Montag, April 15, 2024

Neues Sensoriksystem sorgt für Entlastung des Gesundheitspersonals / Bigla Care AG und Fuchsgroup Consulting AG spannen zusammen

Lyssach | Aarau (ots) –

Seit zwei Jahren weiss es die ganze Welt: Pflegekräfte sind in ihrem Alltag gefordert und stehen vielfach unter grossem (Zeit-)Druck. Um ihnen den Arbeitsalltag zu erleichtern, vereinen Bigla Care und Fuchsgroup ihre Kompetenzen. Gemeinsam lancieren sie ein neues Sensoriksystem für den Einsatz in Spital- und Pflegebetten. Davon profitieren Mitarbeitende in der Pflege genauso wie Patienten und Bewohnende. Denn mit der Entlastung der einen erhöht sich gleichzeitig die Sicherheit der andern.

Wenn es darum geht, die Patientensicherheit zu erhöhen und die Arbeit des Pflegepersonals zu erleichtern, werden Einsatz und Nutzung von digitalen Lösungen immer wichtiger. Man darf also behaupten, dass die Partnerschaft von Bigla Care und Fuchsgroup eine Win-win-Situation für alle Beteiligten darstellt.

Für das Gesundheitspersonal liegen die Vorteile des neuen Sensoriksystems auf der Hand: Laufwege werden verringert, die Dokumentation erleichtert und routinemässige Überprüfungen von Pflegeempfangenden reduziert. Was aber für den einfachen Einsatz im Pflegealltag genauso entscheidend ist: Das unter der Matratze positionierte Sensor-Pad stört weder Pflegende in ihren Arbeitsabläufen noch Pflegeempfangende im Sinne eines Fremdkörpers. „Das Gesundheitspersonal weiss dank Sensoriksystemen Bescheid, wie es Pflegebedürftigen geht oder ob ihnen etwas passiert ist, auch wenn es sie nicht sieht. Dieses frühzeitige Erkennen von Veränderungen stärkt das Sicherheitsempfinden von Pflegenden und Pflegeempfangenden gleichermassen. Zudem erleichtert die Transparenz der Verlaufsdaten auch die gesamte Kommunikation zwischen Patienten, Angehörigen und Gesundheitspersonal“, erläutert Martin Fuchs, Managing Partner bei Fuchsgroup.

Durch die Milderung der Arbeitsintensität, die bessere Planbarkeit und die reduzierte administrative Tätigkeit haben Pflegekräfte mehr Zeit, sich um Menschen zu kümmern. Die Auswirkungen auf die Motivation der Mitarbeitenden liegen auf der Hand, und das ist – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels – ein wichtiges Argument.

Studien belegen den Nutzen für Pflegende und Pflegeempfänger

Hinsichtlich Funktionalität konzentriert sich das gemeinsam lancierte Sensoriksystem SafeSense® 3 zunächst auf die betreuungsintensiven Herausforderungen wie Dekubitus, Stürze oder Inkontinenz.

„Unser Sensoriksystem trägt unter anderem zur Sturzprävention in Kliniken und Seniorenzentren bei und reduziert die Zahl der Sturzunfälle deutlich. Versucht eine Pflegeempfängerin mit hoher Sturzgefahr, unbeaufsichtigt aus dem Bett zu steigen, wird eine Pflegeperson alarmiert, die zeitnah Hilfe bieten kann. Durch das Echtzeit-Bewegungsmonitoring von SafeSense® 3 lässt sich die Arbeitsbelastung des Gesundheitspersonals reduzieren und die Pflegequalität zeitgleich hoch halten. Auch steigt das Wohlbefinden der Betroffenen, weil sie nicht unnötig in ihrer Nachtruhe gestört werden“, erklärt Lukas Bergmann, Geschäftsführer bei BiglaCare.

Gemeinsame Power für die Zukunft des Gesundheitswesens

Um digitale Lösungen in eine bestehende IT-Umgebung von Spitälern, Kliniken oder Seniorenzentren einzuflechten, benötigt es fundiertes Wissen und ein professionelles Leading. Mit der Fuchsgroup holt Bigla Care einen erfahrenen ICT-Profi an Bord, der sich mit den aktuellen Fragen der Digitalität auskennt und hinsichtlich komplexer IT-Lösungen und Strukturen im Gesundheitswesen auf Augenhöhe mit institutionseigenen Spezialisten kommunizieren kann.

