Samstag, April 20, 2024

Welttag des Hörens 2023: Gut hören für jedermann!

Mainz (ots) –

„Hörgesundheit für alle. Lass es Wirklichkeit werden!“ lautet das Motto der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für den Welttag des Hörens 2023. Der Welttag des Hörens findet jedes Jahr am 3. März statt. Ziel ist es, das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie kostbar der Hörsinn ist und dass Hörverluste verhindert werden können.

Ohr- und Hörprobleme gehören laut der WHO zu den häufigsten Problemen in der Gesellschaft. Die gute Nachricht ist, dass über 60 Prozent davon im Rahmen der gesundheitlichen Grundversorgung entdeckt und angegangen werden können.

Gut hören ist wichtig, bedeutet Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben und z.B. eine altersgerechte Entwicklung bei Kindern.

Bundesweit wurde dafür gesorgt, dass gutes Hören kein Luxus ist, sondern für jedermann – als Kassenleistung – erschwinglich. Im April 2022 wurde in der Richtlinie über die Verordnung von Hilfsmitteln des Gemeinsamen Bundesauschusses festgelegt, dass zur Mindestausstattung für alle Hörsysteme Folgendes gehört: Digitaltechnik, mindestens sechs Frequenzkanäle, mindestens drei Hörprogramme, Störschallreduzierung, Rückkopplungsunterdrückung, Verstärkungsvorgaben. Das ist eine gute Basis für die Versorgung von Hörverlusten.

Inzwischen werden alle Hörsysteme in einem modernen Design angeboten und fühlen sich leicht am Ohr an. Der erste Weg zum guten Hören führt über das Hörakustikfachgeschäft, hier kann ein kostenfreier Hör-Check gemacht werden!

Hörakustikmeisterin und EUHA-Präsidentin Beate Gromke dazu: „Gutes Hören macht das Leben schöner und bietet mehr Lebensqualität. Ich empfehle allen ab dem 50. Lebensjahr, ein Mal pro Jahr einen Hör-Check beim Hörakustiker.“

Extratipp: Der kostenfreie Hör-Check sollte, ähnlich wie andere Vorsorgetermine, fester Bestandteil der jährlichen Gesundheitsvorsorge sein.

Pressekontakt:
Europäische Union der Hörakustiker e. V.
Sabine Stübe-Kirchhof
Saarstraße 52
55122 Mainz
Tel: +49 (0) 61 31 / 28 30-14
Fax: +49 (0) 61 31 / 28 30-30
E-Mail: [email protected]
Web: www.euha.org
www.facebook.com/EUHAeV/
www.linkedin.com/company/euha-ev
www.xing.com/xbp/pages/europaeische-union-der-hoerakustiker-e-v
Original-Content von: Europäische Union der Hörakustiker e. V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Fußball-EM: Englische Fußballmannschaft setzt auf Kooperation mit Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka (ots) - Die englische Fußballnationalmannschaft kooperiert während der Fußball-EM mit der Zentralklinik Bad Berka. Mannschaftsarzt...

RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt stellt Geschäftsführung neu auf

Bad Neustadt a.d. Saale (ots) - Ab 1. Juni 2024 wird der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt von...

Till Sander übernimmt die Leitung der Asklepios Klinik Weißenfels, Hannah Gilles wechselt zum RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Weißenfels (ots) - Wechsel in der Geschäftsführung der Asklepios Klinik Weißenfels - Hannah Gilles, die die Klinik...

Akute Porphyrie: Seltene Ursachen für heftige, krampfartige Bauchschmerzen

München (ots) - Symptome wie heftige Bauchschmerzen, Müdigkeit oder Angstzustände schränken die Betroffenen enorm ein. Fehldiagnosen sind bei...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Fußball-EM: Englische Fußballmannschaft setzt auf Kooperation mit Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka (ots) - Die englische Fußballnationalmannschaft kooperiert während der Fußball-EM mit der Zentralklinik Bad Berka. Mannschaftsarzt Dr. Mark Williams überzeugte sich bei einem...

RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt stellt Geschäftsführung neu auf

Bad Neustadt a.d. Saale (ots) - Ab 1. Juni 2024 wird der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt von einer Doppelspitze geführt. Dr. Stefan Stranz, Mitglied...

Till Sander übernimmt die Leitung der Asklepios Klinik Weißenfels, Hannah Gilles wechselt zum RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Weißenfels (ots) - Wechsel in der Geschäftsführung der Asklepios Klinik Weißenfels - Hannah Gilles, die die Klinik seit mehr als vier Jahren erfolgreich geleitet...