Montag, November 28, 2022

Biogen Aktuell: „Time is Brain“ – Warum bei einem Schlaganfall jede Sekunde zählt

München (ots) –

Bei einem Schlaganfall spielt Zeit eine wichtige Rolle. Die plötzlichen Durchblutungsstörungen sind lebensbedrohlich, aber behandelbar – vorausgesetzt, die Betroffenen werden schnellstmöglich versorgt. Der Welttag des Gehirns am 22. Juli soll auf diese und andere neurologische Erkrankungen aufmerksam machen und dazu beitragen, dass Schlaganfälle schneller erkannt werden. Gleichzeitig wird an Medikamenten geforscht, die das Zeitfenster für die medikamentöse Behandlung erweitern können.

Jedes Jahr erleiden in Deutschland rund 270.000 Menschen einen Schlaganfall. [1] Schlaganfälle können unterschiedlich schwer ausfallen und dazu führen, dass Gehirngewebe abstirbt und die Betroffenen Fähigkeiten wie Sprechen oder Laufen verlieren. Schwere Schlaganfälle können auch tödlich enden.

Ein Schlaganfall entsteht, wenn Teile des Gehirns plötzlich nicht mehr richtig durchblutet werden. Ursache ist bei rund 80 Prozent der Fälle eine Mangeldurchblutung: Betroffene Teile des Gehirns können nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. [2] Grund dafür ist entweder ein Blutklümpchen, das durch den Blutkreislauf ins Gehirn gespült wird und dort ein Blutgefäß verschließt (Embolus) oder Ablagerungen, die das Blutgefäß im Gehirn immer weiter verschließen (Thrombus). Schlaganfälle, die durch Mangeldurchblutung entstehen, werden als akute ischämische Infarkte bezeichnet. Seltener entstehen Schlaganfälle durch Blutungen im Gehirn, die auf die umgebenden Gehirnzellen drücken. Diese Form macht etwa 20 Prozent aller Fälle aus und wird als hämorrhagischer Schlaganfall bezeichnet.

Etwa jede zehnte Person mit ischämischem Schlaganfall erleidet einen großen Hemisphäreninfarkt, der die lebenswichtige mittlere Hirnarterie betrifft. [3] Betroffene entwickeln eine Schwellung im Gehirn (Hirnödem), die diese Form des Schlaganfalls besonders schwerwiegend und gefährlich macht. Daher muss bei der Behandlung eines großen Hemisphäreninfarkts nicht nur die Durchblutung wieder hergestellt, sondern auch die Schwellung reduziert werden. Hoffnung machen hier Forschungsansätze, die über das Blockieren von Kanälen, durch die beim Schlaganfall vermehrt Wasser ins Gewebe strömt, verhindern, dass es zu einem gefährlichen Hirnödem kommt.

Schlaganfälle müssen schnell erkannt und behandelt werden

Ganz wichtig: Jeder Verdacht auf einen Schlaganfall ist ein Notfall. Dies gilt auch, wenn die Symptome schnell wieder verschwinden. Wie bei einem Erdbeben kann ein leichter Schlaganfall Vorbote eines schweren Schlaganfalls sein. Typische Symptome eines Schlaganfalls sind beispielsweise plötzliche Lähmungen oder ein gestörtes Berührungsempfinden im Gesicht, insbesondere wenn sie einseitig auftreten. Auch plötzliche Verwirrtheit, undeutliche Sprache, Sehverschlechterungen, Schwindel oder schlagartig beginnende schwere Kopfschmerzen können Warnhinweise sein. [2]

Zur Behandlung ischämischer Schlaganfälle können die Blutgerinnsel, die die Gehirngefäße blockieren, mechanisch beseitigt werden (Thrombektomie) oder mit einem Medikament aufgelöst werden (Thrombolyse-Therapie). Letzteres ist aktuell jedoch nur innerhalb eines Zeitfensters von viereinhalb Stunden nach Auftreten der ersten Symptome möglich. Leider sind viele Betroffene für diese Therapieform nicht schnell genug in ärztlicher Behandlung – sei es, weil die Symptome nicht erkannt werden oder weil die Person während des Schlaganfalls allein ist und spät gefunden wird. Ein wichtiges Ziel der Forschung ist daher, dieses Zeitfenster zu erweitern und die Lyse-Therapie so mehr Patientinnen und Patienten zu ermöglichen. Hierzu gibt es neue medikamentöse Ansätze, die das Zeitfenster der Lyse-Therapie zukünftig auf bis zu 24 Stunden nach Symptombeginn verlängern könnten.

