Dienstag, Mai 17, 2022

Juckreiz und Trockenheit im Intimbereich? / NEU: Multi-Gyn® CalmingCream beruhigt und schützt juckende, gereizte und trockene Haut im Intimbereich

Krailling (ots) –

Scheuernde Kleidung, Irritationen nach der Intimrasur oder Brennen nach dem Waschen – die empfindliche Haut im Intimbereich der Frau muss sich im Alltag vielen Herausforderungen stellen. Die neue Multi-Gyn® CalmingCream mit dem patentierten Wirkkomplex 2QR (sprich: to cure) wurde speziell dazu entwickelt, schnell und langanhaltend Abhilfe bei diesen Beschwerden zu schaffen. Die Intimcreme beruhigt, schützt und pflegt die sensible Intimhaut zuverlässig, dies finden auch die zufriedenen Anwenderinnen.

Viele Frauen kennen es – das unangenehme Gefühl scheuernder, zu enganliegender Kleidung im Schritt oder Jucken im Intimbereich nach der Rasur oder dem Waxing. Auch ein Brennen auf der empfindlichen Haut rund um die Scheide nach starkem Schwitzen beim Sport oder nach der Verwendung parfümierter Seifen ist keine Seltenheit. Laufen und Sitzen bei Reizungen, trockener Haut oder Juckreiz wird so rasch zur Qual und schnelle Hilfe ist gefragt. Um diese Beschwerden zu lindern, wurde die Multi-Gyn® CalmingCream entwickelt.

Schnelle Hilfe & zuverlässige Pflege

Die neue Creme für den Intimbereich aus der Multi-Gyn®-Serie basiert auf dem natürlichen, patentierten 2QR-Komplex aus dem Blattextrakt der Aloe barbadensis. Sie unterstützt die natürliche Barrierefunktion der Haut im Intimbereich und versorgt sie gleichzeitig mit Feuchtigkeit. Gereizte und trockene Haut im gesamten äußeren Vaginal- und Analbereich kann so regenerieren und wird langanhaltend gepflegt. Die Anwendung nach dem Duschen, der Intimrasur oder vor bzw. nach dem Sport sowie in Kombination mit den Multi-Gyn® Medizinprodukten FloraPlus, ActiGel oder LiquiGel, die der Linderung innerer vaginaler Beschwerden dienen, ergänzt die tägliche Pflegeroutine daher sehr gut.[1]

…das finden auch die Anwenderinnen

Sehr zufrieden zeigen sich auch die Anwenderinnen der neuen Intimcreme. In einer Marktforschungsstudie würden 9 von 10 Frauen die Vaginalcreme Multi-Gyn® CalmingCream auf jeden Fall weiterempfehlen: „Hilft sofort nach dem Auftragen. Zieht gut ein, hinterlässt aber trotzdem einen Schutzfilm auf der Haut, der lange anhält“, lautet das Fazit der Probandinnen. [2]

Die Intimcreme ist ergiebig und sanft zur Haut. Zur Anwendung empfiehlt es sich, einmal täglich oder nach Bedarf eine dünne Schicht auf die Haut im äußeren Intimbereich aufzutragen – eine geringe Menge auf dem Zeigefinger ist normalerweise ausreichend. Die vegane Intimpflege ist dermatologisch getestet und enthält keine Duftstoffe. [1] Multi-Gyn® CalmingCream ist in Apotheken, Drogerien und online frei verkäuflich erhältlich.

Weitere Informationen zur Intimpflege bei Juckreiz im Intimbereich sowie zu weiteren Multi-Gyn®-Produkten für Ihre Intimgesundheit finden Sie auf www.multi-gyn.de.

1 Packungsbeilage Multi-Gyn® CalmingCream, August 2021

2 Multi-Gyn® CalmingCream Produkttest in Deutschland, n = 92, März 2021

Pressekontakt:
Ansprechpartner für weitere Informationen:
Karo Pharma GmbH
Maike Augustynak
Brand Manager DACH Multi-Gyn®
Pionierstraße 2
82152 Krailing
+49 (0)160 913 15 021
[email protected] Agentur:
med in mind GmbH
Petra Holzleitner
Senior PR-Beraterin
Dachauer Straße 38
80335 München
+49 (0) 178 736 11 39
[email protected]
Original-Content von: Karo Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Hohe Kosten durch Fehlzeiten und schlechte Leistung am Arbeitsplatz: App mit KI soll volkswirtschaftlichen Schaden in deutschen Unternehmen minimieren

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi ist Inhaber mehrerer Praxen für Physiotherapie und Osteopathie, Autor und Experte für...

Alexander Srokovskyi wird unsterblich: Dieser Medizinexperte hat sich selbst digitalisiert – und hilft jetzt mit KI

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi sieht Zusammenhänge und Verbindungen im Körper des Patienten, wie nur wenige Spezialisten...

CED kennt kein Alter / Takeda bietet Betroffenen Plattform zum Welt-CED-Tag

Berlin (ots) - Chronische Erkrankungen werden häufig mit einem hohen Alter assoziiert. Gerade auch deshalb werden vielschichtige...

Barbara und Peter Seidel: Uneingeschränkt leben trotz Typ-2-Diabetes

Brannenburg (ots) - Barbara und Peter Seidel unterstützen Menschen mit Typ-2-Diabetes dabei, ihren Lebensstil nachhaltig umzustellen. So...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Hohe Kosten durch Fehlzeiten und schlechte Leistung am Arbeitsplatz: App mit KI soll volkswirtschaftlichen Schaden in deutschen Unternehmen minimieren

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi ist Inhaber mehrerer Praxen für Physiotherapie und Osteopathie, Autor und Experte für HealthTech. Gemeinsam mit seinem Team hat er...

Alexander Srokovskyi wird unsterblich: Dieser Medizinexperte hat sich selbst digitalisiert – und hilft jetzt mit KI

Baden-Baden (ots) - Alexander Srokovskyi sieht Zusammenhänge und Verbindungen im Körper des Patienten, wie nur wenige Spezialisten es können: "Das Problem ist, dass junge...

CED kennt kein Alter / Takeda bietet Betroffenen Plattform zum Welt-CED-Tag

Berlin (ots) - Chronische Erkrankungen werden häufig mit einem hohen Alter assoziiert. Gerade auch deshalb werden vielschichtige Krankheiten wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED), die zumeist...