Samstag, Februar 24, 2024

Ralf Willems von der corrigo AG: Effektive Krebsfrüherkennung ist möglich und bezahlbar

Kaisersesch (ots) –

Krebserkrankungen stellen zahlreiche Menschen immer wieder vor Herausforderungen: Nicht nur ist die Krankheit mit einem oft langen Leidensweg und Schmerzen verbunden, was Patienten und Angehörige ungemein belastet – auch zählt Krebs nach wie vor zu einer der häufigsten Todesursachen. Umso wichtiger ist es, potenzielle Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und ihnen bestmöglich vorzubeugen, wofür sich auch Ralf Willems, Versicherungsmakler sowie Gründer und Vorstand der corrigo AG, aktiv einsetzt. Worauf kommt es dabei aber wirklich an?

Jährlich erkranken etwa 493.200 Menschen in Deutschland an Krebs. Dabei zählt Krebs neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes nach wie vor zu den lebensgefährlichsten Krankheiten. Wenngleich jede Erkrankung individuell verläuft, bestätigen laut dem Deutschen Krebsforschungszentrum bevölkerungsbezogene statistische Daten die Wirksamkeit von Krebsvorbeugung und einer frühzeitigen Erkennung. Gesetzliche Krankenversicherungen finanzieren laut Sozialgesetzbuch in der Regel allerdings nur Vorsorgeuntersuchungen, die ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sind. Das bedeutet im Klartext, dass nicht die besten Diagnoseformen zur Verfügung stehen und die Untersuchungen aufgrund von Alters- und Intervallbeschränkungen nicht immer engmaschig genutzt werden können. Das heißt zum Beispiel, dass die Kosten für bildgebende Verfahren wie MRT und CT erst dann übernommen werden, wenn bereits eine konkrete Diagnose auf Krebs besteht. „Das führt in vielen Fällen dazu, dass Krebs erst spät erkannt wird. Oft ist dann der Krebs bereits sehr weit fortgeschritten – was die Heilungschancen wesentlich minimiert“, warnt Ralf Willems, Versicherungsexperte und Vorstand der corrigo AG.

„Neben einer möglichst intensiven Vorsorge besteht die Herausforderung also darin, den Krebs und seine Vorstufen bereits im Frühstadium zu erkennen, ohne direkt moderne bildgebende Verfahren nutzen zu müssen“, so der Experte weiter. Als Vorstand der corrigo AG und Versicherungsmakler ist Ralf Willems bestens mit dem deutschen Krankenversicherungssystem vertraut. So unterstützt er seine Kunden bereits seit vielen Jahren dabei, innerhalb ihrer Krankenversicherung bei gleicher Leistung deutlich geringere Beiträge zu zahlen. Seine Aufmerksamkeit gilt außerdem der Krebsfrüherkennung, zu deren Zweck er möglichst viele Menschen auf PanTum Detect®, einen innovativen Bluttest zur Krebsfrüherkennung, aufmerksam machen möchte. Was es zu tun gilt, um sich effektiv gegen Krebserkrankungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes zu schützen und welche Vorsorgemöglichkeiten es gibt, hat Ralf Willems im Folgenden zusammengefasst.

Krebserkrankungen vorbeugen: Warum ein gesunder Lebensstil so wichtig ist

Expertenmeinungen zufolge können rund 40 Prozent aller Krebserkrankungen durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden. Doch wie genau definiert sich eine solche Lebensweise? „Neben den klassischen Vorgaben wie ein klarer Verzicht auf Nikotin sowie Alkoholgenuss in Maßen, gibt es weitere Anhaltspunkte, die sich vorbeugend auf den Gesundheitszustand auswirken können“, erklärt Ralf Willems. Dazu zählt unter anderem eine ausgewogene Ernährung. Dabei sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr bestehend aus nicht-alkoholischen sowie kalorienfreien Getränken wie Wasser oder ungesüßte Tees sowie auf ausreichend Gemüse und Eiweiß geachtet werden. Zusätzlich bietet es sich an, die Ernährung je nach persönlicher Ausgangslage um die individualisierte Einnahme von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln zu erweitern.

