Samstag, März 2, 2024

Prof. Dr. Dr. Karsten Hollander (MSH) wird zum leitenden Verbandsarzt des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) berufen

Hamburg (ots) –

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat MSH-Professor Dr. Dr. Karsten Hollander zum 1. Januar 2024 als leitenden Verbandsarzt berufen. Zusammen mit Andrew Lichtenthal, der das medizinische Kompetenzteam seit 2017 leitet, bildet Hollander damit das neue medizinische Führungsduo.

Prof. Dr. Dr. Karsten Hollander hat die Professur für Sportmedizin an der MSH Medical School Hamburg inne und leitet dort das Institute of Interdisciplinary Exercise Science and Sports Medicine (IIES). Im Anschluss an seine Promotionen in Sportmedizin und Biomechanik habilitierte er zum Thema Physiologie, Biomechanik und Verletzungsprävention im Laufsport. Nach einem einjährigen wissenschaftlichen und klinischen Aufenthalt an der Harvard Medical School (USA) ist er vor dreieinhalb Jahren zurück nach Deutschland auf den Lehrstuhl für Sportmedizin berufen worden und engagierte sich seitdem vermehrt im DLV, in dem er seit 2015 Athlet:innen der Nationalmannschaft betreut und seit 2021 die Funktion des leitenden Disziplinarztes für alle Disziplinen aus dem Block Lauf/Gehen übernommen hatte.

„Über die Berufung freue ich mich sehr und sehe dies auch als Auszeichnung für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen dem DLV und der MSH, vor allem auch durch die interdisziplinäre Ausrichtung der Forschung, Lehre und Versorgung an der MSH. Am IIES konnten wir in den vergangenen Jahren mehrere auch vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft geförderte praxisrelevante Forschungsprojekte in Kooperation mit dem DLV durchführen. Durch die Möglichkeiten der hochmodernen Ausstattung der Hochschulambulanz für Sport- und Bewegungsmedizin konnte problemlos auch sportmedizinische Diagnostik und Therapie von Leistungs- und Spitzensportler:innen aus der Nationalmannschaft auf dem höchsten Niveau ermöglicht werden. Besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den Athlet:innen und Trainer:innen sowie meinem erfahrenen Kollegen Andrew Lichtenthal und den interdisziplinären medizinischen, physiotherapeutischen, psychotherapeutischen und chiropraktischen Kompetenzteams im DLV“, sagt Hollander über seine Berufung. Schwerpunktmäßig wird er sich im Rahmen seiner neuen Tätigkeit neben der sportmedizinischen Betreuung unter anderem um die Weiterentwicklung des wissenschaftlichen Netzwerks und die Integration der aktuellen wissenschaftlichen Daten in die Sportpraxis beim DLV kümmern.

Pressekontakt:
MSH Medical School Hamburg | Am Kaiserkai 1 | 20457 Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Larissa-Sophie Host
Mail: [email protected]
Tel: 040 361 226 49146
http://www.medicalschool-hamburg.de/
Instagram: msh_medical_school_hamburg
Original-Content von: MSH Medical School Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale,...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert von der gleichnamigen Stiftung, soll am Aktionstag...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale, eine Krankheit, deren Therapie biologische Medikamente und...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...