Sonntag, Oktober 2, 2022

Tom Lehel’s „WIR WOLLEN MOBBINGFREI!!“ / Präventionsprogramm begeistert Grundschulen in Schifferstadt und Rheingönheim

Ludwigshafen (ots) –

Die Grundschule Schifferstadt Nord und die Mozartschule in Rheingönheim hatten am 21. und 22. September das Thema Mobbing auf dem Stundenplan. Einer der bekanntesten Kinder-TV-Moderatoren, Tom Lehel, und sein Expertenteam zeigten vor jeweils über 150 Schüler*innen der 3. und 4. Klassen eindrücklich, wie Mobbing entsteht und was man dagegen tun kann.

Das von der BKK Pfalz unterstützte Präventionsprogramm Tom Lehel’s „Wir wollen mobbingfrei!!“ soll Schüler*innen fit machen gegen Mobbing. Um 9 Uhr trat der Bonner Schauspieler, Sänger und Moderator Tom Lehel an das Lehrerpult. Mit ausdrucksstarker Musik zum Mitsingen und Tanzen und Lesungen aus den Büchern „Du doof?!“ und „Wir wollen mobbingfrei!!“ wurde das Thema Mobbing kindgerecht vermittelt. „Tom hat es mit seiner wunderbaren Art geschafft, für die Kinder einen Zugang zum Thema Mobbing zu schaffen“, so die Gesundheitsreferentin der BKK Pfalz, Anne Schlesinger.

Es stellte sich heraus, dass bereits ein Großteil der Schüler*innen selbst Mobbing erlebt oder beobachtet hat. .

Tom Lehel’s Bücher wurden den Schulen zur weiteren Einbindung in den Unterricht und zur Eigenlektüre der Kinder zur Verfügung gestellt. „So bleibt das Thema in Erinnerung und die Schulen mobbingfrei“, unterstrich Anne Schlesinger.

Nach zwei Schulstunden und einer wohl verdienten Pause ging es um 10:45 Uhr mit den Pädagog*innen des Projektes weiter. Spielerisch wurden die Inhalte des eindrucksvollen Starts gemeinsam mit den Lehrer*innen vertieft. Im Nachgang erfahren die Lehrkräfte im Rahmen einer eintägigen Fortbildung dann noch mehr über die Methodik und den Umgang mit Mobbing in der Grundschule.

Krönender Abschluss: der gemeinsame Abend mit den Eltern der Grundschulkinder. Die Väter und Mütter erhielten dabei grundlegendes Wissen über Mobbing/Cybermobbing und Medienerziehung.

Pressekontakt:
Die BKK Pfalz ist eine bundesweit geöffnete gesetzliche Krankenkasse
mit Sitz in Ludwigshafen und besteht seit 1923. Die freundliche
Familienkasse setzt bei ihren Leistungen verstärkt auf innovative
Lösungen und baut ihre digitalen Angebote für ihre Versicherten
kontinuierlich aus. Rund 400 Mitarbeiter betreuen circa 170.000
Versicherte.Martina Stamm, Leiterin Unternehmenskommunikation,
[email protected], Tel: 0621-68559120
Original-Content von: BKK Pfalz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Altersbedingter Erschöpfung mit Buer Lecithin plus Vitamine begegnen

Berlin (ots) - DR. KADE stellt nicht nur bei Hämorrhoidalleiden schnelle Hilfe bereit und unterstützt mit Präparaten...

Klinikum bekommt Verstärkung in der Pflege / 175 Absolventen feiern erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung

Stuttgart (ots) - Die Pflege im Klinikum Stuttgart wächst weiter. 175 Auszubildende haben ihre Ausbildung an der...

Ein großer Wumms mit geringer Wirkung für Pharma

Berlin (ots) - Anlässlich des gestern von der Bundesregierung angekündigten Energieentlastungspakets von 200 Milliarden Euro, sagt der...

Klinikum Bielefeld: Adipositas Klinik am Klinikum Bielefeld – Rosenhöhe: Spitzenmedizin in Doppelbesetzung

Bielefeld (ots) - Priv.-Doz. Dr. med. Carolina Pape-Köhler verstärkt zum 1. Oktober 2022 als weitere Chefärztin die...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Altersbedingter Erschöpfung mit Buer Lecithin plus Vitamine begegnen

Berlin (ots) - DR. KADE stellt nicht nur bei Hämorrhoidalleiden schnelle Hilfe bereit und unterstützt mit Präparaten die Intimgesundheit: Mit Buer Lecithin plus Vitamine...

Klinikum bekommt Verstärkung in der Pflege / 175 Absolventen feiern erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung

Stuttgart (ots) - Die Pflege im Klinikum Stuttgart wächst weiter. 175 Auszubildende haben ihre Ausbildung an der Akademie für Gesundheitsberufe des Klinikums erfolgreich abgeschlossen....

Ein großer Wumms mit geringer Wirkung für Pharma

Berlin (ots) - Anlässlich des gestern von der Bundesregierung angekündigten Energieentlastungspakets von 200 Milliarden Euro, sagt der BPI-Vorsitzende Dr. Hans-Georg Feldmeier: "Wir begrüßen den politischen...