Auch regelmäßiges sowie intensives Muskeltraining zählt zu den entscheidenden vorbeugenden Maßnahmen. „Wer allerdings aufgrund seiner körperlichen Verfassung oder anderen Voraussetzungen hier nicht alles geben kann, sollte zumindest auf ausreichend Bewegung, beispielsweise in Form von leichten Spaziergängen achten“, betont Ralf Willems. „Dabei gilt, dass kleine Schritte bereits Großes bewirken können.“ Neben der Aktivität sollten jedoch auch Ruhephasen integriert werden – entscheidend hierbei ist nicht nur ausreichend zu schlafen, sondern vor allem erholsam. Bestimmte Übungen, Meditationen sowie autogenes Training und Gewohnheiten können helfen, den Schlaf zu optimieren und seinem Körper die nötige Ruhe zur Regeneration zu verschaffen.

Warum auch Untersuchungen zur Früherkennung größtenteils unerlässlich sind

Das Problem allerdings ist, dass es die meisten Menschen nicht schaffen, einen derart gesunden Lebensstil für sich umzusetzen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig, oftmals aber im Gewicht beziehungsweise der körperlichen Verfassung zu verorten. Beispielsweise leiden viele Menschen an Übergewicht, schaffen es aber nicht, dieses zu reduzieren. Andere wiederum sind zwar schlank und bewegen sich im Normalgewicht, ihr Verhältnis von Muskeln zu Fett stimmt aber nicht. Bei diesem Phänomen, das auch „Thin outside – Fat inside“ genannt wird, weist der Körper zu viel viszerales Fett auf, das sich wiederum negativ auf die Gesundheit auswirkt.

In der Folge steigt das Risiko für lebensgefährliche Erkrankungen massiv. Ganz vorn dabei: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes. Dies wiederum erhöht den Bedarf an Vorsorge- beziehungsweise Früherkennungsuntersuchungen erheblich.

Alles über Krebsvorsorge und entsprechende Untersuchungen: Diese Gesundheits-Checks sollte jeder kennen

„Der Lebenswandel, den viele Menschen im Laufe der Zeit durchleben, ist einer guten Gesundheit nicht immer zuträglich“, erklärt Ralf Willems. „Hinzu kommt, dass sich der Wissensstand über das Leben und die Gesundheit kontinuierlich ändert. Das absolute Optimum ist daher für die allermeisten Menschen unerreichbar.“ Umso wichtiger ist es, sich regelmäßig, das heißt bestenfalls jährlich, wichtigen Voruntersuchungen zu unterziehen, um mögliche Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und im Bestfall rechtzeitig zu behandeln.

Grundsätzlich sollten sich die Untersuchungen nach einer klaren Reihenfolge richten und von groß nach klein abgearbeitet werden. So gilt es, bei Herz- und Kreislauferkrankungen im Rahmen eines Gesundheits-Check-ups zunächst alle relevanten Blutwerte, darunter Cholesterin, Leber und Schilddrüse untersuchen zu lassen. Darüber hinaus sollten potenziell gefährdete Organe abgehört und via Ultraschall oder EKG unter die Lupe genommen werden. Da besonders bei Erkrankungen des Herzens und Kreislaufs Stress ein erhöhter Risikofaktor ist, bietet es sich außerdem an, den Cortisolspiegel über den Tag hinweg zu überprüfen. Einen Gesundheits-Check-Up gilt es auch im Hinblick auf Diabetes durchführen zu lassen: Relevant sind hierbei vor allem der Langzeitzucker inklusive HbA1c-Wert, sowie der Nüchtern-Zucker, der Blutdruck und diverse Blutfette wie Cholesterin und Triglyzeride.

In Bezug auf mögliche Krebserkrankungen sind letztendlich folgende Untersuchungen ratsam:

– Krebs-Scan: Umfassender jährlicher Früherkennungstest, der als Hinweis auf fast alle bekannten Krebsarten dient, die dann bildgebend durch MRT und PET/CT als Ganzkörper-Scan gefunden und behandelt werden.
– Hautkrebs-Check beim Hausarzt
– Blutkrebs-Untersuchung: Früherkennungsuntersuchung für Leukämie als solche gibt es leider nicht. Bei vorliegenden Symptomen wie Müdigkeit und Abgeschlagenheit kann eine Blutanalyse Aufschluss darüber geben, ob die Zahl der weißen Blutkörperchen verändert ist und ob möglicherweise veränderte Zellen im Blut zu sehen sind – und deshalb weitere Untersuchungen eingeleitet werden müssen.
– Alle weiteren Früherkennungsmaßnahmen: Dies betrifft insbesondere gynäkologische Krebsvorsorge (Brust, Gebärmutter), urologische Krebsvorsorge (Hoden, Prostata) und Darmkrebs-Untersuchungen.

