Mittwoch, Februar 8, 2023

Dr. Fabian Geldmacher ist Director Strategy & Business Development der Lysando AG

Triesenberg, Liechtenstein (ots) –

Die Lysando AG – Marktführer für antimikrobielle Proteine – freut sich mitzuteilen, dass Dr. med. Fabian Geldmacher seit Juni das Team als Director Strategy & Business Development verstärkt. Dr. Geldmacher ist zuständig für Lysandos zukünftige strategische Ausrichtung und die Identifikation von Bereichen, in denen Lysandos Technologie den größten Mehrwert bieten kann. Er wird aktiv dazu beitragen, die Artilysin®-Technologie in den Markt zu bringen.

In seiner letzten beruflichen Station war Dr. Geldmacher fast neun Jahre als Berater für McKinsey & Company tätig. Als Associate Partner im Healthcare- und Life-Sciences-Bereich unterstützte er seine Klienten unter anderem bei Strategie- und Transformationsprojekten oder der Vorbereitung von M&A-Prozessen. Mit der Lysando AG und der Artilysin®-Technologie ist er in diesem Kontext seit vier Jahren vertraut.

„Dr. Geldmacher etabliert bei uns intern ganz neue Funktionen und Prozesse. Sein Hintergrund als Mediziner, das Universitätsdiplom in Molekularmedizin sowie seine langjährige Erfahrung in der Managementberatung machen ihn zur perfekten Ergänzung für Lysando“, sagt der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Lysando AG, Graf Markus Matuschka von Greiffenclau. „Er wird mit seiner Expertise und seinen Fähigkeiten entscheidend dazu beitragen, die Entwicklung der Firma mitzugestalten und unseren Erfolg weiter voranzutreiben.“

Dr. Fabian Geldmacher trat am 1. Juni 2022 offiziell die Position als Director Strategy & Business Development an.

„Schon seit der Schulzeit interessiere ich mich für die Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Diese Leidenschaft hat mich seither begleitet und bei der Lysando AG habe ich nun die Chance dem Vormarsch resistenter Bakterienspezies im großen Stil den Kampf anzusagen“, sagt Dr. Geldmacher. „Ich blicke voller Vorfreude den neuen Herausforderungen entgegen und freue mich, hier die Welt zum Positiven verändern zu können.“

Über Lysando AG

Die Lysando AG ist Marktführer für antimikrobielle Proteine, sogenannte Artilysin®e. Diese können problemverursachende Bakterien effektiv eliminieren, ohne hohes Risiko von Resistenzbildung und Dysbalancen. Artilysin®e stellen eine innovative, patentrechtlich geschützte und zudem umweltfreundliche Technologie mit mannigfaltigen Einsatzmöglichkeiten dar: einerseits in der Human- und Tiermedizin, aber zum Beispiel auch in der Kosmetikindustrie.

Die Forschungseinrichtung der Lysando AG ist die Lysando Innovations Lab GmbH mit Sitz im Regensburger BioPark. Der BioPark Regensburg fördert Unternehmen der Biotechnologie, Medizintechnik, Diagnostik & Analytik sowie die Gesundheitswirtschaft des Standorts Regensburg.

Pressekontakt:
Verena Schossmann
Tel: +41(0)79 211 83 42
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Lysando AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Medizinische Innovationen brauchen eine gesunde Industriepolitik / Auftaktveranstaltung Fortschrittsdialog am 7. Februar mit über 150 Gästen in Berlin

Berlin (ots) - Mit der Veranstaltungsreihe "Gesunde Industriepolitik - Fortschrittsdialog" möchten sieben - in Deutschland fest verwurzelte...

Mit Stammzellen gegen chronisch-venöse Ulzera / Stiftungspreis „Wissenschaft-Wirtschaft 2022“ würdigt Zusammen-arbeit der Universität Ulm mit Stammzellunternehmen RHEACELL

Heidelberg (ots) - Für die erfolgreiche Forschungskooperation zur Entwicklung einer Stammzelltherapie für die Behandlung von Wundheilungsstörungen erhielt...

4. Asklepios Krebskongress zum Thema „Fürsorge“- mit Pflege- und Patiententag

Hamburg (ots) - Asklepios Tumorzentrum Hamburg veranstaltet hochkarätige wissenschaftliche Veranstaltung Alle zwei Jahre bringt der Asklepios Krebskongress...

Blutspende-Aktionstag bei R-Biopharm: Belegschaft hilft beim Lebenretten

Darmstadt (ots) - Die Gesundheit und Lebensqualität ihrer Mitmenschen mit verlässlicher Analytik zu verbessern, das ist das...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Medizinische Innovationen brauchen eine gesunde Industriepolitik / Auftaktveranstaltung Fortschrittsdialog am 7. Februar mit über 150 Gästen in Berlin

Berlin (ots) - Mit der Veranstaltungsreihe "Gesunde Industriepolitik - Fortschrittsdialog" möchten sieben - in Deutschland fest verwurzelte - forschende Pharmaunternehmen (Amgen, Bayer, Boehringer Ingelheim,...

Mit Stammzellen gegen chronisch-venöse Ulzera / Stiftungspreis „Wissenschaft-Wirtschaft 2022“ würdigt Zusammen-arbeit der Universität Ulm mit Stammzellunternehmen RHEACELL

Heidelberg (ots) - Für die erfolgreiche Forschungskooperation zur Entwicklung einer Stammzelltherapie für die Behandlung von Wundheilungsstörungen erhielt die Wissenschaftlerin Professorin Dr. med. Karin Scharffetter-Kochanek...

4. Asklepios Krebskongress zum Thema „Fürsorge“- mit Pflege- und Patiententag

Hamburg (ots) - Asklepios Tumorzentrum Hamburg veranstaltet hochkarätige wissenschaftliche Veranstaltung Alle zwei Jahre bringt der Asklepios Krebskongress in der Tumormedizin Beschäftigte und Interessierte in...