Dienstag, Mai 17, 2022

Biogen Aktuell: Grüne Chemie – Wie wir Medikamente nachhaltiger machen können

München (ots) –

Unsere Welt besteht aus 118 Elementen – 44 von ihnen werden in den kommenden Jahren knapper werden. Zu diesen kritischen Elementen gehören Seltene Erden, Edelmetalle und sogar einige lebenswichtige Elemente wie Phosphor [1]. Einige dieser kritischen Elemente sind nicht nur notwendig, um Smartphones herzustellen, sondern auch für die Medikamentenproduktion. Mit den Prinzipien der „Grünen Chemie“ können Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen ihren Beitrag leisten.

Unter Grüner Chemie versteht man eine nachhaltige Herangehensweise an die Prozesse der chemischen Industrie und der Arzneimittelproduktion. Sie bietet die Chance, Prozesse sicherer, effizienter und umweltfreundlicher zu machen und gleichzeitig Kosten zu senken. Bei der Herstellung eines Medikaments werden in vielen Schritten verschiedene Inhaltsstoffe miteinander kombiniert. Um diese Schritte zu optimieren, wird der gesamte Produktionsprozess unter die Lupe genommen: Wie kann man die Anzahl der Schritte verringern? Und wie kann man neue, effizientere Produktionsmethoden entwickeln?

Auch Elemente kann man recyceln

Um Medikamente zu produzieren, benötigt man eine Reihe unterschiedlicher Elemente. Während manche nahezu unbegrenzt zur Verfügung stehen, könnten andere in den nächsten Jahren zunehmend knapp werden. Um diese Ressourcen zu schonen, müssen die benötigten Elemente bestmöglich recycelt und weiterverarbeitet werden.

Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt das Biotechnologie-Unternehmen Biogen. Das Unternehmen ist auf neurologische Erkrankungen spezialisiert und forscht unter anderem an Multipler Sklerose (MS). Anhand der Prinzipien Grüner Chemie hat Biogen den gesamten Produktionsprozess eines MS-Medikaments auf den Prüfstand gestellt. Die Produktion konnte so optimiert werden, dass der Verbrauch von chemischen Lösungs- und Reagenzmitteln um 33 Prozent sank. Das Engagement in Sachen Nachhaltigkeit wird auch vom Dow Jones Sustainability World Index gewürdigt: Biogen wurde 2021 zum neunten Mal in Folge als Top-Performer gelistet und hält damit den Branchenrekord für Biotechnologieunternehmen.

Beyond Net Zero: Ökostrom ist nicht genug

Mit optimierten Prozessen kann nicht nur Material gespart werden, sondern auch Energie. Für die Herstellung bestimmter Medikamente sind sehr niedrige Temperaturen notwendig. Um diese möglichst energiesparend zu erreichen, nutzt Biogen beispielsweise innovative Technologien der Strömungschemie im Produktionsprozess.

Dennoch: Ohne Energie ist die Produktion von Medikamenten unmöglich. Wichtig ist also, dass die notwendige Energie nicht aus fossilen Brennstoffen stammt. Schon seit 2014 ist Biogen CO2-neutral. Doch das Unternehmen geht noch einen Schritt weiter: Bis 2040 will Biogen komplett auf fossile Brennstoffe verzichten. Das ist das Ziel der Initiative „Healthy Climate, Healthy LivesTM“, in deren Rahmen Biogen bis zum Jahr 2040 250 Mio. US-Dollar in Klimaschutzmaßnahmen investiert.