„Bei meiner Marktanalyse stieß ich mit dem Krebs-Scan und dem damit verbundenen PanTum Detect® auf eine innovative Möglichkeit, die es erlaubt, Krebs frühzeitig zu erkennen“, verrät Ralf Willems. „Dabei handelt es sich um einen Bluttest, der entgegen der gängigen Untersuchungen nicht nach einem genetischen Risikofaktor für bestimmte Krebsarten sucht, sondern nach Enzymen im Blut, die eine Reaktion des Körpers auf einen aktuellen Tumor oder eine Krebsvorstufe zeigt. Schlägt der Test an, können fast alle bekannten Krebsarten bildgebend durch MRT und PET/CT als Ganzkörperscan gefunden und behandelt werden. Überzeugt von dieser Idee habe ich den Tarif für mich selbst, meine Familie und meine Mitarbeiter abgeschlossen. Auch unsere Kunden beraten wir intensiv zu diesem Thema.“

Fazit

Zwar bildet ein gesunder Lebensstil durchaus eine gleichermaßen wichtige wie wirksame Basis. Um Krebserkrankungen aber wirklich dauerhaft vorbeugen und im Ernstfall frühzeitig behandeln zu können, bleiben entsprechende Vorsorge-Untersuchungen unerlässlich. Das Problem dabei: Viele Untersuchungen sind alters- und diagnosebeschränkt und nicht selten nur durch Eigenleistung, sogenannte individuelle Gesundheitsleistungen, auch IGeL, durchführbar. „Ich rate also nicht nur dazu, die Thematik möglichst ernstzunehmen, sondern sich gegebenenfalls auch um dringend notwendige Zusatzversicherungen zu bemühen – das gilt insbesondere für GKV-Versicherte. Das macht die Vorsorge zum einem kostengünstiger, sorgt aber vor allem dafür, dass sinnvolle Untersuchungen nicht aus Kostengründen verschoben oder vermieden werden“, betont Ralf Willems abschließend.

Sie wollen von einer lückenlosen Krebsvorsorge profitieren und ihren Versicherungsschutz hierfür optimieren? Dann melden Sie sich jetzt bei Ralf Willems (https://corrigo.ag/) und lassen Sie sich über Ihre Optionen beraten!

Pressekontakt:
CORRIGO AG
Vertreten durch Ralf Willems
E-Mail: [email protected]
https://corrigo.ag

Mehr vom Autor

Innovative Therapieansätze: Markus Ziegler stellt die robotergestützte Therapie vor

Rosenheim (ots) - Ein Schlaganfall, ein Schädel-Hirn-Trauma oder eine neurologische Erkrankung haben immer einschneidende Auswirkungen auf das...

APOTHEKENTOUR 2024: Drei Wochen vor Tourbeginn bereits 11.000 Tickets vergriffen

Berlin (ots) - Die APOTHEKENTOUR (https://www.apothekentour.de/) hat sich einen festen Platz in den Herzen der Apothekenteams erobert...

So pflegen Sie Brille und Kontaktlinsen richtig

Baierbrunn (ots) - Wie die Brillengläser waschen? Wie sollten Kontaktlinsen gereinigt und desinfiziert werden? Was ist bei...

Die bekanntesten Irrtümer zur Berufsunfähigkeit / Nicht mehr arbeiten können? Warum die Absicherung der Arbeitskraft gerade für junge Menschen wichtig ist

Koblenz (ots) - Ein Unfall oder eine Krankheit, die dazu führt, dass man nicht mehr seinem Job...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Innovative Therapieansätze: Markus Ziegler stellt die robotergestützte Therapie vor

Rosenheim (ots) - Ein Schlaganfall, ein Schädel-Hirn-Trauma oder eine neurologische Erkrankung haben immer einschneidende Auswirkungen auf das weitere Leben - eine Pflegebedürftigkeit kann aber...

APOTHEKENTOUR 2024: Drei Wochen vor Tourbeginn bereits 11.000 Tickets vergriffen

Berlin (ots) - Die APOTHEKENTOUR (https://www.apothekentour.de/) hat sich einen festen Platz in den Herzen der Apothekenteams erobert - und in deren Terminkalendern: Mehr als...

So pflegen Sie Brille und Kontaktlinsen richtig

Baierbrunn (ots) - Wie die Brillengläser waschen? Wie sollten Kontaktlinsen gereinigt und desinfiziert werden? Was ist bei Tages- und Monatslinsen zu beachten? Im Gesundheitsmagazin...