Freitag, Dezember 9, 2022

Vier für die Familie: Natürliche OTC-Produkte zur Kindergesundheit neu bei Glenmark

München (ots) –

Lästiger Kopflausbefall, Ohrenschmalzpropfen in den Ohren, Halsschmerzen mit verstopfter Nase und schmerzendes, entzündetes Zahnfleisch – davon können große und vor allem kleine Familienmitglieder ein Lied singen. Zur Unterstützung und Behandlung dieser vielfältigen Beschwerden bringt die Glenmark Arzneimittel GmbH vier OTC-Produkte des französischen Traditions-Herstellers Laboratoires Gilbert auf den deutschen Markt: das Anti-Läusemittel PARASIDOSE, A-CERUMEN für die Ohrhygiene, MARIMER bei verstopfter Nase und Erkältungssymptomen und DOLOGEL zur Zahnfleischpflege. Alle Produkte punkten durch natürliche und schonende Inhaltsstoffe, eine einfache Anwendung und sind für die ganze Familie geeignet – teilweise sogar von Geburt an. Über die Glenmark-Website können die Produkte direkt in die nächstgelegene Apotheke bestellt werden.[1]

PARASIDOSE – schnelle Hilfe bei Läusen und Nissen[2]

Juckende, punktförmig gerötete Kopfhaut mit Läusen und Nissen: der gefürchtete Kopflausbefall kann das ganze Jahr über auftreten und die Betroffenen mit Juckreiz quälen, wenn die Läuse alle 4-6 Stunden Blut saugen. Ziel ist es, die Läuse und Nissen möglichst schnell umfassend abzutöten und dabei konsequent die gesamte Familie gleichzeitig zu behandeln[2,3]. Das Anti-Läusemittel PARASIDOSE ist für Erwachsene und Kinder ab 3 Monaten sowie Schwangere und Stillende geeignet. Ganz ohne Insektizide oder Silikone blockiert es basierend auf Fettsäuren aus Kokosöl die Atemwege von Läusen und Nissen, sodass diese ersticken. Dazu wird das Produkt möglichst nah an der Kopfhaut auf das trockene Haar aufgetragen und gleichmäßig auf Kopfhaut und Haaren verteilt. Nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten unter dem mitgelieferten Haarnetz erfolgt eine Haarwäsche mit dem üblichen Shampoo.[2] PARASIDOSE ist in zwei Flakongrößen mit 100 ml und 200 ml erhältlich.

Alternative zu Wattestäbchen: Ohren frei mit A-CERUMEN Spray

Ohrenschmalz (Cerumen) wird im äußeren Gehörgang gebildet und schützt und reinigt das Ohr[4]. Einige Menschen produzieren jedoch so viel Ohrenschmalz, dass sich ein Pfropf bildet. Dieser ist nicht nur unangenehm[5], sondern birgt auch das Risiko einer Gehörgangentzündung[6]. HNO-Ärzt*innen raten von einer Reinigung mit Wattestäbchen ab, da es v. a. im schmalen Gehörgang bei Babys und Kleinkindern zu Verletzungen kommen kann[5]. A-CERUMEN wird Erwachsenen und Kindern ab 6 Monaten als Alternative zu Wattestäbchen empfohlen, um die Ohrenschmalzentfernung zu erleichtern, Pfropfen aufzulösen und deren Bildung zu verhindern – als Alternative zur mechanischen Entfernung in der HNO-Praxis. Dies geschieht mit Hilfe oberflächen-aktiver pflanzlicher Inhaltsstoffe und einer konservierungsmittelfreien Formel. Erhältlich im 40 ml Flakon kann das Spray 2-mal wöchentlich bzw. bei Ohrenschmalzpfropfen über 3-4 Tage morgens und abends angewendet werden. Ein Applikator erleichtert das Einführen in schmale Gehörgänge. Nicht angewendet werden sollte es bei einer Trommelfellverletzung, einer Ohrentzündung und bei Paukenröhrchen[7].

MARIMER (BABY) Erkältung Rhinopharyngitis[8,9] – lässt große und kleine Nasen frei atmen

Mit dem Herbst kommt die Erkältungszeit: Halskratzen, Husten und Schnupfen sind typische Symptome für virusbedingte Infekte der oberen Atemwege[10]. Besonders unangenehm ist die laufende oder verstopfte Nase, die das Atmen und bei Babys auch das Trinken erschwert. Das gebrauchsfertige Nasenspray MARIMER (BABY) Erkältung Rhinopharyngitis hilft hier von Geburt an – Frühgeborene ausgenommen – mit hochwertigem französischen Meersalz aus dem Iroise-Meer. Frei von äußeren Schadstoffen und reich an Spurenelementen wie Kupfer, Zink und Mangan verflüssigt es das Nasensekret, reinigt die Nasenschleimhaut und transportiert Viren, Bakterien und Allergieauslöser ab, die im Sekret enthalten sind. So sorgt es für befreite kleine und große Nasen und eine leichtere Atmung tagsüber und nachts – auch als ergänzende Behandlung bei HNO-Infektionen. Die Dosierung beträgt je nach Bedarf 1 Sprühstoß pro Nasenloch 1-3-mal täglich.[8,9]

DOLOGEL Zahnfleischgel – beruhigt gereiztes Zahnfleisch bei jung und alt[11]

