Sonntag, April 14, 2024

Weltkrebstag 2023: Onkologisches Zentrum des Klinikums Bielefeld startet Social Media Kampagne

Bielefeld (ots) –

Am Samstag, den 04. Februar findet jährlich der Weltkrebstag statt – dieser steht 2023 unter dem Motto „close the care gap“ – „Versorgungslücken schließen“. Das Onkologische Zentrum des Klinikums Bielefeld beteiligt sich mit einer Social Media Aktion an dem Aktionstag und möchte auf die Relevanz von Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam machen. In Deutschland erkrankten im Jahr 2022 500.000 Personen neu an Krebs. Derzeit leben rund 4 Millionen Menschen mit einer Tumorerkrankung. Etwa 40% dieser Tumorerkrankungen könnten durch regelmäßige Vorsorge und eine gesunde Lebensweise verhindert werden. Leider gibt es auch in Deutschland noch immer Versorgungslücken, wenn es um die Vorsorge geht. „Wir möchten mit unserer Teilnahme an dem Aktionstag dazu beitragen, dass diese Lücken geschlossen werden“, so Dr. med. Martin Görner, Leiter des Onkologischen Zentrums am Klinikum Bielefeld.

Bis zum Weltkrebstag am Samstag postet das Klinikum Bielefeld auf seinen Social Media Kanälen -Facebook, Instagram, LinkedIn – daher Beiträge, in denen verschiedene Bereiche und Disziplinen vorgestellt werden, die an der Behandlung und Betreuung von Krebspatient*innen beteiligt sind. Hier wird kontinuierlich das Motto des Tages und die Farbe Lavendel aufgegriffen, die lavendelfarbene Schleife die in den Postings eine Rolle spielt steht allgemein für Krebserkrankungen. Anlässlich des Weltkrebstages wurde auch gemeinsam mit Radio Bielefeld ein Podcast zum Thema „Schilddrüsenkrebs“ produziert.

Die Beiträge werden zwischen dem 30.01. und 04.02.2023 auf dem Facebook-,Instagram- und LinkedIn- Account des Klinikums Bielefeld veröffentlicht.

Das Onkologische Zentrum am Klinikum Bielefeld ist seit dem 01. März 2022 von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. In die Behandlung von Krebspatient*innen sind am Klinikum Bielefeld mehr als 30 Fachbereiche und Abteilungen involviert.

Die Bereiche arbeiten Hand in Hand, wöchentlich findet im Klinikum Bielefeld – Mitte eine interdisziplinäre Tumorkonferenz (Onkologischer Arbeitskreis) statt. Hier entscheiden die Akteur*innen gemeinsam über das individuelle weitere Vorgehen bei der Behandlung von Krebspatient*innen.

Durch die interdisziplinäre Konferenz wird sichergestellt, dass die Behandlung der Krebserkrankung für jede/n Patient*in individuell nach dem jeweiligen Stadium und nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen erfolgt.

Pressekontakt:
Axel Dittmar
Kliniksprecher/Leiter Unternehmenskommunikation
klinikumbielefeld
Unternehmenskommunikation
Teutoburger Straße 50, 33604 Bielefeld
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 05 21. 5 81 – 20 81
Mobil: +49 01 73. 2 09 90 39
Internet: www.klinikumbielefeld.de
Klinikum Bielefeld auf Facebook:
http://www.facebook.com/klinikumbielefeld
Original-Content von: Klinikum Bielefeld gem. GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

NAKO Gesundheitsstudie: Studienzentren laden NAKO Teilnehmende zur dritten Untersuchung ein

Heidelberg (ots) - Ab Mai starten die Studienzentren der NAKO Gesundheitsstudie die nächste Folgeuntersuchung. Die Teilnehmenden der...

NAKO untersucht den Zugang zur medizinischen Versorgung von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund

Heidelberg (ots) - Ein nicht befriedigter Bedarf an medizinischen Leistungen kann die Gesundheit negativ beeinträchtigen. Forschende unter...

Die Reform gestalten, statt Ankündigungen verwalten! / Appell des 44. DPT an Bundesminister Lauterbach

Würzburg (ots) - Zum Auftakt des 44. Deutschen Psychotherapeutentages (DPT), der am 12. und 13. April in...

Neue Podcaststaffel Siege der Medizin: Andrea Sawatzki präsentiert Gamechanger in der Medizingeschichte

Baierbrunn (ots) - Der beliebte gesundheit-hören-Podcast zu Meilensteinen der Medizingeschichte startet in Staffel 3 mit neuer Erzählerin...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

NAKO Gesundheitsstudie: Studienzentren laden NAKO Teilnehmende zur dritten Untersuchung ein

Heidelberg (ots) - Ab Mai starten die Studienzentren der NAKO Gesundheitsstudie die nächste Folgeuntersuchung. Die Teilnehmenden der Studie werden eingeladen, zum dritten Mal medizinische...

NAKO untersucht den Zugang zur medizinischen Versorgung von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund

Heidelberg (ots) - Ein nicht befriedigter Bedarf an medizinischen Leistungen kann die Gesundheit negativ beeinträchtigen. Forschende unter Federführung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und des...

Die Reform gestalten, statt Ankündigungen verwalten! / Appell des 44. DPT an Bundesminister Lauterbach

Würzburg (ots) - Zum Auftakt des 44. Deutschen Psychotherapeutentages (DPT), der am 12. und 13. April in Würzburg stattfindet, richten die Delegierten einen Appell...