Freitag, Juni 21, 2024

Krankheitsbedingte Ausfälle reduzieren: Mit Rheinpuls und einem effizienten Hygienekonzept zu mehr Produktivität in Unternehmen

Monheim (ots) –

Hygienemaßnahmen gehören heute unweigerlich zum Alltag eines Unternehmens hinzu. Um jedoch für einen wirksamen Schutz zu sorgen, braucht es die richtigen Maßnahmen. Sven Klee ist der Geschäftsführer der Rheinpuls Health Care GmbH und hat es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen mit verlässlichen und innovativen Produkten für ein effizientes Hygienekonzept zu versorgen. In diesem Artikel erfahren Sie, warum herkömmliche Hygienemaßnahmen in Unternehmen häufig unzureichend sind, welche Rolle ein durchdachtes Hygienekonzept im Betrieb spielt und welchen Beitrag die innovativen Lösungen der Rheinpuls Health Care GmbH zur Sauberkeit in Unternehmen leistet.

Der Sommer neigt sich dem Ende und die nass-kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Damit einher geht meist auch eine Erkältungswelle, vor der sich Unternehmen schon jetzt fürchten. Schließlich sprechen wir hier nicht nur von einem Husten oder einer laufenden Nase, sondern auch von klassischen Infektionskrankheiten, die sich schnell in der Belegschaft verbreiten. Daraus folgende Krankheitsausfälle stellen zahlreiche Unternehmen vor große Herausforderungen: Noch gesundes Personal ist zusätzlich überlastet, erschöpft und damit meist ebenso anfälliger für Krankheiten. „Eine Desinfektion per Hand gleicht in den meisten Fällen eher einer Verteilung von Krankheitserregern“, bestätigt Sven Klee, der sich mit der Rheinpuls Health Care GmbH ganz der betrieblichen Hygiene verschrieben hat.

„Laut Experten ist es außerdem so, dass eine frisch desinfizierte Oberfläche, sobald man sie berührt, erneut zum Bakterienherd wird. Das bedeutet konkret: Eine Desinfektion bietet immer nur einen kurzfristigen Schutz, der für uns Menschen unsichtbar ist“, erklärt der Fachmann weiter. Nach einem Schlüsselerlebnis in einem eigenen Unternehmen der Gruppe, bei dem sich eine meldepflichtige Infektionskrankheit trotz getroffener Hygienemaßnahmen unter den Mitarbeitern ausgebreitet hatte, machte er sich auf die Suche nach einer besseren Lösung – und entwickelte sie kurzerhand selbst.

Warum reichen herkömmliche Hygienemaßnahmen in Unternehmen nicht aus?

Das Standard-Hygienekonzept in Betrieben sieht meistens eine regelmäßige, in der Regel tägliche, Oberflächenreinigung und -desinfektion vor. Durch diese werden Viren und Bakterien auch relativ zuverlässig entfernt – allerdings eben nur einmal am Tag. Danach führt jede Berührung zu einer erneuten Kontamination, bis das nächste Mal wieder desinfiziert wird. Gerade in großen Unternehmen oder solchen mit viel Kundenverkehr, gibt es damit vermutlich wenige Minuten am Tag, an denen die Berührung einer Oberfläche unbedenklich ist. Während der restlichen Zeit bleibt den Mitarbeitern nur zu hoffen, dass die Vorgänger keine Erreger an ihren Händen hatten.

Das führt auch zum nächsten Problem: Die herkömmliche Oberflächendesinfektion ist unsichtbar. Wenn sie also nicht unmittelbar vor den eigenen Augen erfolgt, können die Mitarbeiter nur hoffen, dass die angegebene Reinigung auch wirklich durchgeführt wurde – und dass die letzte noch nicht allzu lange her ist.

Hinzu kommt, dass sich die Erreger nicht nur auf den Oberflächen festsetzen, sondern auch über die Luft übertragen werden können. Wer beispielsweise mit erkrankten Kollegen mit Schnupfen oder Husten in einem Büro zusammenarbeitet, läuft damit Gefahr, auch ohne Berührung zu erkranken. Regelmäßiges Lüften kann hier allerdings nur bedingt Abhilfe schaffen.

Warum ist ein gutes Hygienekonzept in Unternehmen so wichtig?

