Freitag, Dezember 9, 2022

Neue Studie: Meereskiefernextrakt wirksam bei Restless-Legs-Syndrom

Oldenburg (ots) –

Studiendaten zeigen signifikante Symptomverbesserung

„Wie Ameisen, die über die Beine laufen!“ „Elektrische Impulse, die ich nicht steuern kann.“ „Es brennt, zieht, ist einfach unangenehm.“ So oder so ähnlich beschreiben Betroffene die Symptome des Restless-Legs-Syndroms. Zwischen 5 und 10 % der deutschen Bevölkerung sind betroffen – eine höhere Dunkelziffer wird vermutet. Eine aktuelle Studie[1] zeigt nun mit Pycnogenol®, dem pflanzlichen Extrakt aus der französischen Meereskiefer, eine natürliche und effektive Therapieergänzung auf.

Das Restless-Legs-Syndrom (RLS) macht sich durch eine Vielzahl an Symptomen bemerkbar, die häufig eher unspezifisch auftreten und somit oft gar nicht diagnostiziert werden. Charakteristische Merkmale sind vor allem Bewegungsunruhe und Missempfindungen in den Gliedmaßen, wobei die Beschwerden meist während Ruhezeiten oder bei Inaktivität wie Sitzen oder Liegen auftreten. Die äußerst unangenehmen Empfindungen sind abends oder nachts stärker und gipfeln nicht selten in einer chronischen Schlaflosigkeit, welche mit einer stark eingeschränkten Lebensqualität einhergeht.

Unterschieden wird in die idiopathische, als „ohne Ursache“ und die symptomatische Form des RLS. Die symptomatische Form des RLS kann durch eine Vielzahl verschiedener Faktoren ausgelöst werden oder als Begleiterkrankung auftreten. Diese sind zum Beispiel Eisenmangelanämie, neurologische Erkankungen, Diabetes oder Arthritis. Die genauen Ursachen des RLS sind unbekannt – bei der symptomatischen Form geht man aktuell unter anderem von Störung des Eisenstoffwechsels aus.

In einer neuen Studie aus dem Jahr 2022 konnte jetzt gezeigt werden, dass der natürliche Pflanzenextrakt aus der französischen Meereskiefer, Pycnogenol®, als Ergänzung zur Standardbehandlung zahlreiche Symptome des RLS signifikant lindern konnte. Insgesamt wurden 45 Studienteilnehmer:innen mit RLS eingeschlossen (ansonsten waren sie gesund), 24 in der Standardbehandlungs-Gruppe und 21 in der Pycnogenol®-Gruppe. Die Standardbehandlung beinhaltete moderate Bewegungsübungen, eine Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Vitamin C und B-Vitamine sowie eine vorgeschriebene Diät mit wenig Koffein, Salz und scharfem Essen. Die Pycnogenol®-Gruppe erhielt zusätzlich täglich 150/mg Pycnogenol® über 4 Wochen.

Am Ende des Beobachtungszeitraums zeigten die Proband:innen der Pycnogenol®-Gruppe eine signifikante Verbesserung ihrer Symptome im Vergleich zur Kontrollgruppe:

– 33 % weniger Kribbeln (vs. 3 % weniger in der Kontrollgruppe)
– 41 % weniger Ziehen (vs. 7 % weniger in der Kontrollgruppe)
– 72 % weniger Schmerzen (vs. 6 % weniger in der Kontrollgruppe)
– 48 % weniger Juckreiz (vs. 10 % weniger in der Kontrollgruppe)
– 52 % weniger elektrische Impulse (vs. 17 % weniger in der Kontrollgruppe)
– 61 % weniger Schlafprobleme (vs. 16 % weniger in der Kontrollgruppe)

Insgesamt konnte gezeigt werden, dass Pycnogenol® eine natürliche und nebenwirkungsfreie Therapieergänzung für Patient:innen mit Restless-Legs-Syndrom sein kann – in Kombination mit der Standardtherapie.

Eine sichere und natürliche Unterstützung beim Restless-Legs-Syndrom

Pycnogenol®, der natürliche Pflanzenextrakt aus der französischen Meereskiefer, welcher eine einzigartige Kombination aus sekundären Pflanzenstoffen enthält, ist eine sichere, natürliche und vielfach getestete Unterstützung bei der Behandlung des Restless-Legs-Syndroms. Heute stehen viele innovative und wirksame Produkte mit Pycnogenol® für die Gesundheit in der Apotheke in Deutschland und Österreich zur Verfügung. Weitere Informationen dazu finden Sie auf www.pycnogenol.de .

[1] Belcaro et al.: Restless legs syndrome: prevention with Pycnogenol and improvement of the venoarteriolar response. Panminerva Med. 2022 Jun; 64(2): 253-258. doi: 10.23736/S0031-0808.20.04046-X.

Pressekontakt:
ifemedi, Annika Hüve
0441-9350590, [email protected]
www.ifemedi.de
Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen,...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft....

Noch nie ein Spiel verpasst? Noch nie ein Tor verpasst? Dann verpassen Sie auch nicht die Prostatakrebsvorsorge!

Hamburg/München (ots) - In Deutschland erkrankt einer von acht biologischen Männern im Laufe seines Lebens an Prostatakrebs....

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen, einem Fremden eine zweite Lebenschance. Was er...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind Zahnspangen medizinisch notwendig. Das zeigt das erste...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft. Außerdem kämpfen Krankenhäuser mit rasant steigenden Energiepreisen....