Samstag, Mai 25, 2024

Für Innovationen in der neurologischen Rehabilitation / RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt und iMEDgine GmbH Lichtenfels kooperieren

Bad Neustadt a. d. Saale/Lichtenfels (ots) –

In einer beispielhaften Kooperation geben der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt und die iMEDgine GmbH Lichtenfels die Einleitung einer umfassenden Zusammenarbeit bekannt. Dieses gemeinsame Vorhaben, das auf fundierter wissenschaftlicher Forschung und Entwicklung beruht, soll die Entwicklung und Einführung von innovativen Medizinprodukten vorantreiben. Diese Produkte sind darauf ausgelegt, die Rehabilitation von Patientinnen und Patienten mit neurologischen Gehirnschädigungen – beispielsweise nach Schlaganfällen – zu unterstützen und deren Ergebnisse zu verbessern.

Der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt steht für eine ganzheitliche Patientenversorgung, die auf eine enge Zusammenarbeit aller an der Behandlung beteiligten Akteure setzt. Durch die Kooperation verschiedener medizinischer Fachbereiche bietet der Campus eine sektorenübergreifende Gesundheitsversorgung, die neben den medizinischen Kernleistungen und Rehabilitationsangeboten auch erweiterte Gesundheitsdienstleistungen beinhaltet. Eine der tragenden Säulen am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt ist das integrative Konzept. Dieses ermöglicht einerseits eine ganzheitliche Patientenversorgung und bereitet andererseits den Weg für patientengerechte Innovationen in Medizin, Pflege und Rehabilitation. Ein Beispiel für die erfolgreiche Verzahnung von Kompetenzen am Campus ist die Klinik für neurologische Frührehabilitation unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Volker Ziegler. Die Expertise der Klinik liegt auf der Versorgung von schwerstkranken Patientinnen und Patienten mit Schädel-Hirn-Verletzungen – einem Spektrum, zu dem alle Formen der Schädigung des Schädels und des Gehirns gehören.

Für Innovation steht auch diese neue Kooperation: Ab sofort verbindet der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt seine Expertise mit der Innovationskraft der Lichtenfelser iMEDgine GmbH, die auf die Entwicklung und Herstellung anatomisch geformter Lagerungshilfen spezialisiert ist. Gemeinsam streben die beiden Kooperationspartner an, neue Standards in der rehabilitativen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit neurologischen Erkrankungen zu setzen. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, ist die Partnerschaft von Beginn an langfristig geplant und die Zusammenarbeit als ineinandergreifende Multi-Level-Kooperation angelegt:

– Entwicklung neuer Medizinprodukte zur spezifischen Lagerung bei neurologischen Erkrankungen, z. B. nach einem Schlaganfall oder nach Hirnblutungen. Die Produktentwicklung soll durch übergreifendes Einbeziehen aller relevanten therapeutischen Bereiche zum maximalen klinischen Nutzen sowohl auf Patienten- als auch auf Therapeutenseite erfolgen.
– Zusammenarbeit hinsichtlich der Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse durch die Klinik für Neurologie bzw. durch deren wissenschaftliche Partner.
– Unterstützung der Ausbildung und Schulung von Kunden, kommerziellen Partnern und Mitarbeitenden der iMEDgine GmbH.
– Co-Marketing-Aktivitäten beider Partner (Veranstaltungen etc.)

Frank Michael Ziermann, Geschäftsführer der iMEDgine GmbH und Chefarzt Dr. med. Volker Ziegler haben die Kooperation initiiert und betonen die Bedeutung der Zusammenarbeit aller Beteiligten für den Erfolg des Projekts. „Es war uns wichtig, von Anfang an ein Team zu bilden, das die Kompetenzen beider Seiten vereint“, erklärt Ziermann. „Wir sind hochmotiviert und optimistisch, dass unsere Zusammenarbeit einen signifikanten Beitrag zur Verbesserung der neurologischen Rehabilitation leisten wird.“

Der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt, einer von fünf Standorten der RHÖN-KLINIKUM AG, steht für eine sektorenübergreifende medizinische Versorgung im ländlichen Raum. Auf einem Klinikgelände verzahnt der Campus ambulante und stationäre Angebote mit einer Vielzahl medizinischer Service- und Vorsorgeleistungen, die bisher räumlich getrennt waren: niedergelassene Fachärzte, Kliniken unterschiedlicher Fachdisziplinen wie Herzmedizin, orthopädischer Chirurgie oder auch Neurologie arbeiten Hand in Hand mit der Pflege und der Rehabilitation zusammen. Die digitale Vernetzung aller am Behandlungsprozess beteiligten Akteure – mit innovativen IT-Lösungen und Kommunikationssystemen – ist dabei unverzichtbar. www.campus-nes.de

Die iMEDgine GmbH entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizinprodukte. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und Herstellung anatomisch geformter Lagerungshilfen spezialisiert. Das unternehmenseigene Forschungs- und Entwicklungslabor scupelabs bietet ideale Voraussetzungen, um die Produkte schnell und effizient zur Marktreife zu bringen. Für die Entwicklung der ergonomisch geformten medizinischen Handauflage handscupe® wurde scupelabs by iMEDgine vor Kurzem als „INNOVATOR des Jahres“ mit dem größten Publikumspreis der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet. Die enge Kooperation mit der Robert Hofmann GmbH sichert modernste Fertigungstechniken und höchste Produktqualität made in Germany. www.imedgine.de

Pressekontakt:
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt | Unternehmenskommunikation
Katrin Schmitt | T. +49 9771 66-26100 | [email protected] GmbH | Marketingleitung
Suk-Hyon Paek | T. +49 9571 16982-0| [email protected]
Original-Content von: RHÖN-KLINIKUM AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen,...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie...

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in Deutschland aktuell auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen, haben eine wegweisende Partnerschaft geschlossen, um Menschen...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie Reizdarm, Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn diskutiert....

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das Herz nicht mehr in der Lage, den...