Zahnfleischschmerzen treffen jeden: das zahnende Baby bis zum älteren Menschen mit Prothese. Ursache der Schmerzen ist eine Entzündung, die auch mit Zahnfleischbluten einhergehen kann[12]. Die Gründe sind vielfältig und umfassen mechanische Außenreize wie Zahnspangen, Prothesen, heiße oder scharfe Speisen, mechanische Innenreize wie Zahnwachstum oder aber Infektionen mit Bakterien, Viren oder Pilzen bzw. eine gestörte Mundflora[12]. DOLOGEL Zahnfleischgel kann ohne Altersbeschränkung von allen Familienmitgliedern angewendet werden, die von der synergetischen Wirkung der drei natürlichen Inhaltsstoffe profitieren: Baldrianwurzel beruhigt, Kamillenblüte wirkt abschwellend und Propolis entzündungshemmend, antimikrobiell und wundheilungsfördernd[13]. Die Anwendung ist einfach: Mit einer kleinen Menge Gel werden das Zahnfleisch oder andere schmerzende Stellen im Mund sanft mit dem Finger massiert. DOLOGEL kann bis zu 5-mal täglich angewendet werden. DOLOGEL wurde kinderärztlich geprüft und pharmazeutisch kontrolliert hergestellt.[11]

Über Glenmark Arzneimittel GmbH:

Die Glenmark Arzneimittel GmbH mit Sitz in Gröbenzell bei München (Tochtergesellschaft der Glenmark Pharmaceuticals Ltd., Mumbai) konnte sich seit ihrer Gründung im Jahr 2010 mit qualitativ hochwertigen Arzneimitteln im deutschen Generikasegment unter den Top 20 Pharmaunternehmen etablieren[14].

Das Glenmark-Portfolio umfasst viele Indikationsgruppen, wobei der Schwerpunkt auf den Therapiebereichen Zentrales Nervensystem (ZNS), Herz-Kreislauf-System (HKS) und Respirationssystem liegt. Glenmark ist mit vielen Produkten Vertragspartner großer Krankenkassen und leistet somit einen Beitrag für eine breite und bezahlbare Arzneimittelversorgung.

Glenmark Pharmaceuticals Ltd. ist ein internationales forschendes Pharmaunternehmen mit Sitz in Mumbai, Indien. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Erforschung innovativer chemischer und biologischer Wirkstoffe. Darüber hinaus bietet Glenmark ein breites Portfolio von patentfreien Arzneimitteln. Glenmark beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter in über 80 Ländern und betreibt neben 17 Produktionsstätten auch fünf hochmoderne Forschungszentren, eines davon in Neuchâtel in der Schweiz. Glenmark Pharmaceuticals Ltd. zählt zu den 80 umsatzstärksten Pharma- und Biotechnologieunternehmen weltweit[15].

Weitere Informationen finden Sie unter www.glenmark.de.

Referenzen:

1 https://www.glenmark.de/praeparate/rezeptfreie-praeparate/ (letzter Abruf: 09.11.2022).

2 Gebrauchsinformation PARASIDOSE, Stand 2013.

3 Robert Koch Institut: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Kopflausbefall.html (letzter Abruf: 16.11.2022).

4 Techniker Krankenkasse: https://ots.de/6tQzTu (letzter Abruf: 16.11.2022).

5 HNO-Ärzte im Netz: https://ots.de/3J3gpl (letzter Abruf: 16.11.2022).

6 Pharmazeutische Zeitung https://www.pharmazeutische-zeitung.de/tipps-fuer-die-richtige-reinigung-115739/ (letzter Abruf: 16.11.2022).

7 Gebrauchsinformation A-CERUMEN Spray zur Ohrhygiene, Stand 2010.

8 Gebrauchsinformation MARIMER Erkältung Rhinopharyngitis, Stand 2007.

9 Gebrauchsinformation MARIMER Baby Erkältung Rhinopharyngitis, Stand 2007.

10 Netdoktor.de: https://www.netdoktor.de/krankheiten/erkaeltung/ (letzter Abruf: 16.11.2022).

11 Gebrauchsinformation DOLOGEL, Stand 2005.

12 Netdoktor.de: https://www.netdoktor.de/symptome/zahnfleischschmerzen/ (letzter Abruf: 16.11.2022).

13 Netdoktor.de: https://www.netdoktor.de/medikamente/propolis/ (letzter Abruf: 16.11.2022).

14 INSIGHT Health, GKV Verordnungsmarkt, Juni 2018.

15 2015 Evaluate Pharma, www.evaluategroup.com.

Textlänge

6.589 Zeichen inkl. Leerzeichen, frei zur Veröffentlichung.

Bei Abdruck bitten wir um ein Belegexemplar an: Current Global, Bergfeldstraße 9, 83607 Holzkirchen, oder per E-Mail an [email protected]

Pressekontakt:
Current Global – Larissa von Detten
Bergfeldstraße 9, 83607 Holzkirchen
Telefon: +49 (0) 151 5820 4360
E-Mail: [email protected] Arzneimittel GmbH
Industriestraße 31, 82194 Gröbenzell
Telefon: +49 (0) 8142 44 392 0
Fax: +49 (0) 8142 44 392 29
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Glenmark Arzneimittel GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen,...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft....

Noch nie ein Spiel verpasst? Noch nie ein Tor verpasst? Dann verpassen Sie auch nicht die Prostatakrebsvorsorge!

Hamburg/München (ots) - In Deutschland erkrankt einer von acht biologischen Männern im Laufe seines Lebens an Prostatakrebs....

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen, einem Fremden eine zweite Lebenschance. Was er...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind Zahnspangen medizinisch notwendig. Das zeigt das erste...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft. Außerdem kämpfen Krankenhäuser mit rasant steigenden Energiepreisen....