Freitag, März 1, 2024

Leben mit Prurigo nodularis: Neue Website informiert über die seltene Hauterkrankung

Frankfurt/Main (ots) –

„Es war nicht nur ein Jucken, sondern richtig schmerzhaft. Ich war zu überhaupt nichts mehr fähig“, beschreibt Simone ihre Erkrankung. Sie leidet unter Prurigo nodularis, auch chronische noduläre Prurigo genannt, einer entzündlichen Hauterkrankung, die Betroffene vor viele Herausforderungen stellt. Denn Prurigo nodularis ist gekennzeichnet durch einen extremen Juckreiz und bringt Einschränkungen in allen Lebensbereichen mit sich. Für viele Menschen ist die Erkrankung unbekannt, denn Prurigo nodularis kommt eher selten vor. Informationen zu diesem Thema gibt es seit kurzem auf der neuen Website prurigo-nodularis.info. (https://www.prurigo-nodularis.info/index.html) Das Anliegen der Seite ist es, über die Erkrankung aufzuklären und Hilfestellungen zu geben.

Das bietet die neue Website

Hier erfahren Betroffene und Interessierte alles, was wichtig ist: von den Symptomen über die Ursachen bis hin zu aktuellen Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem gibt es für Betroffene die Möglichkeit, per Selbsttest (https://www.prurigo-nodularis.info/selbsttest.html) ihre Krankheitssituation zu erfassen und damit eine Einschätzung zu erhalten, wie gut ihre Krankheit aktuell kontrolliert ist. Auch Adressen von Expert*innen (https://www.prurigo-nodularis.info/expertfinder.html) für chronischen Juckreiz sind auf der Seite verfügbar. Darüber hinaus bietet die Website Informationen zu verschiedenen Hilfsangeboten. Denn die vielen Einschränkungen, die die Erkrankung mit sich bringt, können das Selbstwertgefühl, die Selbstwahrnehmung und die Beziehungen zu anderen Menschen beeinträchtigen. Der Austausch mit Personen, die in einer ähnlichen Situation sind, kann deswegen für Betroffene hilfreich sein.

Prurigo nodularis verstehen

Die seltene entzündliche Hauterkrankung geht mit extrem juckenden, roten Knoten einher, die meist symmetrisch verteilt sind und in ihrer Größe von 3 mm bis zu 2 cm variieren können.[1] Betroffene leiden insbesondere unter einem ausgeprägten Juckreiz.[2,3] Damit geht intensives und wiederholtes Kratzen der betroffenen Hautstellen einher. Die Folge: Schädigung der Haut.[3,4] Die Erkrankung kann in allen Altersgruppen, bei allen Hauttypen und allen Ethnien auftreten. Es scheinen jedoch vermehrt Frauen über 50 Jahre und people of colour betroffen zu sein.[5] In Deutschland leiden etwa 100 von 100.000 Menschen unter der Erkrankung.[6]

Für mehr Informationen zur Prurigo nodularis besuchen Sie die neue Website (https://www.prurigo-nodularis.info/index.html).

Referenzen:

[1] Zeidler C et al. Acta Derm Venereol 2018; 98(2): 173-179

[2] Iking A et al. J Eur Acad Dermatol Venereol 2013; 27(5): 550-557

[3] Pereira MP et al. J Eur Acad Dermatol Venereol 2020; 34: 2373-2383

[4] Pereira MP et al. J Eur Acad Dermatol Venereol 2018; 32(7): 1059-1065

[5] Williams KA et al. Exp Rev Clin Pharmacol 2021; 14(1); 67-77

[6] Ständer S et al. Acta Derm Venereol 2020; 100: adv00309

Über Sanofi

Wir sind ein innovatives globales Gesundheitsunternehmen mit einer einzigen Bestimmung: Wir erforschen die Wunder der Wissenschaft, um das Leben der Menschen zu verbessern. Unser Team setzt sich in mehr als 100 Ländern dafür ein, die medizinische Praxis zu verändern und damit das Unmögliche möglich zu machen. Wir bieten weltweit Millionen von Menschen lebensrettende Impfstoffe und Behandlungsoptionen an, die das Potenzial haben, das Leben zu verbessern. Dabei stellen wir Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in den Mittelpunkt unseres Handelns.

Sanofi ist an den Börsen EURONEXT: SAN und NASDAQ: SNY gelistet.

MAT-DE-2300873-1.0-03/2023

Pressekontakt:
Telse Friccius
Tel.: + 49 (0) 69 305-23941
[email protected]
Original-Content von: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale,...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert von der gleichnamigen Stiftung, soll am Aktionstag...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale, eine Krankheit, deren Therapie biologische Medikamente und...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...