Freitag, März 1, 2024

Presseeinladung zum DAV-Wirtschaftsforum und zum Deutschen Apotheken-Award am 25./26. April 2023 in Berlin

Berlin (ots) –

Zum ersten Mal seit 2019 findet das Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) wieder in Berlin statt, wo Apothekerinnen, Ökonomen, Juristinnen und Wissenschaftler über die Herausforderungen der Branche diskutieren werden – von Personalgewinnung über Pharmazeutische Dienstleistungen und Krankenkassenfinanzierung bis Digitalisierung.

Mit dem Politischen Lagebericht, dem Apothekenwirtschaftsbericht und der Gesundheitspolitischen Diskussionsrunde werden die Teilnehmenden einen kritischen Blick auf die Ampelkoalition werfen, die sich nach der Bundestagswahl 2021 gesundheitspolitisch viel vorgenommen hatte. Professorin Dr. Alena Buyx von der Technischen Universität München wird zudem über „Die Ethik des Digitalen“ sprechen.

Die mittlerweile vierte Verleihung des Deutschen Apotheken-Awards (DAA) bietet einen würdigen Abschluss des zweitägigen DAV-Wirtschaftsforums. In den beiden Kategorien „Moderne Apotheke“ und „Apotheke und Patient“ werden die Preisträger unter Schirmherrschaft des DAV-Patientenbeauftragten Berend Groeneveld gekürt.

Wir würden uns freuen, Sie persönlich am 25./26. April 2023 im Hotel Scandic Berlin Potsdamer Platz, Gabriele-Tergit-Promenade 19, 10963 Berlin, zum DAV-Wirtschaftsforum 2023 begrüßen zu können. Die Tagesordnung und weitere Details zu den Referaten und Diskussionen stehen unter www.dav-wirtschaftsforum.de und www.abda.de

Pressevertreter können sich mit dem Betreff „Presse Akkreditierung DAV-Wirtschaftsforum 2023“ und ihren vollständigen Kontaktdaten (inkl. Redaktion/Medium und Presseausweis) per E-Mail unter [email protected] anmelden, um vom AVOXA-Tagungsbüro (E-Mail: [email protected]) einen persönlichen Gutschein-Code zur Akkreditierung zu erhalten.

Pressekontakt:
Christian Splett, Stv. Pressesprecher, 030 40004-137, [email protected]. Ursula Sellerberg, Stv. Pressesprecherin, 030 40004-134, [email protected]
Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Neueste Technologie zur Behandlung chronischer Schmerzen / Als eine der Ersten europaweit: Gießener Neurochirurgie setzt modernsten Neurostimulator bei Patienten ein

Gießen (ots) - Premiere in der Neurochirurgie am Universitätsklinikum in Gießen: Als eine der Ersten europaweit hat...

„Tag der Seltenen Erkrankungen“ am 29.02.2024 / Plasmaspende ist der erste Schritt: / „Wir müssen mehr tun, um Patienten zu helfen“

Leipzig (ots) - "Tag der Seltenen Erkrankungen" am 29.02.2024 Plasmaspende ist der erste Schritt: "Wir müssen mehr tun,...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist in Deutschland weiter gestiegen. Dies zeigen...

Neueste Technologie zur Behandlung chronischer Schmerzen / Als eine der Ersten europaweit: Gießener Neurochirurgie setzt modernsten Neurostimulator bei Patienten ein

Gießen (ots) - Premiere in der Neurochirurgie am Universitätsklinikum in Gießen: Als eine der Ersten europaweit hat Prof. Dr. Malgorzata Kolodziej, Leiterin Schmerztherapie &...