Samstag, Mai 18, 2024

Personalberatung für Krankenhäuser und Kliniken: TIGA Recruiting baut mit PERSONAL HOSPITAL weitere Marke auf

Köln (ots) –

TIGA Recruiting baut eine weitere Marke auf. Während sich die Experten bisher vor allem auf den Pflegekräftemangel in Krankenhäusern spezialisiert haben, wird das Geschäftsfeld mit PERSONAL HOSPITAL nun um die Funktionsdienste und auch den ärztlichen Bereich erweitert. Der Aufbau der neuen Marke soll den Charakter des Unternehmens in Zukunft noch weiter in den Vordergrund stellen und die Zusammenarbeit mit ihren Kunden noch enger gestalten.

Geschäftsführer Martin Recht: „Der Pflegenotstand in Krankenhäusern und Kliniken hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter verschärft. Durch den anhaltenden Fachkräftemangel muss das vorhandene Personal immer mehr leisten. Der Markt scheint wie leergefegt. Experten gehen davon aus, dass sich die Lage in den nächsten Jahren sogar noch weiter zuspitzen wird. Aus eigener Kraft können Krankenhäuser das Problem nicht beheben. „Aus diesem Grund haben wir uns von TIGA Recruiting der Aufgabe verschrieben, Kliniken zu mehr qualifiziertem Pflegepersonal und einer attraktiven Arbeitgebermarke zu verhelfen.“

Mit PERSONAL HOSPITAL geht das Unternehmen nun noch einen Schritt weiter. So haben die Experten in der vielfachen Zusammenarbeit mit Krankenhäusern erkannt, dass nicht nur die Pflege Unterstützung benötigt, sondern dass es auch bei den Funktionsdiensten und dem ärztlichen Bereich einen großen Bedarf an Unterstützung bei der Mitarbeitergewinnung gibt. Die neue Marke soll dem Team dabei helfen, seine Aktivitäten als Personalberater für Krankenhäuser und Kliniken zu bündeln.

Zusätzlich arbeitet das Team derzeit auf Hochtouren an einer Studie, in der sie das Recruiting der DRK Kliniken Berlin analysiert. Erstellt wird diese Studie unter Zuhilfenahme von Informationen, die dem Unternehmen von Maja Schäfer, der HR-Leiterin des Krankenhausverbunds, zur Verfügung gestellt wurden. Sie hat es innerhalb eines Jahres geschafft, 1.800 Bewerbungen zu generieren – und konnte so alle offenen Stellen in der Pflege zu 98 Prozent besetzen. In der Branchenpresse ist sie derzeit omnipräsent. Dieses Beispiel zeigt, dass es heutzutage schlichtweg nicht mehr ausreicht, altmodische Stellenanzeigen in Textform zu schalten.

Um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen, muss das Recruiting insgesamt professionell aufgesetzt werden – vom eigenen Karriereportal bis hin zum optimalen Bewerbermanagementsystem. Wichtig ist zum Beispiel, dass man die Einstiegshürden für den Bewerber möglichst gering hält. Auf diese Art und Weise lassen sich auf lange Sicht erhebliche Steigerungen der Bewerberzahlen erzielen.

„Mit unserer neuen Marke möchten wir unsere Kunden in Zukunft noch intensiver dabei unterstützen, passgenaue Lösungen zu erarbeiten, als Arbeitgeber interessanter zu werden und potenzielle Bewerber zu erreichen. Mit PERSONAL HOSPITAL geht es daher uns nicht nur darum, unsere Aktivitäten als Personalberater für Krankenhäuser und Kliniken zu bündeln – wir möchten auch insgesamt ein größeres Bewusstsein für die Probleme in der Gesundheitsbranche schaffen“, so Martin Recht.

Weitere Informationen zu PERSONAL HOSPITAL finden Interessierte unter: https://personal.hospital/

Pressekontakt:
Personal Hospital
ein Unternehmen der TIGA Media GmbH

Start


[email protected]
Geschäftsführer: Marcel P. Osten, Martin L. Recht

Mehr vom Autor

Welt-CED-Tag – Grenzenlose Awareness für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen schaffen

Berlin (ots) - - Welt-CED-Tag am 19. Mai - Motto "IBD Has No Borders" ruft auf, chronisch-entzündliche...

Arzneimittel gegen Bluthochdruck: Welches passt zu mir?

Berlin (ots) - Von A wie ACE-Hemmer bis Z wie Zentrale Sympathikus-Blocker: Es gibt eine Vielzahl an...

Gefahrlos üben: So nutzen Unternehmen VR für den Arbeitsschutz

Köln (ots) - Mithilfe ausgefeilter Software können Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter effektiv und risikofrei für potenziell...

Diagnose und Therapie von kutanen T-Zell-Lymphomen (CTCL) müssen verbessert werden / Der Konsens der „CTCL Global Care Collaborative“ ist Wegbereiter für eine bessere Versorgung

Düsseldorf (ots) - Der Konsens der "CTCL Global Care Collaborative" ist Wegbereiter für eine bessere Versorgung - Um...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Welt-CED-Tag – Grenzenlose Awareness für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen schaffen

Berlin (ots) - - Welt-CED-Tag am 19. Mai - Motto "IBD Has No Borders" ruft auf, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) als eine weltweit auftretende Krankheit...

Arzneimittel gegen Bluthochdruck: Welches passt zu mir?

Berlin (ots) - Von A wie ACE-Hemmer bis Z wie Zentrale Sympathikus-Blocker: Es gibt eine Vielzahl an Präparaten gegen Bluthochdruck. Je nach Substanzklasse setzen...

Gefahrlos üben: So nutzen Unternehmen VR für den Arbeitsschutz

Köln (ots) - Mithilfe ausgefeilter Software können Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter effektiv und risikofrei für potenziell gefährliche Arbeitssituationen schulen. Wie Sicherheitstrainings in der...