Dienstag, April 16, 2024

Medikamenten-Bringdienst für Deutschland – gesund.de Apotheken mit bundesweitem Service / 90 Prozent Flächendeckung über gesund.de

München (ots) –

Der Marktplatz von gesund.de spielt in Pandemie-Zeiten seine Vorteile aus. Denn Patienten können sich über gesund.de ihre Medikamente bei der Apotheke ihres Vertrauens bestellen und sie von deren Bringdienst nach Hause liefern lassen. So leisten Apotheken und gesund.de gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Reduktion von physischen Kontakten. Den Bringdienst der gesund.de Apotheken können heute schon über 90 Prozent aller Bundesbürger nutzen – sowohl in den Metropolen als auch im ländlichen Raum.

„Über die Bringdienste der gesund.de-Apotheken erreichen wir bereits heute mehr als 90 Prozent der Menschen in Deutschland“, unterstreicht Dr. Sven Simons, Geschäftsführer von gesund.de. Seit dem Launch des Marktplatzes sei die Anbindung der aktuell rund 7.500 teilnehmenden Vor-Ort-Apotheken stetig ausgebaut worden.

„Wir ermöglichen es den Patienten über gesund.de, schnell und einfach mit der Apotheke ihres Vertrauens auch digital in Verbindung zu treten. Jeder zusätzliche Weg, der so verhindert werden kann, ist nicht nur bequem und spart Zeit, sondern trägt in der Pandemie dazu bei, Kontakte zu reduzieren“, fügt Simons hinzu.

Endverbraucher können ganz einfach über den Apothekenfinder auf www.gesund.de sehen, welche Apotheken in ihrer Nähe Bringdienste anbieten. Verfügbarkeit und Lieferzeiten der ausgewählten Apotheke werden auf dem Marktplatz angezeigt. Nutzer können dabei sowohl ihre Rezepte an die Apotheke ihrer Wahl übermitteln als auch rezeptfreie Medikamente ordern und online bezahlen. Innerhalb weniger Stunden erhalten sie ihre Medikamente auf Wunsch vom Boten der Apotheke qualitätsgesichert bis an die Haustür geliefert.

Das hohe Vertrauen in den Apotheker sowie die physische und emotionale Nähe werden mit den digitalen Services von gesund.de kombiniert. Der Service der Vor-Ort-Apotheken ist ein wichtiger Baustein zur Erhaltung guter Lebensverhältnisse im ländlichen Raum und einer qualitativ hochwertigen, gut erreichbaren Gesundheitsversorgung für alle Bundesbürger. Schon jetzt profitieren rund 75 Millionen Menschen in Deutschland vom Bringdienst der gesund.de Apotheken.

Über gesund.de

gesund.de ist unter dem Motto „Gesundheit hat ein Zuhause“ im Frühjahr 2021 gestartet und vereint verschiedene Gesundheitsversorger und Services mit dem Ziel, Verbraucher:innen mit den unterschiedlichen Akteur:innen des Gesundheitswesens zu vernetzen. Neben dem Online-Kauf von Arzneimitteln bei den teilnehmenden Vor-Ort-Apotheken werden immer weitere Services und Gesundheitsversorger wie Sanitätshäuser hinzugefügt. Auch das E-Rezept – das aktuell eingeführt und im nächsten Jahr verpflichtend angeboten werden soll – kann mit gesund.de digital transportiert werden. Die Gesellschafter von gesund.de sind PHOENIX, NOVENTI, Wort & Bild Verlag, BD Rowa und Sanacorp. Weitere Infos unter www.gesund.de sowie hier (https://youtu.be/UkADdJreE9I) im Video-Spot.

Pressekontakt:
Diane Riedel
GfD Gesundheit für Deutschland GmbH & Co. KG
Mobil: +49 173 376 7858
E-Mail: [email protected]
www.gesund.de
Original-Content von: gesund.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

500 Apotheken in einem Jahr weniger – Apothekerschaft kündigt neue Proteste an

Erfurt (ots) - Das sichere Netz der Arzneimittelversorgung wird immer löchriger. Allein im vergangenen Jahr haben in...

(Korrektur wegen Bildmaterial) Neue Podcaststaffel Siege der Medizin: Andrea Sawatzki präsentiert Gamechanger in der Medizingeschichte

Baierbrunn (ots) - ++++ Korrektur wegen Bildmaterial: Bitte ausschließlich dieses Fotomaterial und nicht das vom Freitag, 12.4.,...

Werden Fehler wiederholt? / Die dritte Änderung des RDG und wie es um den Rettungsdienst steht

Berlin (ots) - Feuerwehr und Rettungsdienst; ein prominentes Thema im Innenausschuss. Das Rettungsdienstgesetz (RDG) von Berlin wird...

Tag gegen Lärm 2024: „Ruhe gewinnt, die Zukunft beginnt.“

Mainz (ots) - Der 27. Tag gegen Lärm - International Noise Awareness Day - wird am 24....

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

500 Apotheken in einem Jahr weniger – Apothekerschaft kündigt neue Proteste an

Erfurt (ots) - Das sichere Netz der Arzneimittelversorgung wird immer löchriger. Allein im vergangenen Jahr haben in Deutschland knapp 500 Apotheken ihren Betrieb eingestellt....

(Korrektur wegen Bildmaterial) Neue Podcaststaffel Siege der Medizin: Andrea Sawatzki präsentiert Gamechanger in der Medizingeschichte

Baierbrunn (ots) - ++++ Korrektur wegen Bildmaterial: Bitte ausschließlich dieses Fotomaterial und nicht das vom Freitag, 12.4., verwenden +++ Der beliebte gesundheit-hören-Podcast zu Meilensteinen...

Werden Fehler wiederholt? / Die dritte Änderung des RDG und wie es um den Rettungsdienst steht

Berlin (ots) - Feuerwehr und Rettungsdienst; ein prominentes Thema im Innenausschuss. Das Rettungsdienstgesetz (RDG) von Berlin wird seit Ende 2022 häppchenweise geändert. Am 07....