Ein funktionierendes Hygienekonzept schützt die Mitarbeiter vor krankheitsbedingten Ausfällen – allein dieser Zusammenhang sollte ausreichend sein, um die Maßnahmen zur Reduzierung von Krankheitserregern mit großer Sorgfalt auszuwählen. Tatsächlich sind die Auswirkungen allerdings noch deutlich weitreichender: Bei einem unzureichenden Hygienekonzept reicht ein Mitarbeiter aus, der unwissentlich erkrankt zur Arbeit kommt, damit eine Infektion ihre Kreise ziehen kann. Mit jedem Mitarbeiter, der ausfällt, muss dieselbe Menge an Aufgaben auf immer weniger Kollegen aufgeteilt werden. Das belastet – und wird dies zum Dauerzustand, was vor allem im Herbst und Winter leider keine Seltenheit ist, führt es zu Stress. Dieser wiederum setzt die Abwehrkräfte herab und gibt Viren und Bakterien die Gelegenheit, besonders zuzuschlagen. Es entsteht ein Teufelskreis, der immer mehr Mitarbeiter lahmlegt. Im schlimmsten Fall führt dies so weit, dass das Tagesgeschäft aufgrund zu vieler Krankmeldungen nicht mehr erledigt werden kann. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass dies kein übertriebenes Szenario ist, sondern leider allzu häufig die Realität.

Als Arbeitgeber ist es darum heute wichtiger denn je, sich um ein umfangreiches Hygienekonzept zu bemühen. Dabei geht es allerdings nicht nur darum, die Überbelastung durch weniger Ausfälle zu minimieren, sondern vor allem auch darum, den Mitarbeitern Wertschätzung und Respekt entgegenzubringen. Schließlich ist die Gesundheit das höchste Gut. Sich effektiv für die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter einzusetzen, gehört damit auch zu einer attraktiven Unternehmenskultur hinzu und sorgt für eine stärkere Bindung an den Arbeitgeber.

Die Lösungen der Rheinpuls Health Care GmbH: Was leisten die „You’re Protected“-Folie und Luxcaire für Unternehmen?

Zur Lösung dieser Probleme stellt Rheinpuls mit der „You’re Protected“-Folie und Luxcaire innovative Technologien zur Verfügung. Bei der „You’re Protected“-Folie handelt es sich um eine sich selbst desinfizierende Folie, die elektrisch geladene Teilchen, sogenannte Silberionen enthält, die den Stoffwechsel von Erregern blockieren und so ihre Vermehrung nicht nur verhindern, sondern diese auch abtötet. Deshalb findet man Silberionen in sterilen Wundverbänden – und eben auch in der „You’re Protected“-Folie. Einmal auf einer Oberfläche angebracht, desinfiziert sie sich permanent selbst und gibt Krankheitserregern so keine Chance. Dank ihrer Beschaffenheit kann sie auf den meisten Flächen installiert werden, die häufigen Berührungen ausgesetzt sind. Die Mitarbeiter erkennen sofort, an welcher Stelle sie beispielsweise eine Türklinke im Betrieb anfassen können, ohne sich Sorgen vor einer Ansteckung machen zu müssen. Die Wirksamkeit der „You’re Protected“-Folie ist wissenschaftlich belegt und garantiert einen dauerhaften Schutz vor Erregern, der über einen Zeitraum von drei Jahren anhält. Damit ist die Folie auch weit günstiger und umweltfreundlicher als Unmengen an Desinfektionsmittel ist.

Eignet sich eine Fläche nicht für das Anbringen der „You’re Protected“-Folie, bietet Rheinpuls mit dem Coating Spray eine Alternativlösung. Dabei handelt es sich um eine transparente Beschichtung, durch die eine dünne sowie porendicht verschlossene Glasmatrix entsteht, auf der Bakterien und Viren keinen Halt finden. Das Spray funktioniert daher nach dem gleichen Prinzip wie die „You’re Protected“-Folie und bietet mit einer Wirkungsdauer von 12 Monaten einen ebenso verlässlichen Schutz vor Krankheitserregern.