Über Biogen

Als Pionier in den Neurowissenschaften erforscht, entwickelt und vermarktet Biogen weltweit innovative Arzneimittel für Menschen mit schweren neurologischen Erkrankungen und in verwandten Therapiefeldern. Biogen wurde 1978 als eines der ersten globalen Biotechnologieunternehmen von Charles Weissmann, Heinz Schaller, Kenneth Murray und den späteren Nobelpreisträgern Walter Gilbert sowie Phillip Sharp gegründet. Heute verfügt Biogen über das umfangreichste Medikamenten-Portfolio zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS), die erste zugelassene krankheitsmodifizierende Therapie gegen spinale Muskelatrophie (SMA) und vertreibt Biosimilars von hochentwickelten Biologika. Wir fokussieren uns auf die Weiterentwicklung unserer Forschungsprogramme in den Neurowissenschaften, die den Behandlungsstandard in Bereichen mit hohem ungedecktem Bedarf für Patienten verändern könnten. Seit 1997 ist das Unternehmen mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Die Biogen GmbH in München vertreibt innovative Medikamente zur Behandlung der MS, der SMA, der Psoriasis sowie Biosimilars.

Im Jahr 2020 startete Biogen eine weltweite, auf 20 Jahre angelegte und 250 Millionen Dollar umfassende Initiative, um die eng miteinander verknüpften Themen Klima und Gesundheit anzugehen. Healthy Climate, Healthy Lives(TM) hat das Ziel, den Einsatz fossiler Brennstoffe in allen Geschäftsbereichen des Unternehmens zu stoppen. Zudem möchte Biogen im Rahmen der Initiative gemeinsam mit renommierten Institutionen einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der weltweiten Gesundheitsversorgung leisten.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.biogen.de. Folgen Sie uns auch in den sozialen Medien – Twitter (https://twitter.com/biogen_de), LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/biogen-/posts/?feedView=all), YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=SzV5YDDVQPw&list=PLDsLActuZqM7–5rU1esDZI7ogwTMNWma).

Quellen

[1] American Chemical Society. Endangered Elements. Verfügbar unter https://ots.de/ONTPqR. Abgerufen am 30.03.2022.

Biogen-165013 DE v1.0 04/2022

Pressekontakt:
Stefan Schneider
Director Corporate Affairs
Biogen GmbH
Riedenburger Straße 7
81677 München
Tel.: 089/99617-283
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Biogen GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Hohe Kosten durch Fehlzeiten und schlechte Leistung am Arbeitsplatz: App mit KI soll volkswirtschaftlichen Schaden in deutschen Unternehmen minimieren

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi ist Inhaber mehrerer Praxen für Physiotherapie und Osteopathie, Autor und Experte für...

Alexander Srokovskyi wird unsterblich: Dieser Medizinexperte hat sich selbst digitalisiert – und hilft jetzt mit KI

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi sieht Zusammenhänge und Verbindungen im Körper des Patienten, wie nur wenige Spezialisten...

CED kennt kein Alter / Takeda bietet Betroffenen Plattform zum Welt-CED-Tag

Berlin (ots) - Chronische Erkrankungen werden häufig mit einem hohen Alter assoziiert. Gerade auch deshalb werden vielschichtige...

Barbara und Peter Seidel: Uneingeschränkt leben trotz Typ-2-Diabetes

Brannenburg (ots) - Barbara und Peter Seidel unterstützen Menschen mit Typ-2-Diabetes dabei, ihren Lebensstil nachhaltig umzustellen. So...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Hohe Kosten durch Fehlzeiten und schlechte Leistung am Arbeitsplatz: App mit KI soll volkswirtschaftlichen Schaden in deutschen Unternehmen minimieren

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi ist Inhaber mehrerer Praxen für Physiotherapie und Osteopathie, Autor und Experte für HealthTech. Gemeinsam mit seinem Team hat er...

Alexander Srokovskyi wird unsterblich: Dieser Medizinexperte hat sich selbst digitalisiert – und hilft jetzt mit KI

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi sieht Zusammenhänge und Verbindungen im Körper des Patienten, wie nur wenige Spezialisten es können: "Das Problem ist, dass junge...

CED kennt kein Alter / Takeda bietet Betroffenen Plattform zum Welt-CED-Tag

Berlin (ots) - Chronische Erkrankungen werden häufig mit einem hohen Alter assoziiert. Gerade auch deshalb werden vielschichtige Krankheiten wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED), die zumeist...