Montag, Mai 16, 2022

Flow: seelisches Auftanken mit Hingabe und Leichtigkeit

Berlin (ots) –

Wenn Sie grundsätzlich die Welt einschließlich Ihrer Selbst und der Menschen um Sie herum akzeptieren können, haben Sie Glück. Sind Sie dazu noch optimistisch und glauben daran, dass Sie das, was Sie sich vornehmen über kurz oder lang auch umsetzen können, haben Sie noch mehr Glück. Sollten Sie ferner Verantwortung für sich und andere tragen können, ein paar Leute kennen, die Dinge lösungs- und zukunftsorientiert angehen, dann sind Sie mit den 7 Faktoren der Resilienz (Heller, 2013) gesegnet und haben wahrscheinlich eine ziemlich widerstandsfähige Psyche. Vermutlich ordnen Sie dann auch diese katastrophalen Zeiten als Herausforderung ein und überlegen, wie Sie helfen können.

Aber nicht jeder ist so ein Glückspilz. Natürlich können Sie diese förderlichen Eigenschaften üben und ausbauen. Das sollten Sie auch tun. Größere Unternehmen bieten Ihren Mitarbeiter*innen bereits häufig sog. Resilienz-Trainingsprogramme an.

Aber es gibt noch etwas, das Sie unabhängig von Trainer*innen und individueller Persönlichkeitsstruktur jederzeit tun und üben können, um Ihre Psyche zu stärken: Bringen Sie sich in einen sogenannten Flow-Zustand, d.i. ein Zustand der Selbstvergessenheit, in dem Sie ganz in Ihrer aktuellen Tätigkeit, ganz im Hier und Jetzt mit höchster Konzentration und gleichzeitig völlig entspannt aufgehen. Dabei stellt sich Leichtigkeit und ein stilles Glücksgefühl ein. Auch wenn Sie anschließend wieder in Ihrem Alltagsleben ankommen, bleibt Ihnen die Stärkung wie nach einem erholsamen Urlaub auch in der Zeit danach erhalten.

Als erstes überlegen Sie sich dazu, was Sie wirklich was Sie gerne und mit Hingabe machen. Das kann ein großartiges Gericht sein, das Sie kochen, Gartenarbeit, eine Freizeitaktivität, Tanzen, Meditation oder sogar Teile Ihrer Broterwerbsarbeit und vieles andere. Dieses Gerne-Machen-Gefühl hat vermutlich damit etwas zu tun, dass Ihr System Ihnen bei dieser Tätigkeit in der Vergangenheit bereits das eine oder andere Glückshormon ausgeschüttet hat. Ihnen fällt nichts ein? Dann fragen Sie die Menschen in Ihrem Umfeld, was diese denken, dass Sie gerne machen und prüfen Sie, ob da vielleicht etwas dran sein könnte.

Wenn Sie ein paar Tätigkeiten gefunden haben, mit denen Sie sich diesem Flow-Zustand bereits angenähert oder ihn komplett erfahren haben, dann sorgen Sie unbedingt dafür, diese in ihren Alltag einzubauen. Das sind Ihre seelischen Tankstellen. Diesen Flow-Zustand kann man nicht erzwingen, aber Sie können ihn einladen, in dem Sie Störungen minimieren (Telefone ausstellen etc.) und einen zeitlichen Puffer einrichten. So können Sie – wenn es gut läuft – einfach ein bisschen diesen Flow genießen und ausbauen, ein Bild vollenden, ein Problem so lange durchdenken, bis es gelöst ist etc. Diese hingebungsvolle Aufmerksamkeit ist dadurch gekennzeichnet, dass sich das Zeitempfinden verändert und wir hochkonzentriert in dieser kindlichen Selbstvergessenheit fließen.

Das ist Balsam für Ihre Seele. Über das Aufgehen im Hier und Jetzt, die volle Konzentration auf die Gegenwart, gerät für eine Zeit alles andere in den Hintergrund. Auf wundersame Weise ordnet sich die Realität in dieser Zeit neu und wenn Sie wieder aus dem Flow in den Alltag eintauchen, haben Sie mit Sicherheit mehr Frieden im Herzen, vielleicht neue Perspektiven aber vor allem auch neuen Lebensmut. Und den benötigen wir so dringend in diesen besorgniserregenden Zeiten. Flow-Erleben als Quelle und Ausdruck von Schönheit und Leichtigkeit der Seele.

Pressekontakt:
Birgit Böhmig
[email protected]
T.030.28 09 82 74Gesundheitszentrum Blütenhof Berlin
Reinhardstraße 3
10117 Berlin-Mitte
Original-Content von: Gesundheitszentrum Blütenhof Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Barbara und Peter Seidel: Uneingeschränkt leben trotz Typ-2-Diabetes

Brannenburg (ots) - Barbara und Peter Seidel unterstützen Menschen mit Typ-2-Diabetes dabei, ihren Lebensstil nachhaltig umzustellen. So...

So lernen Sie, sich selbst zu schätzen / Es ist nicht immer leicht, liebevoll mit sich selbst umzugehen. Doch es gibt Strategien, wie dies...

Baierbrunn (ots) - Ob Beruf, Familienalltag oder sogar Freizeit: In vielen Bereichen streben wir nach Selbstoptimierung. Doch...

Christoph Dortmund ab sofort mit Rettungswinde im Einsatz

Filderstadt (ots) - Die Dortmunder Luftretter werden ab dem 15. Mai mit einer fest installierten Rettungswinde im...

Schwangerschaft: Zu viele Kilos sind schädlich / Werdende Mütter sollten auf eine gesunde Ernährung achten

Baierbrunn (ots) - Kind, Fruchtwasser und Plazenta: Werdende Mütter tragen mehr in ihrem Körper und bringen daher...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Barbara und Peter Seidel: Uneingeschränkt leben trotz Typ-2-Diabetes

Brannenburg (ots) - Barbara und Peter Seidel unterstützen Menschen mit Typ-2-Diabetes dabei, ihren Lebensstil nachhaltig umzustellen. So können sie ihre Krankheit langfristig und ohne...

So lernen Sie, sich selbst zu schätzen / Es ist nicht immer leicht, liebevoll mit sich selbst umzugehen. Doch es gibt Strategien, wie dies...

Baierbrunn (ots) - Ob Beruf, Familienalltag oder sogar Freizeit: In vielen Bereichen streben wir nach Selbstoptimierung. Doch vielen macht dieses unermüdliche Streben nach voller...

Christoph Dortmund ab sofort mit Rettungswinde im Einsatz

Filderstadt (ots) - Die Dortmunder Luftretter werden ab dem 15. Mai mit einer fest installierten Rettungswinde im Einsatz sein, um Menschen im unwegsamen Gelände...