Samstag, März 2, 2024

Infomobil der Deutschen Stiftung Schlaf in Berlin

Berlin (ots) –

Berliner und ihre Besucher sind eingeladen, sich am 23. September 2023 von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Fuße des Fernsehturms rund um das Thema Schlaf zu informieren. Schlafexperten der Deutschen Stiftung Schlaf stehen an diesem Sonnabend mit dem Infomobil der Deutschen Stiftung Schlaf am Alexander Platz in der Panoramastraße 1.

Stiftungsgründer, Vorstand der Deutschen Stiftung Schlaf und Leiter der Schlafmedizin der Charité, Prof. Dr. med. Ingo Fietze, beantwortet dort mit seinem Team alle Fragen rund um den gesunden Schlaf. Besucher können sich persönlich und kompetent von ihm und seinen Schlafexperten über das Thema gesunder Schlaf informieren und erfahren aus erster Hand, wie guter Schlaf zu pflegen ist oder wie Schlafprobleme gelöst werden können.

Für Professor Ingo Fietze ist gesunder Schlaf besonders wichtig, „weil Schlaf die geistige und körperliche Erholung ermöglicht und die Gesundheit, die Lebensqualität und die Leistungsfähigkeit der Menschen fördert.“ Auf der mit vielen Halt geplanten Deutschlandtour des Infomobils geht es ihm vor allem darum, dass Schlafstörungen, die sich negativ auf die Stimmung, Kognition und langfristig auf viele Körperfunktionen und die Lebenserwartung auswirken, im Gespräch mit Betroffenen bekämpft und behandelt werden. „Schlafstörungen tragen oft auch zu anderen Volkskrankheiten wie Herzkreislauferkrankungen, Schlaganfällen, Diabetes und Depressionen bei,“ betonte Prof. Fietze zum Auftakt der Deutschlandtour des Infomobils im Juli 2023. Die Deutschlandtour des Infomobils startete in Düsseldorf und erreicht nach Stationen in Hamburg, Wiesbaden, München jetzt die Hauptstadt Berlin. Dort wird Prof. Fietze, einer der renommiertesten Schlafmediziner in Deutschland am Sonnabend, den 23. September, Besucher und Schlafinteressierte beraten. Letzte Station des Infomobils wird Freiburg sein.

Alle Standorte des Infomobils finden Sie auf der Website der Stiftung: https://schlafstiftung.de/projekte/infomobil/

Als Schlafexperten begleiten die Schlafmediziner Dr. Alexander Blau, Dr. Sebastian Herberger, Prof. Thomas Penzel, Dr. Alfred Wiater und die Schlaftherapeutin Mona Pomrehn abwechselnd das Infomobil. Thea Herold von der Schlafstiftung und CoFounder der Schlafakademie Berlin steht ebenfalls Besuchern und Besucherinnen am Infomobil beratend zur Verfügung.

Die Tour des Infomobils der Deutschen Stiftung Schlaf wird unterstützt von IDORSIA.

Über die Deutsche Stiftung Schlaf

Die Deutsche Stiftung Schlaf fördert Wissenstransfer und interdisziplinäre Initiativen und Projekte im Bereich der Schlafgesundheit. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für einen gesunden Schlaf in allen Bevölkerungsschichten und Branchen zu erhöhen. Die Mission der Stiftung ist die stetige Zunahme der gesellschaftlichen Wertschätzung des Schlafes als Quelle lebenslanger Gesundheit.

Über Idorsia

Idorsia Pharmaceuticals Germany GmbH ist eine deutsche Tochtergesellschaft von Idorsia Ltd mit den ambitionierten Zielen, mit Ideen und neuen Möglichkeiten Patienten zu helfen. Um diesen Zielen gerecht zu werden, entwickelt sich Idorsia zu einem der führenden biopharmazeutischen Unternehmen mit einem leistungsfähigen wissenschaftlichen Kern.

Die deutsche Tochtergesellschaft hat ihren Geschäftssitz in München und entwickelt innovative Therapien bei Erkrankungen, für die es bislang keine zufriedenstellenden Therapieoptionen gibt.

Weitere Informationen zur Deutschen Stiftung Schlaf, zum Infomobil, für Fotomaterial oder Interviewanfragen kontakten Sie bitte:

Pressekontakt:
Deutsche Stiftung Schlaf
Thea Herold
Geschäftsführung
c/o Somnico
Luisenstraße 55
10117 Berlin
[email protected]
mobil: Tel. 0176 80 40 94 70
https://Schlafstiftung.de
Original-Content von: Deutsche Stiftung Schlaf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale,...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert von der gleichnamigen Stiftung, soll am Aktionstag...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale, eine Krankheit, deren Therapie biologische Medikamente und...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...