Freitag, März 1, 2024

„Woher soll ich das denn jetzt wissen?“ / Mai Thi Nguyen-Kim im Interview mit der „Apotheken Umschau“

Baierbrunn (ots) –

Sie gehört zu den bekanntesten Wissensvermittlerinnen Deutschlands – und das ist auch kein Wunder. Denn Dr. Mai Thi Nguyen-Kim schafft es in ihren Büchern, Videos und Sendungen, komplexe Themen unterhaltsam und verständlich zu erklären. Im Interview mit dem Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ verrät sie, warum ihr diese Wissensvermittlung genauso wichtig ist wie die Forschung selbst: Wir brauchen mehr naturwissenschaftliche Allgemeinbildung.

„Es gab lange die falsche Vorstellung, die Naturwissenschaften hätten nicht so viel mit dem echten Leben zu tun. Für mich als Chemikerin ist die Chemie eine sehr lebensnahe Wissenschaft. Backen zum Beispiel ist Chemie! Aber das Klischee aus der Schule ‚Das brauch ich doch nie wieder‘ ist bei den Naturwissenschaften leider sehr ausgeprägt.“

Doch es gibt auch Themen, die die Chemikerin gar nicht interessieren, z.B. Fußball. Sie stellt aber fest: „Je mehr ich weiß, desto mehr interessiert es mich dann doch. Dann ertappe ich mich bei der Nachfrage, wie das Spiel gestern eigentlich ausgegangen ist.“

Auch mal zuzugeben, dass man sich in einem Bereich nicht so gut auskennt, findet Nguyen-Kim wichtig: „Das sage ich sehr oft! Ich bin erstaunt über viele Anfragen, die ich bekomme und frage mich: Woher soll ich das denn jetzt wissen?“

Das gesamte Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Apotheken Umschau 4A/2023.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 4A/2023 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/Apotheken.Umschau/), Instagram (https://www.instagram.com/apotheken_umschau/), Twitter (https://twitter.com/AU_de) und YouTube (https://www.youtube.com/c/apothekenumschautv).

Pressekontakt:
Julie von Wangenheim, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, PR-Manager
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Neueste Technologie zur Behandlung chronischer Schmerzen / Als eine der Ersten europaweit: Gießener Neurochirurgie setzt modernsten Neurostimulator bei Patienten ein

Gießen (ots) - Premiere in der Neurochirurgie am Universitätsklinikum in Gießen: Als eine der Ersten europaweit hat...

„Tag der Seltenen Erkrankungen“ am 29.02.2024 / Plasmaspende ist der erste Schritt: / „Wir müssen mehr tun, um Patienten zu helfen“

Leipzig (ots) - "Tag der Seltenen Erkrankungen" am 29.02.2024 Plasmaspende ist der erste Schritt: "Wir müssen mehr tun,...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist in Deutschland weiter gestiegen. Dies zeigen...

Neueste Technologie zur Behandlung chronischer Schmerzen / Als eine der Ersten europaweit: Gießener Neurochirurgie setzt modernsten Neurostimulator bei Patienten ein

Gießen (ots) - Premiere in der Neurochirurgie am Universitätsklinikum in Gießen: Als eine der Ersten europaweit hat Prof. Dr. Malgorzata Kolodziej, Leiterin Schmerztherapie &...