Martin Fuchs, Fuchsgroup, zeigt sich erfreut: „Unser Fokus liegt auf der digitalen Souveränität und Handlungssicherheit der Pflegenden. Dies war ein wesentlicher Faktor bei der Entscheidung für die Partnerschaft mit Bigla Care und SafeSense® 3. Wir freuen uns, mit entsprechenden Services die Trias von Technologie, Arbeitsorganisation und Kompetenzentwicklung zu sichern, sodass ein Unternehmen zeitnah und umfassend von einem Monitoring mit dem SafeSense® 3-Sensoriksystem profitieren kann.“

Mit dem Netzwerk von Bigla Care sowie dem Know-how der Fuchsgroup wird es möglich, das wichtige digitale Produktportfolio auf dem Schweizer Spital- und Pflegemarkt zu initiieren und abzusetzen. Die Zusammenarbeit gibt ein starkes Zeichen für die Zukunft ab: Es ist das Ziel, den aktuellen Herausforderungen der Branche gemeinsam zu begegnen.

Weiterführende Informationen unter: www.fuchsgroup.ch/healthcare und https://www.bigla-care.ch/kooperation

__________________________________________________________________________

Über Bigla Care

Die Erfolgsgeschichte der Bigla begann bereits im Jahr 1904, als in Biglen (BE) die Spichiger & Cie. Eisenmöbelfabrik primär Betten für Erwachsene und Kinder produzierte. Seit über 20 Jahren vertreibt Bigla Care die Marken wissnerbosserhoff und LINET erfolgreich. Seit dem Jahr 2020 ist Bigla Care Teil der internationalen Unternehmensgruppe LINET Group. Die Gruppe produziert jährlich rund 130’000 Betten und vertreibt sie in über 120 Ländern. Weltweit sind über 1,2 Mio. Spital- und Pflegebetten der LINET Group im Einsatz. | www.bigla-care.ch

Über Fuchsgroup

Die Fuchsgroup stärkt seit über einem Vierteljahrhundert im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) Organisationen, Teams und Einzelpersonen. Dank langjährigen Partnerschaften im Gesundheitswesen und der ICT-Ausbildung besteht Fuchsgroup heute aus einem Team von Spezialisten in den Bereichen Digital Strategy and Management, Digital Talent Education, Technology Services und Complementary Digital Solutions. Im Bereich Digital Health strebt Fuchsgroup die Implementierung von Sensoren für die Patientensicherheit und die Entlastung von Pflegepersonal durch das Monitoring von Vitaldaten an. | www.fuchsgroup.ch

Weitere Auskünfte sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie bei:

Bigla Care AG
Gina von Gunten
Verantwortliche Marketing und Kommunikation
Bernstrasse 3
3421 Lyssach
+41 31 700 92 54 | [email protected]
www.bigla-care.ch

Fuchsgroup Consulting AG
Natascha Lauber
Bahnhofstrasse 67
5000 Aarau
+41 62 897 52 77 | [email protected]
www.fuchsgroup.ch

Original-Content von: Fuchsgroup Consulting AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Werden Fehler wiederholt? / Die dritte Änderung des RDG und wie es um den Rettungsdienst steht

Berlin (ots) - Feuerwehr und Rettungsdienst; ein prominentes Thema im Innenausschuss. Das Rettungsdienstgesetz (RDG) von Berlin wird...

Tag gegen Lärm 2024: „Ruhe gewinnt, die Zukunft beginnt.“

Mainz (ots) - Der 27. Tag gegen Lärm - International Noise Awareness Day - wird am 24....

Dr. Yasin Aktas: Warum er der Vorreiter für zahnärztliche Fortbildungen in Deutschland ist

Duisburg (ots) - Viele Zahnärzte streben danach, sich in ihrem Arbeitsalltag ständig fortzubilden - tatsächlich sind die...

Karl-Theodor zu Guttenberg im NDR Info Podcast „Raus aus der Depression“: „Irgendwann ging es einfach nicht mehr“

Hamburg (ots) - In fünf neuen Folgen des NDR Info Podcasts "Raus aus der Depression" begrüßt Entertainer...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Werden Fehler wiederholt? / Die dritte Änderung des RDG und wie es um den Rettungsdienst steht

Berlin (ots) - Feuerwehr und Rettungsdienst; ein prominentes Thema im Innenausschuss. Das Rettungsdienstgesetz (RDG) von Berlin wird seit Ende 2022 häppchenweise geändert. Am 07....

Tag gegen Lärm 2024: „Ruhe gewinnt, die Zukunft beginnt.“

Mainz (ots) - Der 27. Tag gegen Lärm - International Noise Awareness Day - wird am 24. April 2024 stattfinden. Das Motto lautet: "Ruhe...

Dr. Yasin Aktas: Warum er der Vorreiter für zahnärztliche Fortbildungen in Deutschland ist

Duisburg (ots) - Viele Zahnärzte streben danach, sich in ihrem Arbeitsalltag ständig fortzubilden - tatsächlich sind die Angebote aber auch in einem Land wie...