Sonntag, Juli 3, 2022

Innerer Sonnenschutz – Gut geschützt die Sonnenkraft genießen

Dresden (ots) –

Die Sonne unterstützt die wichtigsten Stoffwechselvorgänge in unserem Körper, stärkt das Immunsystem und unterstützt die Bildung unseres Gute-Laune Hormons Serotonin. Ungeschützte Sonneneinstrahlung schädigt unsere Zellen jedoch nachhaltig. Erfahren Sie, wie Sie Ihren körpereigenen Sonnenschutz auf natürliche Weise aktivieren und die ersten warmen Sommerboten „von innen geschützt“ genießen können.

Die ersten warmen Tage wecken die Vorfreude auf den bevorstehenden Sommer. Wir halten uns gern draußen auf und genießen das Sonnenlicht. Und das ist gut so! Denn das natürliche Sonnenlicht auf unserer Haut setzt die Bildung von Vitamin D3 in Gang. Vitamin D3, auch das Sonnenvitamin genannt, ist an vielen Stoffwechselvorgängen im menschlichen Körper beteiligt. Der bekannteste ist wohl der Knochenstoffwechsel.

Natürliche Sonnenstrahlen erhöhen den Serotoninspiegel im Körper. Dieser Botenstoff beeinflusst auch unsere Befindlichkeit und Stimmung. Serotonin ist das „Gute Laune Parameter“. Der positive Einfluss auf unsere Psyche macht sich direkt bemerkbar und beeinflusst zudem auch unser Sättigungsgefühl.

Sonne ist gesund für uns Menschen, ohne Sonnenlicht würde z.B. das menschliche Immunsystem stark leiden. UV-Strahlen begünstigen die Bildung von weißen Blutkörperchen, die u.a. auch für die Abwehr von Bakterien und Viren unverzichtbar sind.

So positiv die Auswirkungen der Sonne auf uns Menschen auch ist, eine langsame Gewöhnung an die kraftvollen Sonnenstrahlen ist jetzt die zentrale Herausforderung, um unsere Zellen vor den negativen Einflüssen der Sonne zu bewahren.

Sonnenschutz von Innen

Die Weichen für einen guten, körpereigenen Sonnenschutz können ganzjährig durch die Auswahl natürlicher Lebensmittel mit einem hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen, zellschützenden Vitaminen und Mineralienstoffen gestellt werden.

Anschließend beginnt mit der Anwendung eines für den Hauttyp geeigneten Sonnenschutzfaktors der zusätzliche Schutz.

Aroniabeeren (https://www.aroniabeere.de/) sind besonders reich an sekundären Pflanzenstoffen, sie helfen der Haut einen natürlichen Schutz gegen ein Übermaß an UV-Strahlung aufzubauen. Neben Vitamin C enthalten die Beeren Antioxidantien sowie dunkelrote und blaue Pflanzenfarbstoffe, den sogenannten Anthocyanen. Sie wirken als natürlicher, innerer Sonnenschutz und bewahren uns vor frühzeitiger Hautalterung durch ein Zuviel an Sonnenstrahlen.

Des Weiteren versorgen uns Aroniabeeren auch mit den verschiedenen Formen an Carotinoiden, fettlösliche Pflanzenfarbstoffe, die unser Körper in Vitamin A umwandelt.

Carotinoide lagern sich in den Fettschichten der Haut ein und bilden einen natürlichen, körpereigenen Schutz vor Sonnenbrand.

Tipps zum Aufbau eines natürlichen Sonnenschutzes:

Die ärztl. med. geprüfte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Claudia Höft empfiehlt die tägliche Verwendung von naturbelassenem Aronia Direktsaft, auch Muttersaft genannt. „80 – 100 ml des dunkelroten Saftes als Schorle mit reichlich Wasser gemischt liefert uns eine Vielzahl an Inhaltsstoffen, die den natürlichen Haut- und Zellschutz unterstützen wie z.B. die Vitamine A, C, E sowie die Mineralstoffe Selen, Zink und Mangan.“ Wer eigene Aroniabeeren anbaut, kann ab Mitte August, wenn die Beeren reif sind, eine Handvoll frische Beeren in die tägliche Ernährung integrieren.