Über Biogen

Als Pionier in den Neurowissenschaften erforscht, entwickelt und vermarktet Biogen weltweit innovative Arzneimittel für Menschen mit schweren neurologischen Erkrankungen und in verwandten Therapiefeldern. Biogen wurde 1978 als eines der ersten globalen Biotechnologieunternehmen von Charles Weissmann, Heinz Schaller, Kenneth Murray und den späteren Nobelpreisträgern Walter Gilbert sowie Phillip Sharp gegründet. Heute verfügt Biogen über das umfangreichste Medikamenten-Portfolio zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS), die erste zugelassene krankheitsmodifizierende Therapie gegen spinale Muskelatrophie (SMA) und vertreibt Biosimilars von hochentwickelten Biologika. Wir fokussieren uns auf die Weiterentwicklung unserer Forschungsprogramme in den Neurowissenschaften, die den Behandlungsstandard in Bereichen mit hohem ungedecktem Bedarf für Patienten verändern könnten. Seit 1997 ist das Unternehmen mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Die Biogen GmbH in München vertreibt innovative Medikamente zur Behandlung der MS, der SMA, der Psoriasis sowie Biosimilars.

Im Jahr 2020 startete Biogen eine weltweite, auf 20 Jahre angelegte und 250 Millionen Dollar umfassende Initiative, um die eng miteinander verknüpften Themen Klima und Gesundheit anzugehen. Healthy Climate, Healthy Lives(TM) hat das Ziel, den Einsatz fossiler Brennstoffe in allen Geschäftsbereichen des Unternehmens zu stoppen. Zudem möchte Biogen im Rahmen der Initiative gemeinsam mit renommierten Institutionen einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der weltweiten Gesundheitsversorgung leisten.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.biogen.de. Folgen Sie uns auch in den sozialen Medien – Twitter (https://twitter.com/biogen_de), LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/biogen-/posts/?feedView=all), YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=SzV5YDDVQPw&list=PLDsLActuZqM7–5rU1esDZI7ogwTMNWma).

Quellen

[1] Ringleb P., Köhrmann M., Jansen O., et al.: Akuttherapie des ischämischen Schlaganfalls, S2e-Leitlinie, 2021, in: Deutsche Gesellschaft für Neurologie (Hrsg.), Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie. Verfügbar unter www.dgn.org/leitlinien (abgerufen am 29.06.2022)

[2] Nolte C. (Klinik für Neurologie Charité – Universitätsmedizin Berlin): Patientenbroschüre Schlaganfall. Verfügbar unter https://ots.de/Qp7yDH (abgerufen am 29.06.2022)

[3] Liebeskind D., Jüttler E., Shapovalov Y., et al.: Cerebral Edema Associated With Large Hemispheric Infarction, in: Stroke. 2019;50:2619-2625.

Biogen-175131 DE v1.0 07/2022

Pressekontakt:
Stefan Schneider
Director Corporate Affairs
Biogen GmbH
Riedenburger Straße 7
81677 München
Tel.: 089/99617-283
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Biogen GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Grippe-Tests von R-Biopharm erkennen auch neue Virus-Varianten

Darmstadt (ots) - Die Grippe-Saison hat begonnen und auch in Deutschland kursieren verschiedene Virus-Varianten. Mit den Grippe-Tests...

DRK Volunta will Bildungsgerechtigkeit im Schüleraustausch / Juristisches Gutachten als Vorschlag für ein Gastschulaufenthaltsgesetz

Wiesbaden (ots) - "Ein längerer Auslandsaufenthalt schon während der Schulzeit ist ein wertvoller Baustein einer erfolgreichen individuellen...

PKV-Verband wählt Thomas Brahm zum neuen Vorsitzenden des Vorstands

Köln (ots) - Der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. hat mit Wirkung zum 1. Januar 2023 Herrn...

Stressmanagement in der Weihnachtszeit – Peter Rönn gibt 5 Tipps für Führungskräfte, um den Arbeitsalltag ihrer Mitarbeiter stressfreier zu gestalten

Staudernheim (ots) - Peter Rönn ist der Geschäftsführer der ROENN Vitalstrategie GmbH. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Dr....

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Grippe-Tests von R-Biopharm erkennen auch neue Virus-Varianten

Darmstadt (ots) - Die Grippe-Saison hat begonnen und auch in Deutschland kursieren verschiedene Virus-Varianten. Mit den Grippe-Tests des Biotechnologieunternehmens R-Biopharm haben Erkrankte schnell Gewissheit:...

DRK Volunta will Bildungsgerechtigkeit im Schüleraustausch / Juristisches Gutachten als Vorschlag für ein Gastschulaufenthaltsgesetz

Wiesbaden (ots) - "Ein längerer Auslandsaufenthalt schon während der Schulzeit ist ein wertvoller Baustein einer erfolgreichen individuellen Bildungsbiografie. Doch auch für die Gesellschaft insgesamt...

PKV-Verband wählt Thomas Brahm zum neuen Vorsitzenden des Vorstands

Köln (ots) - Der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. hat mit Wirkung zum 1. Januar 2023 Herrn Thomas Brahm zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt....