Dienstag, Mai 17, 2022

Was bringt Intervallfasten? / Im neuen Jahr nehmen sich viele Menschen vor, ein paar Kilo abzunehmen / Eine Methode: Intervallfasten / Doch das eignet sich nicht für jeden

Baierbrunn (ots) –

Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr? Ein paar Kilo weniger steht sicherlich bei vielen auf der Liste ganz oben. Beliebt ist Intervallfasten, bei dem die Abstände zwischen den Mahlzeiten vergrößert werden. Das ist aber keine Diätform, sondern eine dauerhafte Ernährungsumstellung im Sinne einer artgerechten Ernährung, schreibt das „HausArzt-PatientenMagazin“ in der aktuellen Ausgabe.

Der Experte Dr. Matthias Riedl, Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe, Ernährungsmediziner und ärztlicher Direktor des medicum Hamburg, erklärt: Der Körper sei von Natur aus dafür angelegt, längere Perioden ohne Nahrung zu überstehen und gestärkt daraus hervorzugehen. Denn durch die größeren Abstände zwischen den Mahlzeiten bliebe der Blutzuckerspiegel konstanter, die Ausschüttung des blutzuckersenkenden Hormons Insulin würde reduziert.

Für einige Menschen tabu

Intervallfasten kurbelt die Fettverbrennung an, fördert die Zellerneuerung und hat entzündungshemmende Effekte. Damit kann also langfristig ein gesundes Gewicht erreicht werden. Möchte man mit der Methode abnehmen, sollte man aber auch seine Mahlzeiten anders gestalten, so der Experte. Das heißt: Gemüse, Ballaststoffe, Eiweiß, gesunde Fette und wenig Zucker. Dann gibt es auch keinen Jo-Jo-Effekt. Allerdings eignet sich die Methode nicht für jeden: „Für Schwangere, Stillende, Heranwachsende und Menschen mit Untergewicht, Essstörungen, bestimmten Vorerkrankungen und bei Einnahme bestimmter Medikamente ist Intervallfasten tabu“, so Dr. Riedl. So oder so gilt: Erst mit dem Hausarzt oder der Hausärztin sprechen, ob diese Ernährungsweise geeignet ist.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das „HausArzt-Patientenmagazin“ gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 1/2022 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben. Das „HausArzt-PatientenMagazin“ finden Sie auch auf Facebook (https://www.facebook.com/HausArztPatientenMagazin/).

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.facebook.com/wortundbildverlag
Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

CED kennt kein Alter / Takeda bietet Betroffenen Plattform zum Welt-CED-Tag

Berlin (ots) - Chronische Erkrankungen werden häufig mit einem hohen Alter assoziiert. Gerade auch deshalb werden vielschichtige...

Barbara und Peter Seidel: Uneingeschränkt leben trotz Typ-2-Diabetes

Brannenburg (ots) - Barbara und Peter Seidel unterstützen Menschen mit Typ-2-Diabetes dabei, ihren Lebensstil nachhaltig umzustellen. So...

So lernen Sie, sich selbst zu schätzen / Es ist nicht immer leicht, liebevoll mit sich selbst umzugehen. Doch es gibt Strategien, wie dies...

Baierbrunn (ots) - Ob Beruf, Familienalltag oder sogar Freizeit: In vielen Bereichen streben wir nach Selbstoptimierung. Doch...

Christoph Dortmund ab sofort mit Rettungswinde im Einsatz

Filderstadt (ots) - Die Dortmunder Luftretter werden ab dem 15. Mai mit einer fest installierten Rettungswinde im...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

CED kennt kein Alter / Takeda bietet Betroffenen Plattform zum Welt-CED-Tag

Berlin (ots) - Chronische Erkrankungen werden häufig mit einem hohen Alter assoziiert. Gerade auch deshalb werden vielschichtige Krankheiten wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED), die zumeist...

Barbara und Peter Seidel: Uneingeschränkt leben trotz Typ-2-Diabetes

Brannenburg (ots) - Barbara und Peter Seidel unterstützen Menschen mit Typ-2-Diabetes dabei, ihren Lebensstil nachhaltig umzustellen. So können sie ihre Krankheit langfristig und ohne...

So lernen Sie, sich selbst zu schätzen / Es ist nicht immer leicht, liebevoll mit sich selbst umzugehen. Doch es gibt Strategien, wie dies...

Baierbrunn (ots) - Ob Beruf, Familienalltag oder sogar Freizeit: In vielen Bereichen streben wir nach Selbstoptimierung. Doch vielen macht dieses unermüdliche Streben nach voller...