Freitag, Dezember 9, 2022

Cannamedical richtet Patientenbeirat für Cannabis-Patient:innen ein

Köln (ots) –

Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität steht beim Advisory Board im Fokus

Die Cannamedical Pharma, Deutschlands Marktführer für medizinische Cannabisblüten, ruft zur langfristigen Unterstützung von Patient:innen ein Advisory Board ins Leben: Durch den neu geschaffenen Patientenbeirat erhält das Unternehmen regelmäßig Feedback aus erster Hand, um das eigene Angebot von cannabinoidhaltigen Arzneimitteln zu optimieren.

Ziel des Beirats ist es, die Bedürfnisse und Wünsche von Cannabis-Patient:innen besser zu verstehen, ihre Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern und einen Therapieerfolg zu unterstützen.

Der Beirat wird mit zehn Patient:innen besetzt, Bewerbungen sind willkommen und über unser Formular unter https://bit.ly/Cannamedical-Patientenbeirat möglich.

No decision about me without me

Cannamedicals Anspruch ist es, für Cannabis-Patient:innen die bestmöglichen Therapieoptionen zur Verfügung stellen zu können. Durch den Patientenbeirat soll ein konstruktiver Austausch ermöglicht und gemeinsam Lösungsansätze erarbeitet werden, um Patient:innen zukünftig noch besser zu unterstützen.

Zu diesem Zweck will das Kölner Unternehmen die Herausforderungen, mit denen Cannabis-Patient:innen tagtäglich konfrontiert werden, besser verstehen. Wichtige Themen sind unter anderem Fragen zur Kostenübernahme, die Verfügbarkeit von Arzneimitteln sowie unterschiedliche Darreichungsformen von Cannabis-Arzneimitteln.

Die Mitglieder des Beirats unterstützen das Bewusstsein für krankheitsbedingte Probleme im Zusammenhang mit dem Einsatz von Medizinal-Cannabis. Gleichzeitig soll der Austausch dabei helfen, die Indikationen in Zukunft besser abschätzen zu können.

„Unser Ziel ist es, alltägliche Patient:innenprobleme aus der Welt zu schaffen und diesen eine erfolgreiche Cannabis-Therapie und damit auch mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Wir freuen uns jetzt schon darauf, mit den gewonnenen Erkenntnissen, die Abläufe und Angebote für Ärzt:innen, Apotheken und Patient:innen verbessern können“, so Dr. Yvonne von Coburg, Chief Medical Officer bei Cannamedical Pharma, die auch die wissenschaftliche Leitung des Beirats innehat.

Aufklärung und Dialog fördern

Durch ihre eigenen Erfahrungen und Krankheitsgeschichten können die Beiratsmitglieder einen umfassenden Blick auf Probleme geben und somit zu potentiellen Lösungsvorschlägen für eine verbesserte Patient:innenbetreuung und Therapie beitragen.

Umfassende Expertise

Um in den Sitzungen des Beirats auf Detailfragen von Patient:innen eingehen zu können, werden regelmäßig Spezialist:innen und Expert:innen als Gäste eingeladen. Beim zweitägigen Auftakt-Workshop ist der Cannabis-Rechtsanwalt Lito M. Schulte, besser bekannt als LitoLaw, vor Ort.

Der Rechtsexperte wird in einem Workshop Themen wie Cannabis im Straßenverkehr und Kostenübernahmeanträge für medizinische Blüten thematisieren.

Über Cannamedical

Die Cannamedical Pharma GmbH ist ein GDP- und GMP-zertifizierter pharmazeutischer Hersteller mit sämtlichen Genehmigungen für den Import, Großhandel und die Freigabe medizinischer Cannabisprodukte auf dem europäischen Markt. Das Unternehmen fokussiert sich darauf, Menschen mit chronischen Krankheiten durch den Import und die Verarbeitung von Cannabisprodukten in ausschließlich höchster Qualität zu helfen und beliefert rund 4.000 Apotheken und klinische Einrichtungen. Neben der Lieferung hochwertiger medizinischer Cannabisprodukte konzentriert sich Cannamedical darauf, Ärzt:innen, medizinische Fachleute und Apotheker:innen mit wichtigen Informationen zu versorgen. Produktionspartner in der ganzen Welt halten die höchsten pharmazeutischen Qualitätsstandards – die EU-GMP-Richtlinien (European Good Manufacturing Practice) – ein. Als GDP-zertifiziertes (Good Distribution Practice) Unternehmen stellt Cannamedical sicher, dass bei sämtlichen Schritten innerhalb der Lieferkette von Cannamedical auf die guten Vertriebspraktiken geachtet und entsprechende Qualitätsstandards erfüllt werden. Die Cannamedical Pharma GmbH wurde 2016 von David Henn gegründet, hat ihren Hauptsitz in Köln sowie eine Niederlassung in Großbritannien. Seit 2021 ist das Unternehmen Teil der Semdor Pharma Group – eine der führenden Pharmagruppen in Europa, die sich auf Betäubungsmittel und medizinisches Cannabis spezialisiert hat. Weitere Informationen unter www.cannamedical.com

Pressekontakt:
Cannamedical Pharma GmbH
Herr Patrick Piecha
Tel.: 0176 41235853
Frau Yasmin Crosio
Tel.: 0162 6239200
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Cannamedical Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen,...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft....

Noch nie ein Spiel verpasst? Noch nie ein Tor verpasst? Dann verpassen Sie auch nicht die Prostatakrebsvorsorge!

Hamburg/München (ots) - In Deutschland erkrankt einer von acht biologischen Männern im Laufe seines Lebens an Prostatakrebs....

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen, einem Fremden eine zweite Lebenschance. Was er...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind Zahnspangen medizinisch notwendig. Das zeigt das erste...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft. Außerdem kämpfen Krankenhäuser mit rasant steigenden Energiepreisen....