Samstag, Mai 18, 2024

Priv.-Doz. Dr. med. Dorothea Stahl wird Direktorin für Universitäre Medizin am Campus Klinikum Bielefeld der Medizinischen Fakultät OWL der Universität Bielefeld

Bielefeld (ots) – Die universitäre Medizin am Klinikum Bielefeld nimmt weiter Formen an. Nachdem mit Univ.-Prof. Dr. med. Martin Rudwaleit und Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Holger Sudhoff, FRCS (Lon), FRCPath die ersten Mediziner ihren Ruf an die neue Medizinische Fakultät OWL erhalten haben, übernimmt nun Priv.-Doz. Dr. med. Dorothea Stahl als Direktorin für Universitäre Medizin die Verantwortung für die strategische Weiterentwicklung der Universitären Medizin im Verbund von Universität und Klinikum Bielefeld. Aufgabe von Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl ist die Koordination und Entwicklung der Triparität von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl wird als Mitglied der Betriebsleitung auch Prokura erhalten. „Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl für die Transformation des Klinikums Bielefeld zum Universitätsklinikum gewinnen konnten“, kommentiert der Geschäftsführer des Klinikums Bielefeld Michael Ackermann die Personalentscheidung. „Die nachgewiesene medizinische und wissenschaftliche Expertise von Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl eignet sie ganz besonders für die enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Prodekanen und der Dekanin der Medizinischen Fakultät OWL der Universität Bielefeld“, so Ackermann weiter. Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl ist habilitierte Fachärztin für Transfusionsmedizin und Klinische Immunologin mit klinisch-wissenschaftlicher Tätigkeit an den Universitätsklinika in Bochum, Heidelberg, Paris, Münster und Salzburg. Sie hat zudem einen Studienabschluss in Health Care Management (MBA). Nach leitenden Positionen in der Privatwirtschaft und am Paul-Ehrlich-Institut in Langen, als Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit, war Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl zuletzt in Bremen beim Klinikverbund Gesundheit Nord als Geschäftsführende Direktorin und Ärztliche Direktorin tätig. Ihre Lehrverpflichtungen als Privatdozentin nimmt sie derzeit an der Universität Münster in der Medizinischen Fakultät im Querschnittsbereich Gesundheitsökonomie wahr.

In die Aufgabe als Direktorin für Universitäre Medizin am Campus Klinikum Bielefeld der Medizinischen Fakultät OWL der Universität Bielefeld bringt Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl umfassende Erfahrung in gesundheitspolitischer Gremienarbeit in verschiedenen Expertengruppen der Europäischen Kommission und auf Ebene des Europarates und der WHO ein. Die Transformation eines Landeskrankenhauses in ein Universitätsklinikum hat Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl bereits als Chefärztin für Transfusionsmedizin und als stv. Ärztliche Direktorin des Landeskrankenhauses während ihrer Tätigkeit in Salzburg begleitet und mitgestaltet. „Das besondere Merkmal der universitären Medizin in der Vernetzung von Forschung, Lehre und Krankenversorgung ist ihre Innovationskompetenz. Ich freue mich sehr, die hohe Verantwortung für die anspruchsvolle und faszinierende Aufgabe übernehmen zu dürfen, im herausfordernden Gestaltungsumfeld kommunaler Krankenversorgung die universitäre Medizin zu einem Teil des Ganzen am Klinikum Bielefeld zu entwickeln und in der Krankenhauslandschaft in Bielefeld und darüber hinaus zu positionieren.“ sagt Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stahl.

Pressekontakt:
Axel Dittmar
Kliniksprecher/Leiter Unternehmenskommunikation
klinikumbielefeld
Unternehmenskommunikation
Teutoburger Straße 50, 33604 Bielefeld
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 05 21. 5 81 – 20 81
Mobil: +49 01 73. 2 09 90 39
Internet: www.klinikumbielefeld.de
Klinikum Bielefeld auf Facebook:
http://www.facebook.com/klinikumbielefeld
Original-Content von: Klinikum Bielefeld gem. GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Welt-CED-Tag – Grenzenlose Awareness für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen schaffen

Berlin (ots) - - Welt-CED-Tag am 19. Mai - Motto "IBD Has No Borders" ruft auf, chronisch-entzündliche...

Arzneimittel gegen Bluthochdruck: Welches passt zu mir?

Berlin (ots) - Von A wie ACE-Hemmer bis Z wie Zentrale Sympathikus-Blocker: Es gibt eine Vielzahl an...

Gefahrlos üben: So nutzen Unternehmen VR für den Arbeitsschutz

Köln (ots) - Mithilfe ausgefeilter Software können Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter effektiv und risikofrei für potenziell...

Diagnose und Therapie von kutanen T-Zell-Lymphomen (CTCL) müssen verbessert werden / Der Konsens der „CTCL Global Care Collaborative“ ist Wegbereiter für eine bessere Versorgung

Düsseldorf (ots) - Der Konsens der "CTCL Global Care Collaborative" ist Wegbereiter für eine bessere Versorgung - Um...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Welt-CED-Tag – Grenzenlose Awareness für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen schaffen

Berlin (ots) - - Welt-CED-Tag am 19. Mai - Motto "IBD Has No Borders" ruft auf, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) als eine weltweit auftretende Krankheit...

Arzneimittel gegen Bluthochdruck: Welches passt zu mir?

Berlin (ots) - Von A wie ACE-Hemmer bis Z wie Zentrale Sympathikus-Blocker: Es gibt eine Vielzahl an Präparaten gegen Bluthochdruck. Je nach Substanzklasse setzen...

Gefahrlos üben: So nutzen Unternehmen VR für den Arbeitsschutz

Köln (ots) - Mithilfe ausgefeilter Software können Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter effektiv und risikofrei für potenziell gefährliche Arbeitssituationen schulen. Wie Sicherheitstrainings in der...