Mittwoch, Mai 18, 2022

Premiere am Weltkrebstag 2022 / Oya und Pünktchen – das Mutmachbuch für Familien mit Krebs von der Rexrodt von Fircks Stiftung

Essen (ots) –

250.000 Familien sind jährlich mit der Frage konfrontiert, ob und wie sie ihren Kindern erklären sollen, dass Mama oder Papa an Krebs erkrankt ist. Die Geschichte der Freundschaft zwischen dem Marienkäferkind Pünktchen und Oya der Mutmach-Hummel hilft dabei, mit Kindern für das Unaussprechliche Worte zu finden.

Inhaltsangabe:

Pünktchen der kleine Marienkäfer ist traurig. Irgendetwas stimmt nicht. Seine Mama ist oft so müde, dass sie nicht mehr aufstehen mag und Papa hat kaum noch Zeit zum Spielen. Pünktchen hat so viele Fragen, aber keiner redet richtig mit ihm. Als er Oya, die Mutmach-Hummel trifft, scheint sich das Blatt zu wenden. Kann Oya ihm dabei helfen, zu verstehen, was los ist?

Dieses Buch unterstützt krebskranke Familien dabei, gemeinsam gesund zu werden. Die Spendenerlöse fließen zu 100 % in die Programme der RvF-Stiftung, in denen sowohl die Autorin Alexandra Fuchs wie auch die Illustratorin Gila Krebs-Feinermann mit ihren Kindern vor 11 und 14 Jahren behandelt wurden. Anschließend engagierten sich beide im ehrenamtlichen Netzwerk der RvF-Stiftung. Zu ihrem 50. Geburtstag schenkte Alexandra der Stiftung diese Geschichte und Gila als Grafikdesignerin bebilderte sie zauberhaft. Das Buch ist geeignet für Kinder zwischen vier bis zwölf Jahren.

Die RvF – Stiftung entwickelt und finanziert seit 16 Jahren Reha- und Kurprogramme, um Mütter die an Krebs erkrankt sind und ihre Kinder auf dem Weg zurück in den Alltag zu stärken. Seit 2006 wurden rund 12.000 Familien aus ganz Deutschland in den einzigartigen Programmen behandelt. Stiftungsgründerin und Bestsellerautorin Annette Rexrodt von Fircks wurde für Ihr Engagement 2019 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Mehr Informationen zum Buch, Bilder und Fotos, eine Leseprobe und weitere Auskünfte zur Stiftungsarbeit finden Sie unter https://www.rvfs.de/oya-und-puenktchen-ein-mutmachbuch.html

Pressekontakt:
Kathrin Spielvogel, Öffentlichkeitsarbeit der Rexrodt von Fircks [email protected]: 0157 – 8507 54 78
Original-Content von: Rexrodt von Fircks Stiftung für krebskranke Mütter und ihre Kinder, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Aidshilfe in Magdeburg testet neuen HIV-Schnelltest

Moers (ots) - Keine Blutprobe ist mehr notwendig, ein einfacher Abstrich reicht - der neue HIV-Schnelltest der...

Rafal Luczak: So revolutioniert Wondersmile die Welt der Zahnpflege

Dortmund (ots) - Rafal Luczak ist der Gründer des Unternehmens Wondersmile. Er und sein "Team Wonder" haben...

Was kommt nach der DMEA? So bringen Start-ups und bekannte Marken ihre Lösungen zur Marktreife

Karlsruhe (ots) - Smart Health ist ein wohlklingender und vielversprechender Begriff, doch nur in den wenigsten Fällen...

Künstliche Intelligenz auf Intensivstationen: x-cardiac ist weiter auf Wachstumskurs

Berlin (ots) - Die x-cardiac GmbH befindet sich als Hersteller KI-basierter Software zur Vorhersage von Komplikationen nach...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Aidshilfe in Magdeburg testet neuen HIV-Schnelltest

Moers (ots) - Keine Blutprobe ist mehr notwendig, ein einfacher Abstrich reicht - der neue HIV-Schnelltest der nal von minden GmbH hat das Zentrum...

Rafal Luczak: So revolutioniert Wondersmile die Welt der Zahnpflege

Dortmund (ots) - Rafal Luczak ist der Gründer des Unternehmens Wondersmile. Er und sein "Team Wonder" haben es sich zum Ziel gemacht, mit ihrer...

Was kommt nach der DMEA? So bringen Start-ups und bekannte Marken ihre Lösungen zur Marktreife

Karlsruhe (ots) - Smart Health ist ein wohlklingender und vielversprechender Begriff, doch nur in den wenigsten Fällen sind Ideengeber und Anbieter wirklich bereit für...