Sonntag, Oktober 2, 2022

Nach dem Krebs: Zurück ins Leben finden/ Was Krebspatientinnen und -patienten nach überstandener Erkrankung tun können

Baierbrunn (ots) –

Der Kampf gegen den Krebs ist eine Erfolgsgeschichte. Immer mehr Menschen gewinnen ihn. Kinder und Jugendliche überleben die Krankheit in mehr als 80 Prozent der Fälle, und auch bei Erwachsenen übersteht jeder zweite den Krebs. Für viele Patienten ein Anlass, ihr Leben neu zu organisieren „Viele Betroffene denken nach einer Krebserkrankung über Dinge im Leben anders, setzen andere Prioritäten“, sagt Professorin Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf, Leiterin der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Leipzig, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Zeichen von Stärke, wenn man sich Hilfe sucht

Dabei kann es durchaus positive Veränderungen geben. „Manche Betroffene orientieren sich beruflich beispielsweise um, machen etwas, das sie mehr erfüllt als ihr früherer Job“,sagt Psychoonkologin Mehnert-Theuerkauf. Gelingt das Ankommen im eigenen Leben jedoch nicht mehr, sollte man sich professionelle Hilfe holen. Alarmzeichen sind laut Mehnert-Theuerkauf starke Angstsymptome wie Herzrasen, Angstattacken, Schwitzen, Zittern oder depressive Verstimmung. Wenn man nicht mehr schlafen kann, ständig innere Unruhe, negative und traurige Gedanken hat, wenn man sich total abkapselt, eine Leere in sich fühlt. „Ich sehe es als ein Zeichen von Kompetenz, wenn sie die Betroffenen eingestehen: Ich muss das nicht alleine schaffen“, betont Professorin Mehnert-Theuerkauf.

Auch selbst kann man die Situation verbessern. Mehnert-Theuerkauf empfiehlt, Routinen beizubehalten. Also: Morgens aufstehen, frühstücken, täglich einen Spaziergang machen. Sport hilft vielen. Oder zu einer Selbsthilfegruppe gehen. Meistens findet man dort zumindest eine Person, mit der man sich gut versteht und austauschen kann.

Social-Media-Thementage #LebenNachKrebs

Zum Thema Krebs informiert die „Apotheken Umschau“ an den Social-Media-Thementagen #LebenNachKrebs vom 7. bis 9. März 2022. Umfassende Beratung vor allem bei psychosozialen Fragen bieten zudem die Landesverbände der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (www.krebsgesellschaft.de). Selbsthilfe für Langzeitüberlebende im erwerbsfähigen Alter bietet der Verein Leben nach Krebs! e.V. (www.leben-nach-krebs.de (https://leben-nach-krebs.de/)). Speziell an junge Erwachsene bis 39 Jahre richtet sich das Junge Krebsportal (www.junge-erwachsene-mit-krebs.de (https://junge-erwachsene-mit-krebs.de/)). Eine kostenlose, digitale Selbsthilfegruppe ist die „Yes!“-App (www.yeswecan-cer.org (https://yeswecan-cer.org/)). Geht es um die Rückkehr in den Beruf, bekommen Betroffene unter www.krebsinformationsdienst.de einen Überblick über Anlaufstellen bei sozialrechtlichen Fragen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 3A/2022 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/Apotheken.Umschau/) und Instagram (https://www.instagram.com/apotheken_umschau/).

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.facebook.com/wortundbildverlag
Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Altersbedingter Erschöpfung mit Buer Lecithin plus Vitamine begegnen

Berlin (ots) - DR. KADE stellt nicht nur bei Hämorrhoidalleiden schnelle Hilfe bereit und unterstützt mit Präparaten...

Klinikum bekommt Verstärkung in der Pflege / 175 Absolventen feiern erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung

Stuttgart (ots) - Die Pflege im Klinikum Stuttgart wächst weiter. 175 Auszubildende haben ihre Ausbildung an der...

Ein großer Wumms mit geringer Wirkung für Pharma

Berlin (ots) - Anlässlich des gestern von der Bundesregierung angekündigten Energieentlastungspakets von 200 Milliarden Euro, sagt der...

Klinikum Bielefeld: Adipositas Klinik am Klinikum Bielefeld – Rosenhöhe: Spitzenmedizin in Doppelbesetzung

Bielefeld (ots) - Priv.-Doz. Dr. med. Carolina Pape-Köhler verstärkt zum 1. Oktober 2022 als weitere Chefärztin die...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Altersbedingter Erschöpfung mit Buer Lecithin plus Vitamine begegnen

Berlin (ots) - DR. KADE stellt nicht nur bei Hämorrhoidalleiden schnelle Hilfe bereit und unterstützt mit Präparaten die Intimgesundheit: Mit Buer Lecithin plus Vitamine...

Klinikum bekommt Verstärkung in der Pflege / 175 Absolventen feiern erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung

Stuttgart (ots) - Die Pflege im Klinikum Stuttgart wächst weiter. 175 Auszubildende haben ihre Ausbildung an der Akademie für Gesundheitsberufe des Klinikums erfolgreich abgeschlossen....

Ein großer Wumms mit geringer Wirkung für Pharma

Berlin (ots) - Anlässlich des gestern von der Bundesregierung angekündigten Energieentlastungspakets von 200 Milliarden Euro, sagt der BPI-Vorsitzende Dr. Hans-Georg Feldmeier: "Wir begrüßen den politischen...