Freitag, Dezember 9, 2022

Mariana Harder-Kühnel: Ministerium empfiehlt Pubertätsblocker: Gesundheit von Kindern schützen!

Berlin (ots) –

Das Bundesfamilienministerium rät Kindern, welche die Pubertät noch nicht erreicht haben und an ihrer geschlechtlichen Identität zweifeln, zur Einnahme von Pubertätsblockern, ohne Hinweis auf Risiken. Dieser Vorschlag wurde jüngst über das vom Ministerium geförderten „Regenbogenportal“ veröffentlicht, welches sich vor allem an Kinder richtet. Etwaiger Widerspruch von Eltern wird dabei relativiert.

Dazu teilt die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Mariana Harder-Kühnel mit:

„Durch Pubertätsblocker wird die körperliche Entwicklung heranwachsender Menschen in unnatürlicher Weise verzögert. Bei Pubertätsblockern handelt es sich um äußerst wirkungsvolle Medikamente, die unvorhergesehene medizinische Folgen auslösen können. Eine derartige Verharmlosung ist skandalös. Das Ziel des grün-geführten Familienministeriums ist klar: Kinder sollen die Ausbildung ihrer Geschlechtsmerkmale hemmen, um ihr biologisches Geschlecht verändern zu können. Gerade leicht beeinflussbaren Kindern solche Ideen in den Kopf zu setzen, ist hochgradig verantwortungslos und gefährlich für deren weitere physische und psychische Verfassung bis ins Erwachsenenalter hinein.

Dass das Ministerium auch noch Hormonbehandlungen und Geschlechtsoperationen in diesem Zusammenhang nennt, zeugt von mangelndem Respekt vor der körperlichen Unversehrtheit unserer Kleinsten. Ebenso wird auf die Möglichkeit einer Namensänderung hingewiesen. Dies alles sieht der Entwurf eines Selbstbestimmungsgesetzes vor, welches spätestens Anfang des nächsten Jahres von der Ampel-Regierung in den Bundestag eingebracht wird. Demnach sollen medizinische Eingriffe bei Jugendlichen zur Geschlechtsumwandlung mithilfe von Familiengerichten auch gegen den Willen ihrer eigenen Eltern ermöglicht werden.

Die Ampel verführt Kinder zur gesundheitsschädigenden Manipulation am eigenen Körper und motiviert sie regelrecht zur Rebellion gegen ihre möglicherweise protestierenden Eltern. Die eigentliche Aufgabe des Familienministeriums wäre es allerdings, Kinder zu schützen, Elternrechte zu stärken, den Familienfrieden zu gewährleisten und Familienneugründungen zu fördern.“

Preistreiber stoppen! Die Teuerungen sind die Folge schlechter Politik.

https://www.afd.de/preistreiber-stoppen/

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
BundesgeschäftsstelleSchillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen,...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft....

Noch nie ein Spiel verpasst? Noch nie ein Tor verpasst? Dann verpassen Sie auch nicht die Prostatakrebsvorsorge!

Hamburg/München (ots) - In Deutschland erkrankt einer von acht biologischen Männern im Laufe seines Lebens an Prostatakrebs....

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen, einem Fremden eine zweite Lebenschance. Was er...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind Zahnspangen medizinisch notwendig. Das zeigt das erste...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft. Außerdem kämpfen Krankenhäuser mit rasant steigenden Energiepreisen....