Um auch Infektionen über eine verunreinigte Luft auszuschließen, bietet Rheinpuls mit Luxcaire außerdem eine innovative Lösung für die Luftqualität in Innenräumen. Die Luftreinigungstechnologie basiert auf einer permanenten und selbst wirkenden Beschichtung, die die Innenluft effektiv reinigt. Grundlage bildet hier die sogenannte Photokatalyse-Technologie, die weder Strom noch Wartungen benötigt. Jegliche Erreger, aber auch Gerüche, Schimmel, Allergene oder Feinstaub werden durch die Beschichtung effizient neutralisiert, wobei die Luftreinigung unmittelbar nach dem Auftragen beginnt. Luxcaire bietet damit nicht nur eine nachhaltige sowie kostengünstige Alternative zu teuren und wartungsintensiven Luftreinigungsgeräten, sondern überzeugt vor allem durch seine Wirksamkeit – eine Tatsache, die Mitarbeiter und Verantwortliche sehr zu schätzen wissen.

Möchten auch Sie das Hygienekonzept in Ihrem Unternehmen optimieren? Dann melden Sie sich jetzt bei den Experten von Rheinpuls (https://rheinpuls.de/) und profitieren Sie von der Wirksamkeit der innovativen Lösungen!

Pressekontakt:
Rheinpuls Health Care GmbH
E-Mail: [email protected]
Webseite: www.rheinpuls.de

Mehr vom Autor

Aktiv gegen Hautkrebs: WATCH OUT AT THE BEACH / UV-Warnsystem von Küstenregionen auf Oberbayern ausgeweitet

Bonn/Hamburg (ots) - Freizeitaktivitäten im Freien genießen, gut geschützt vor krebserzeugender UV-Strahlung: Dies ist das Anliegen von...

NEU: WICK ZzzQuil® Gute Nacht Spray mit Melatonin / Die Einschlafhilfe* im einfach anzuwendenden Sprayformat

Schwalbach am Taunus (ots) - Vielen Menschen fällt es schwer, einzuschlafen - vor allem, wenn der Alltagsstress...

54.000 Stimmen ignoriert: Lauterbach Zustimmung zum Verbot von E-Zigaretten Aromen bedroht öffentliche Gesundheit und Demokratie

Berlin (ots) - Vor dem anstehenden EU Gesundheitsministerrat (EPSCO), schlagen E-Zigaretten Konsumenten wegen eines aggressiven Vorstoßes (https://www.eureporter.co/health/tobacco-2/2024/06/13/proposed-tobacco-rule-changes-both-undermine-eu-law-making-and-threaten-to-put-lives-at-risk/)...

3 neue Therapien gegen Glaukom, trockene Augen, Alterssichtigkeit / 6.000 Augenärzte treffen sich beim DOC-Kongress in Nürnberg und informieren sich über neue Behandlungsmethoden

Nürnberg (ots) - In nur wenigen ärztlichen Fachgebieten macht die Medizin so schnelle Fortschritte wie in der...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Aktiv gegen Hautkrebs: WATCH OUT AT THE BEACH / UV-Warnsystem von Küstenregionen auf Oberbayern ausgeweitet

Bonn/Hamburg (ots) - Freizeitaktivitäten im Freien genießen, gut geschützt vor krebserzeugender UV-Strahlung: Dies ist das Anliegen von WATCH OUT. Das leicht verständliche UV-Warnsystem wurde...

NEU: WICK ZzzQuil® Gute Nacht Spray mit Melatonin / Die Einschlafhilfe* im einfach anzuwendenden Sprayformat

Schwalbach am Taunus (ots) - Vielen Menschen fällt es schwer, einzuschlafen - vor allem, wenn der Alltagsstress sie wachhält. Laut einer Umfrage geben 85...

54.000 Stimmen ignoriert: Lauterbach Zustimmung zum Verbot von E-Zigaretten Aromen bedroht öffentliche Gesundheit und Demokratie

Berlin (ots) - Vor dem anstehenden EU Gesundheitsministerrat (EPSCO), schlagen E-Zigaretten Konsumenten wegen eines aggressiven Vorstoßes (https://www.eureporter.co/health/tobacco-2/2024/06/13/proposed-tobacco-rule-changes-both-undermine-eu-law-making-and-threaten-to-put-lives-at-risk/) mehrerer EU-Gesundheitsminister, Aromen für weniger schädliche Nikotinalternativen...