Samstag, Mai 25, 2024

Univ.-Prof. Dr. med. Bernd Bittersohl übernimmt Chefarztposition der Orthopädischen Klinik am Klinikum Bielefeld / Ruf an die Medizinische Fakultät OWL

Bielefeld (ots) –

Das Klinikum Bielefeld freut sich, die Ernennung von Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Bernd Bittersohl zum neuen Chefarzt der Orthopädischen Klinik am Standort Klinikum Bielefeld – Mitte bekannt zu geben. Mit dieser wichtigen Personalie geht auch seine Berufung an die Medizinische Fakultät der Universitätsklinik OWL der Universität Bielefeld einher. Diese Doppelfunktion verdeutlicht das Engagement des Klinikums, erstklassige Patientenversorgung mit zukunftsorientierter medizinischer Forschung und Lehre zu verbinden.

Geboren am 8. April 1979 in Halle (Saale), hat Bernd Bittersohl nach seinem Medizinstudium eine beeindruckende Laufbahn absolviert. Mit Erhalt der Approbation im Jahr 2007 begann sein beruflicher Werdegang im Inselspital Bern, gefolgt von verantwortungsvollen Funktionen am Universitätsklinikum Düsseldorf, wo er Positionen vom wissenschaftlichen Hochschulassistenten bis zum stellv. Klinikdirektor der Klinik für Orthopädie und leitenden Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie bekleidete.

Seine umfangreiche Führungserfahrung sowie seine breite didaktische Ausbildung und wissenschaftliche Expertise, u.a. in der automatisierten dreidimensionalen MRT-Knorpeldiagnostik und in der Interaktion von Tumorzellen und Stammzellen für eine künftig verbesserte Tumortherapie, versprechen eine zukunftsweisende Entwicklung der Orthopädie im Klinikum Bielefeld. Bereits während seines Studiums in Erlangen führten ihn Forschungsarbeiten nach Boston und Bern. Seitdem arbeitet er zusammen mit internationalen Forschungsgruppen an der Entwicklung moderner Diagnose- und Therapiekonzepte und habilitierte 2018 in Düsseldorf.

Expertise und Engagement

Während seiner Zeit in Düsseldorf hat Bittersohl sowohl durch seine Leitung der Tumororthopädie und des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung (EPZmax) als auch im Rahmen seiner umfangreichen wissenschaftlichen Tätigkeiten hervorragende Arbeit geleistet. Seine weitreichende berufliche Expertise in der Orthopädie und Unfallchirurgie wird durch zahlreiche Zusatzqualifikationen belegt, darunter die Spezielle Orthopädische Chirurgie, Kinder-Orthopädie, Spezielle Unfallchirurgie und Sportmedizin.

Ein neues Kapitel für Bielefeld

„Die Berufung von Univ.-Prof. Dr. med. Bittersohl ist ein bedeutender Gewinn für unser Klinikum und die Medizinische Fakultät OWL. Mit seiner umfassenden Erfahrung und seinem innovativen Ansatz wird er das Versorgungsspektrum der Orthopädie am Klinikum Bielefeld weiter ausbauen“, so Michael Ackermann, Geschäftsführer des Klinikums Bielefeld.

Univ.-Prof. Dr. med. Bittersohl trat zum 02. Mai 2024 die Nachfolge von Prof. Dr. med. Ludger Bernd an, der die Klinik nahezu zwei Jahrzehnte lang geführt hat und löst somit auch Dr. med. Christoph Barkhausen und Dr. (Garyounis-Univ.) Zeyad Langhi ab, die die Klinik nach dem Renteneintritt von Prof. Bernd ab März 2023 kommissarisch leiteten.

Univ.-Prof. Dr. med. Bernd Bittersohl äußert sich zu seiner neuen Aufgabe: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, die Orthopädie am Klinikum Bielefeld weiterzuentwickeln und gemeinsam mit meinem engagierten und kompetenten Team neue Wege in der Patientenversorgung zu gehen. Es ist mir dabei ein besonderes Anliegen, fächer- und berufsübergreifend Forschung und Praxis eng miteinander zu verknüpfen, um die bestmöglichen Behandlungsmethoden für unsere Patientinnen und Patienten zu gewährleisten.“

(3.390 Zeichen)

Klinikum Bielefeld und Universitätsklinikum OWL

Die Klinikum Bielefeld gem.GmbH umfasst die drei Krankenhäuser Klinikum Bielefeld Mitte, Klinikum Bielefeld Rosenhöhe und das Klinikum Halle (Westf.) sowie zwei medizinische Versorgungszentren. Als Haus in kommunaler Trägerschaft und Mitgliedshaus der Allianz kommunaler Großkrankenhäuser in Deutschland verantwortet das Klinikum Bielefeld die klinische Diagnostik, Therapie und Pflege.

Mit Start des Wintersemester 2021/22 ist das Klinikum Bielefeld als Campus Klinikum Bielefeld Teil des Universitätsklinikums OWL geworden. Besonderes Merkmal des humanmedizinischen Modellstudienganges an der Universität Bielefeld ist u.a. der frühzeitige Praxisbezug, die Verzahnung von grundlagenwissenschaftlichen und klinischen Inhalten sowie die Stärkung der Allgemeinmedizin und hausärztlichen Versorgung.

Das Klinikum als Haus der Maximalversorgung leistet in über 30 Fachkliniken sowie diversen Abteilungen und interdisziplinären Einrichtungen patientenorientierte und moderne Hochleistungsmedizin. Zusätzlich wird der Rettungshubschrauber Christoph 13 von den Notfallmedizinern des Klinikums besetzt. „Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit“ steht im Zentrum des Handelns von mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. An 365 Tagen pro Jahr und 24 Stunden am Tag werden im Klinikums rund 43.000 stationäre und 100.000 ambulante Patientinnen und Patienten behandelt (Jahr 2023). Insgesamt verfügt das Klinikum über 1.200 Betten.

Pressekontakt:
NadjaJüstel
Leiterin Unternehmenskommunikation
klinikum Bielefeld
Unternehmenskommunikation
Teutoburger Straße 50, 33604 Bielefeld
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 05 21. 5 81 – 20 83
Mobil: +49 01 72. 2 69 7429
Internet: www.klinikumbielefeld.de
Original-Content von: Klinikum Bielefeld gem. GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen,...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie...

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in Deutschland aktuell auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen, haben eine wegweisende Partnerschaft geschlossen, um Menschen...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie Reizdarm, Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn diskutiert....

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das Herz nicht mehr in der Lage, den...