Freitag, April 19, 2024

Asklepios Campus Hamburg startet Kooperation mit Virtual Reality Education Anbieter VIREED

Hamburg (ots) –

Der Asklepios Campus Hamburg (https://www.asklepios.com/ach/) der Semmelweis Universität (ACH) ist seit Ende Februar Kooperationspartner des Hamburger Virtual Reality Education Anbieters VIREED (https://www.vireed.de/med). Medizinstudierenden am ACH stehen dank der Kooperation ab Herbstsemester 2023 dauerhaft zwei Virtual Reality (VR) Terminals für das Simulationstraining praktischer medizinischer Fähigkeiten zur Verfügung.

Die beiden hochmodernen Virtual Reality (VR) Terminals sind eine innovative Ergänzung zu den Angeboten des Skills Lab am Asklepios Campus Hamburg der Semmelweis Universität (ACH), in dem Studierende sowohl in Praxiskursen als auch selbstständig praktische medizinische Kompetenzen erwerben. An den Terminals von VIREED können die Studierenden mithilfe von VR Brille, Controllern, Touchscreen, smarter Simulationspuppe und entsprechender Software die drei Lernszenarien Basic Life Support, Herzdruckmassage und Schockraum durchspielen – allein und im Team.

Die rasante Entwicklung von Künstlicher Intelligenz, Virtuellen Realitäten und Simulationen in der Medizin und in der medizinischen Ausbildung verfolge man am ACH mit großem Interesse und freue sich daher sehr über die Kooperation, so Dr. Thorsten Thiel, Geschäftsführer der den ACH betreibenden Asklepios Medical School GmbH (AMS): „Am ACH gehen wir in jeglicher Hinsicht mit der Zeit, um die medizinischen Nachwuchskräfte fit zu machen für ihre zukünftige Tätigkeit als Ärzt:in in einer hochtechnologisierten, zunehmend digitalen Welt.“

Dr. Arne Krause, Sprecher der Lehrkoordination und Dekanatsreferent, ist ebenfalls begeistert von dem Simulationstraining: „Bereits mit dem Pflichtcurriculum, den Wahlpflichtfächern und den bestehenden Skills Lab Angeboten ist der maximale Praxisbezug in der Lehre am ACH verankert. Durch die VR Terminals können wir unseren Studierenden nun eine immersive Möglichkeit zum Sammeln realitätsnaher praktischer Erfahrungen anbieten.“

Im Vorfeld der Kooperation durften Studierende am ACH die virtuellen Lernszenarien direkt vor Ort bei VIREED am Health Innovation Port (HIP), dem Standort für Startups aus dem Gesundheitssektor in Hamburg, testen und ihre Einschätzung abgeben. Auch in die Umsetzung des Lernangebots werden sie laut Dr. Thorsten Thiel einbezogen: „Besonders freut mich, dass unsere Digital Change Maker – Studierende, die die Digitalisierung am ACH mit vorantreiben – ihre Kommiliton:innen dabei unterstützen werden, die innovative Technologie auch selbstständig und zeitlich flexibel anzuwenden.“

Die Asklepios Kliniken sind Partner des Health Innovation Port (HIP). „Digitalisierung bedeutet für Asklepios, Strukturen und Abläufe ganzheitlich weiterzuentwickeln. Wir haben in den vergangenen Jahren viel in digitale Services und Angebote investiert und von der digitalen Patientenakte bis zur offenen Entlassmanagement-Plattform bereits vieles auf den Weg gebracht“, so PD Dr. Sara Sheikhzadeh, CMO bei Asklepios und Geschäftsführerin der AMS. „Auf diesem Weg werden wir weitergehen, um in Zukunft ganz unterschiedliche Lösungen wie Big Data, Cloud- und KI-Technologien genauso wie Automatisierung und Robotik für unsere Patient:innen und Mitarbeiter:innen nutzbar zu machen. Natürlich können wir all das nicht allein entwickeln. Deswegen setzen wir auf Partnerschaften wie mit dem HIP und auf einen engen Austausch mit anderen Akteur:innen des Gesundheitswesens, um den digitalen Fortschritt voranzutreiben.“

Ein Ausbau bzw. eine Erweiterung der Kooperation zwischen ACH, VIREED, HIP und Asklepios sei, so Dr. Thorsten Thiel, geplant. So könnten beispielsweise gemeinsam weitere Anwendungsbereiche identifiziert und neue Lernszenarien entwickelt werden, die die praktische medizinische Ausbildung im „real life“ ergänzen und letztendlich die optimale Behandlung der Patient:innen voranbringen können.

Pressekontakt:
Asklepios Campus Hamburg
Kommunikation und Marketing
Claudia di Nuzzo & Stefanie Scherpf
Telefon: +49 40 18 18-85 27 90
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.asklepios.com/ach
Instagram: www.instagram.com/asklepioscampushamburgofficial
LinkedIn: www.linkedin.com/school/asklepios-campus-hamburg
Anmeldung zum ACH Newsletter: ACH Newsletter Anmeldung
Original-Content von: Asklepios Medical School GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Weltweit führender Experte für fokale Prostatakrebstherapie an der VITUS Privatklinik in Offenbach

Offenbach am Main / Frankfurt (ots) - In der VITUS Privatklinik hat sich eine revolutionäre Behandlungsmethode für...

Christina Baum: Anstieg der Herzerkrankungen in den Pandemiejahren beunruhigen

Berlin (ots) - Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland schon länger die häufigste Todesursache. In den Pandemiejahren ist die...

Meilenstein für die radiologische Diagnostik

Sulzbach (ots) - Innovatives Kontrastmittel Elucirem(TM) von Guerbet für MRT-Untersuchungen in Deutschland erstmals erfolgreich angewandt - Bei...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Weltweit führender Experte für fokale Prostatakrebstherapie an der VITUS Privatklinik in Offenbach

Offenbach am Main / Frankfurt (ots) - In der VITUS Privatklinik hat sich eine revolutionäre Behandlungsmethode für Prostatakrebs etabliert, die Irreversible Elektroporation (IRE), angeführt...

Christina Baum: Anstieg der Herzerkrankungen in den Pandemiejahren beunruhigen

Berlin (ots) - Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland schon länger die häufigste Todesursache. In den Pandemiejahren ist die Anzahl der Todesfälle jedoch stark angestiegen. Das...

Meilenstein für die radiologische Diagnostik

Sulzbach (ots) - Innovatives Kontrastmittel Elucirem(TM) von Guerbet für MRT-Untersuchungen in Deutschland erstmals erfolgreich angewandt - Bei Magnetresonanztomografie(MRT)-Untersuchungen ist künftig nur die Hälfte der...