Freitag, März 1, 2024

Wie Sie am besten durch die nächste Hitzewelle kommen

Baierbrunn (ots) –

Egal, ob Jung oder Alt: Wenn die Temperaturen im Sommer stark steigen, wird es für viele Menschen ungemütlich. Viel trinken, den Salzverlust ausgleichen, Sport nur am Vormittag – es gibt zahlreiche Maßnahmen, der Hitze die kalte Schulter zu zeigen, so das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Abkühlung im schattigen Garten bei Freunden

Eine wirksame Maßnahme gegen zu hohe Temperaturen in der Wohnung ist die Verwendung von Markisen, Rollläden oder Raffstores – sie halten Wärme am besten draußen. Deshalb: nach dem Lüften sofort runterlassen und Wohnung verdunkeln. Wer es eilig hat, kann auch provisorisch ein weißes Laken von außen vors Fenster hängen. Wichtig auch: nur lüften, wenn es draußen kühler ist als drinnen – am besten also nachts oder frühmorgens. Die Wohnung wärmt sich sonst durch die einströmende Luft auf. Durchzug funktioniert besonders gut: Dazu die Fenster weit öffnen. Gerne auch gleichzeitig auf verschiedenen Etagen. Und wenn es heiß ist: die Fenster tagsüber konsequent geschlossen halten.

Selbst wenn man alles richtig macht, kann es zum Beispiel in einer schlecht isolierten Dachgeschosswohnung unangenehm heiß werden. Da hilft manchmal nur ein Ausflug an einen kühleren Ort – wie Einkaufszentrum, Museum, Kirche, Kino oder Bibliothek. Auch ein Besuch bei Freunden mit Haus und schattigem Garten sorgt für Abwechslung und Abkühlung.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 7A/2023 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/Apotheken.Umschau/), Instagram (https://www.instagram.com/apotheken_umschau/), Twitter (https://twitter.com/AU_de) und YouTube (https://www.youtube.com/c/apothekenumschautv).

Pressekontakt:
Julie von Wangenheim, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, PR-Manager
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale,...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert von der gleichnamigen Stiftung, soll am Aktionstag...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale, eine Krankheit, deren Therapie biologische Medikamente und...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...