Freitag, März 1, 2024

Ozapft is! Trotzdem trinken Deutsche weniger / Volksfeste wie die Wiesn sind ohne Alkohol kaum denkbar / Für Mitmenschen und Gesundheit bleibt die Trinkerei gefährlich

Baierbrunn (ots) –

Ohne Bier keine Wiesn: Pro Person haben die Deutschen 95 Liter im Jahr 2020 getrunken. Weniger als die Tschechen, die als Bier-Nation mit 135 Litern pro Kopf an der Spitze liegen, aber viel mehr als die Italiener, die mit 31 Litern pro Person das europäische Schlusslicht beim Bierkonsum sind. Das meldet das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ in seiner aktuellen Ausgabe.

Während Corona tranken Deutsche besonders viel

Für die Gesundheit bleibt der Alkoholkonsum gefährlich. In Deutschland gelten 1,6 Millionen Menschen als alkoholabhängig. Zwei von fünf Männern und eine von fünf Frauen trinken sich regelmäßig einen Rausch an, sie konsumieren pro Gelegenheit mehr als sechs alkoholische Getränke. Während Corona stieg der Konsum von Alkohol dramatisch an: 2021 trank jeder Fünfte zu viel.

Das hat Konsequenzen: 90 Prozent der Trinkerinnen und Trinker mit riskantem Konsum entwickeln über die Jahre eine Fettleber. Darauf folgt oft eine Zirrhose, die das Risiko für Leberkrebs und Leberversagen erhöht.

Die gute Nachricht: In Deutschland ging der Alkoholkonsum in den vergangenen 40 Jahren um 35 Prozent zurück. Wurden 1979 noch 17 Liter Reinalkohol getrunken, waren es 2019 nur noch elf Liter.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 9B/2023 ist aktuell in den meisten Apotheken auch in Österreich erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/Apotheken.Umschau/), Instagram (https://www.instagram.com/apotheken_umschau/) und YouTube (https://www.youtube.com/c/apothekenumschautv).

Pressekontakt:
Julie von Wangenheim, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, PR-Manager
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale,...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert von der gleichnamigen Stiftung, soll am Aktionstag...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale, eine Krankheit, deren Therapie biologische Medikamente und...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...