen inspirieren, sich zu engagieren.“

Den mit 5.000 Euro dotierten zweiten Preis erhielt die Initiative „Zukunft Pflegebauernhof“ aus dem rheinland-pfälzischen Marienrachdorf. Hier leben Senior:innen mit und ohne Pflegebedarf in einer Wohngemeinschaft selbstbestimmt auf einem Bauernhof mit angeschlossenem ambulanten Pflegedienst. Sie übernehmen einfache landwirtschaftliche Tätigkeiten, die ihre motorischen und kognitiven Fähigkeiten sowie den sozialen Austausch fördern. Für den Preis bedankte sich Initiator Guido Pusch: „Diese Auszeichnung ist eine Bestätigung, Wertschätzung und Motivation für unsere bisherige und zukünftige Arbeit. Besonders stolz sind wir, dass Gesundheitsexperten über die Lilly Deutschland Stiftung unseren entstandenen Pflegebauernhof bewertet haben und wie wir daran glauben, dass die gesundheitliche Versorgungssituation im ländlichen Raum durch weitere Pflegebauernhöfe nach unserem Konzept verbessert werden kann.“

Den dritten Preis und 3.000 Euro Preisgeld bekam LebensHeldin! e.V. für das Begleitprogramm „LebensHeldin! Sisterhood“, das Frauen, die eine Krebstherapie hinter sich haben, als Mentorinnen schult. Sie lernen dabei, den LebensHeldin!-Coaching-Ansatz zu vermitteln und lokale Ortsgruppen sowohl in Präsenz als auch digital zu leiten. Dadurch werden u. a. ihre Persönlichkeit, Regenerationsfähigkeit und Resilienz sowie ein positiver Umgang mit der Krankheit und ihren Spätfolgen gefördert. Silke Linsenmaier, Gründerin und Vorständin der Organisation, sagte: „In unserem Gesundheitssystem fehlt ein lebensbejahendes Begleitprogramm für Frauen nach einer Krebstherapie, das bei der Neuorientierung und seelischen Heilung nach der Therapie unterstützt. Wir schließen diese Lücke mit der LebensHeldin! Sisterhood, die als mentale Krafttankstelle Frauen aller Altersgruppen zu einem Neustart motiviert. Der KONKRET-Preises ist eine Ehre für unser gesamtes Team und eine große Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement der Sisterhood-Mentorinnen. Dafür sagen wir von Herzen ‚Danke‘!“

Über die Gewinner des KONKRET-Preises 2023

1. Gewinner: AfJ e.V. Kinder- und Jugendhilfe Bremen bietet niedrigschwelliges Angebot für individuelle Fragen von Eltern mit chronisch erkrankten Kindern

Die AfJ e.V. Kinder- und Jugendhilfe Bremen ist mit ihrer „Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen (BKJE)“ der erste Gewinner des KONKRET-Preises 2023. Das Angebot der BKJE zielt darauf ab, das Familiensystem der Betroffenen zu stärken, Eltern wieder handlungsfähig zu machen und die Teilhabe der Kinder und Jugendlichen zu fördern – vor allem für diejenigen, die nicht in der Selbsthilfe organisiert sind. Das Augenmerk liegt auf Alleinerziehenden und jungen Familien, mit Migrationshintergrund, mit Erziehungshilfe-Bedarf, aus prekären Verhältnissen und/oder in gesundheitlich belasteten Situationen. Für sie wurden verschiedene themenorientierte Gesprächsgruppen und erlebnisorientierte Veranstaltungen wie z.B. Eltern-Kind-Nachmittage, Elterngesprächsrunde Pubertät, Delfin-Kurs zur Erziehung von Kindern mit Typ 1 Diabetes, Familienwochenende auf dem Bauernhof und der Farmtag mit Infobörse entwickelt. Auf den Veranstaltungen werden Familien in ähnlichen Situationen zusammengebracht, um ihre Vernetzung zu fördern.

2. Gewinner: Zukunft Pflegebauernhof – mehr als eine WG für Senior:innen

Das Konzept „Pflegebauernhof“ ist der zweite Gewinner des KONKRET-Preises 2023. Es sieht vor, dass Senior:innen mit und ohne Pflegebedarf auf dem Bauernhof einer Hoffamilie selbstbestimmt zusammenleben, einfache landwirtschaftliche Tätigkeiten übernehmen können und dabei professionell durch einen ambulanten Pflegedienst begleitet werden. Doch es zählt hier vor allem der Gedanke der gegenseitigen Unterstützung: Die gesundheitlich fitteren Menschen bringen sich und ihre Erfahrung mit in den Bauernhofalltag ein, unterstützen schwächere Bewohner:innen, sorgen für das Tierwohl und übernehmen ein Ehrenamt gemäß ihren Fähigkeiten und Wünschen. Dadurch bleiben sie Teil der Gemeinschaft und sind nicht isoliert, während auch Bewohner:innen, die keine oder nur wenig Aufgaben übernehmen können, von der WG-Atmosphäre profitieren. Das Ziel von Guido Pusch ist ein flächendeckendes Netz von Pflegebauernhöfen in Deutschland, wofür er Schulungen anbietet.

