Sonntag, August 14, 2022

Diabetes-Podcast – Der neue Fall für den „Zuckerdetektiv“: Wie gehe ich mit Ausgrenzung um?

Baierbrunn (ots) –

„Der Zuckerdetektiv“ ist wieder auf Spurensuche: Für den vierten Fall untersucht der neue Podcast von gesundheit-hören.de, dem Audioangebot der Apotheken Umschau, wie man als Betroffene:r oder Angehörige:r mit Diskriminierung umgeht. Der Podcast dient als Begleiter für Menschen mit Diabetes Typ 2 und klärt auf zu Fragen, Mythen und Vorurteilen rund um die Krankheit.

„Das gängige Vorurteil ist: Diabetes Typ 2 ist vollkommen selbstverschuldet, durch Übergewicht, durch Sportmangel und jeder, der Übergewicht hat, bekommt auch automatisch Diabetes Typ 2“. Das ist die Erfahrung von Annika, die selbst Typ-2-Diabetes hat. Diese Vorurteile über Diabetes Typ 2 haben viele selbst erlebt. Gerade in Kombination mit Übergewicht kommt es häufig zu Stigmatisierung und Diskriminierung: Etwa jede 13. Person mit Diabetes Typ 2 hat bereits Erfahrungen mit dem Thema Ausgrenzung gemacht. Die Gründe sind oft Angst, Unwissenheit und ein stereotypes Bild in den Köpfen der Menschen. Was sagen Betroffene und wie können sie in solchen Situationen reagieren? Und vor allem – was kann dagegen helfen? Das herauszufinden, ist der neueste Fall für den „Zuckerdetektiv“ – oder Podcast-Host Sabine Pusch.

Ob beim Arzt, bei der Versicherung, im Zwischenmenschlichen oder im Beruf: Stigmatisierung hat viele Gesichter – oft mit gravierenden Folgen. „Wer davon betroffen ist, der kann nicht nur von Scham bis Hass eine Menge negative Emotionen empfinden. Sondern empfindet sich – im schlimmsten Fall – auch irgendwann selbst als minderwertig“, erklärt Dr. Andrea Benecke. Die Psychotherapeutin und Psychodiabetologin von der Uni Mainz rät, sich auf negative Sprüche gut vorzubereiten und sich schon vorab eine Sammlung an schlagfertigen Antworten zuzulegen, die man dann hervorholen kann.

Doch manchmal ist es mehr als ein blöder Spruch: Wenn man eine Arbeitsstelle nicht bekommt, Probleme hat beim Abschließen einer Versicherung oder bei der Fahrtauglichkeit für den Führerschein. Der Zuckerdetektiv klärt auch, wann eine solche Diskriminierung juristische Konsequenzen hat und welche Rechte Betroffene haben.

Und wie wird der neue Fall gelöst? Fest steht: Stigmatisierung und Diskriminierung sind ein Problem. Ein Problem, das sich möglicherweise durch mehr Aufklärung lösen lässt: Wie entsteht Diabetes? Was sind die Gründe für Übergewicht? Auch Kommunikation und Verständnis – auf beiden Seiten – können helfen. Denn geht man auf das Gegenüber ganz offen zu und sucht das Gespräch, schafft man Bewusstsein – und darum geht es doch im Kampf gegen Diskriminierung.

Zur kompletten vierten Podcastfolge von „Der Zuckerdetektiv“:

https://ots.de/0Q1UuV

„Der Zuckerdetektiv“ auf einen Blick

Als Gesundheitsjournalistin ist Podcast-Host Sabine Pusch von Beruf aus neugierig – im neuen Podcast „Der Zuckerdetektiv“ begibt sie sich auf Spurensuche rund um das Thema Blutzucker und Diabetes. Sie liest Studien, fragt bei Fachleuten nach, trifft Betroffene und liefert konkrete Alltagshilfe für alle Menschen, die mit Diabetes Typ 2 leben. Die knapp 30-minütigen Folgen greifen Fragen, Mythen und Vorurteile auf, die trotz grundlegendem Wissen immer wieder auftauchen, und sorgen für ein besseres Verständnis rund um die häufigste Form der Zuckerkrankheit.

Der Podcast ist u.a. bei Apple Podcasts und Spotify sowie überall sonst, wo es Podcasts gibt, zu abonnieren:

https://ots.de/dPQv1k

Alle Folgen und weitere Podcasts von gesundheit-hören.de, dem Audioangebot der Apotheken Umschau, findet man auch unter www.gesundheit-hören.de (http://www.xn--gesundheit-hren-ktb.de).

Über den Host

Sabine Pusch ist freie Journalistin und Moderatorin mit den Schwerpunkten Gesundheit, Wissenschaft, Nachhaltigkeit und Gesellschaft. Nach ihrem Studium in Regensburg wurde sie auf der Deutschen Journalistenschule in München in den Bereichen Print, Radio und Fernsehen ausgebildet. Sie war Redakteurin im Medizin-Ressort von Bunte und arbeitete frei für verschiedenste Magazine und Zeitungen, u.a. Freundin, ALPS, Funke Zeitschriften, ZEIT. Derzeit ist sie überwiegend für den Bayerischen Rundfunk tätig, etwa für die Sendungen „Respekt“, „Planet Wissen“ und „Gesundheit!“ – vor und hinter der Kamera.

Pressekontakt:
Dr. Judith Pöverlein
Tel. 089/ 744 33-343
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
www.facebook.com/wortundbildverlag
Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Verlagsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte...

Das Experiment mit Bitcoin in El Salvador

Bitcoin ist die erste und weltweit am Markt stärkste Kryptowährung auf Grundlage eines dezentral organisierten Buchungssystems. Alle...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für Rettungs- und Spezialausrüstung zur Patientenversorgung - ...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit dem aktuell vorgelegten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz soll...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte große Crash, der viele Anleger um einiges...