Aronia als Sonnenschutz für Augen

Ungefilterte Sonneneinwirkung ermüdet und stresst unsere Augen. Wir reagieren mit Blinzeln und Zusammenkneifen der Augen, um die Lichteinwirkung zu verringern und einen Teil der UV-Strahlen abzuwenden. Die durch Sonnenstrahlen beanspruchten, trockenen Augen beginnen zu tränen, um den Reiz der Netzhaut zu lindern.

Ungefilterte Sonnenstrahlen können langfristig die Augen schädigen. Die UV-Strahlung der Sonne kann schon nach kurzer Zeit die Bindehaut und die Hornhaut reizen.

Augenlinse und Hornhaut können zwar einen Teil der UV-Strahlen absorbieren, der Großteil der Strahlen erreicht jedoch ungefiltert die Netzhaut und zerstört die dort ansässigen Proteine.

Die in der Aroniabeere enthaltenen sekundären Pflanzenfarbstoffe sowie Antioxidantien schützen die Augen vor oxidativem Stress und unterstützen mit ihrem natürlichen Inhaltstoffen wie Carotinoiden, Luthein und Zeaxanthin präventiv die Augengesundheit.

Zusätzlich sollte man bei der Wahl der Sonnenbrille unbedingt darauf achten, dass die Gläser einen hohen Lichtschutzfaktor nach DIN-Norm besitzen.

Die Aroniabeere macht unseren Körper mit ihren wertvollen Vitalstoffen fit für den Sommer und unterstützt beim Aufbau unseres körpereigenen Sonnenschutzes. So kann der Sommer kommen!

Pressekontakt:
Aroniabeere e. V.
Traubelstraße 13 a
Gebäude 44
01109 DresdenMail: [email protected]
Tel.: +49 351 41886645Presse:https://www.aroniabeere.de/service/presse/
Original-Content von: Aroniabeere e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Kindersicherheit bei Lithium Knopfzellen: Nur ein Drittel der Eltern ist sich der Gefahren bewusst

Schwalbach/ Ts. (ots) - Weltweit werden jedes Jahr rund 8.000 Fälle registriert, in denen eine Knopfzelle verschluckt...

Jubiläum in Mainz: ein Vierteljahrhundert „Christoph 77“

München (ots) - - Von der ADAC Luftrettung betriebene Station besteht seit 25 Jahren - "Christoph 77" flog...

Diabetes-Podcast – Ein neuer Fall für den „Zuckerdetektiv“: Ist Diabetes heilbar? In der ersten Folge geht es um eine Frage, die sich wohl allen...

Baierbrunn (ots) - Sie sucht Hinweise, ergründet Fakten, fragt nach - und achtet dabei auf kleinste Details,...

KONKRET-Preis für innovative Versorgung: Lilly Deutschland Stiftung zeichnet Projekte zur Palliativversorgung, Behandlung chronischer Wunden und Versorgung von Menschen mit COPD aus

Bad Homburg (ots) - Die Lilly Deutschland Stiftung hat drei regionale Projekte zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung mit...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Kindersicherheit bei Lithium Knopfzellen: Nur ein Drittel der Eltern ist sich der Gefahren bewusst

Schwalbach/ Ts. (ots) - Weltweit werden jedes Jahr rund 8.000 Fälle registriert, in denen eine Knopfzelle verschluckt wird. 52 Prozent dieser Fälle betreffen Kinder,...

Jubiläum in Mainz: ein Vierteljahrhundert „Christoph 77“

München (ots) - - Von der ADAC Luftrettung betriebene Station besteht seit 25 Jahren - "Christoph 77" flog bisher rund 30.000 oftmals lebensrettende Einsätze - Fliegende...

Diabetes-Podcast – Ein neuer Fall für den „Zuckerdetektiv“: Ist Diabetes heilbar? In der ersten Folge geht es um eine Frage, die sich wohl allen...

Baierbrunn (ots) - Sie sucht Hinweise, ergründet Fakten, fragt nach - und achtet dabei auf kleinste Details, wie eine echte Detektivin eben: Sabine Pusch...