3. Gewinner: „LebensHeldin! Sisterhood“ als mentale Krafttankstelle für Frauen nach Krebs

Der dritte Gewinner des KONKRET-Preises ist die gemeinnützige Initiative „LebensHeldin“ e.V.“, die für ihr Mentorinnen-Projekt „LebensHeldin“ Sisterhood“ ausgezeichnet wurde. Dies soll die Zugehörigkeit und Selbstwahrnehmung von Frauen nach einer Krebserkrankung als aktiver Teil der Gesellschaft stärken und ihnen die Möglichkeit geben, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Dafür bietet LebensHeldin! e.V. mehrtägige Multiplikatorinnenschulungen (sowohl in Präsenz als auch in Form von Webinaren) an, in denen der LebensHeldin!-Coaching-Ansatz und die Fähigkeit, lokale Ortsgruppen sowohl in Präsenz als auch digital zu leiten, vermittelt werden. Damit unterstützt LebensHeldin! Sisterhood den positiven Umgang mit der Krankheit und ihren Spätfolgen, fördert die Kompetenz als Patientin und ihrer Selbstwirksamkeit im Heilungsprozess und hilft, Stigma und Tabus aufzulösen; zudem werden starke, selbstorganisierte und lebensbejahende Netzwerkgruppen aufgebaut. Das innovative Versorgungsangebot ist im gesamten deutschsprachigen Europa geplant.

Über die Lilly Deutschland Stiftung

„Gesundheit weiterdenken“ lautet das Leitbild der gemeinnützigen, unabhängigen Lilly Deutschland Stiftung mit Sitz in Bad Homburg. Sie will nachhaltig wirkende Impulse für eine gesunde Gesellschaft geben und dafür mit Blick auf die Bedürfnisse der Menschen herausragende theoretische und praktische Ansätze fördern. Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 hat die Stiftung gemeinsam mit Experten aus Gesundheit, Wissenschaft, Ethik, Krankenkassen und Politik bedeutende Projekte entwickelt und gefördert. Der paritätische, ehrenamtlich tätige Vorstand ist besetzt mit Experten aus Gesundheitswesen, Gesellschaft und Politik sowie Mitarbeitenden der Lilly Deutschland GmbH.

Wenn Sie mehr über die Lilly Deutschland Stiftung erfahren wollen, besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf LinkedIn und Instagram.

Pressekontakt:
Weber Shandwick Frankfurt
Speicherstraße 59
60327 Frankfurt am Main
Arne Bendixen
Büro: 069 9130 4323
E-Mail: [email protected] Deutschland Stiftung
Werner-Reimers-Straße 2-4
61352 Bad Homburg
www.lilly-stiftung.dePressestelle
Büro: 06172 273-2738
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Lilly Deutschland Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

„Ich habe nicht auf die Warnsignale gehört“- Martina Voss-Tecklenburg im Interview mit der „Apotheken Umschau“

Baierbrunn (ots) - Sie war Trainerin der Frauen-Fußballnationalmannschaft - und fiel nach dem frühen Aus in der...

„Einzigartige Momente genießen – trotz komplexer Darmerkrankungen“: Kampagne von Takeda gewinnt den German Brand Award

Berlin (ots) - - Takeda erhält den German Brand Award in der Kategorie "Excellence in Brand Strategy...

Wrigley Prophylaxe Preis 2024 / Zukunftsweisende Initiativen für Risikogruppen im Fokus

Leipzig (ots) - Ausgezeichnet wurden: Telemedizin für Senioren mit intraoralen 3D Scans, Hilfe für vernachlässigte Kinderzähne sowie...

Bildungsminister aus Kanada informiert sich über Hörakustik in Deutschland / Deutsch-kanadischer Austausch am Campus Hörakustik

Mainz (ots) - Der Bildungsminister der kanadischen Provinz Alberta, Demetrios Nicolaides, war im Rahmen einer Deutschland-Reise zu...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

„Ich habe nicht auf die Warnsignale gehört“- Martina Voss-Tecklenburg im Interview mit der „Apotheken Umschau“

Baierbrunn (ots) - Sie war Trainerin der Frauen-Fußballnationalmannschaft - und fiel nach dem frühen Aus in der Weltmeisterschaft 2023 in ein tiefes Loch. Wie...

„Einzigartige Momente genießen – trotz komplexer Darmerkrankungen“: Kampagne von Takeda gewinnt den German Brand Award

Berlin (ots) - - Takeda erhält den German Brand Award in der Kategorie "Excellence in Brand Strategy and Creation: Brand Communication - 360° Campaign". -...

Wrigley Prophylaxe Preis 2024 / Zukunftsweisende Initiativen für Risikogruppen im Fokus

Leipzig (ots) - Ausgezeichnet wurden: Telemedizin für Senioren mit intraoralen 3D Scans, Hilfe für vernachlässigte Kinderzähne sowie Umsetzung von Mundpflegestandards für Menschen mit Behinderung Heute...