Montag, August 15, 2022

Hygieneexperte rät zum richtigen Virenschutz mit sichtbaren Maßnahmen fürs Marketing

Monheim (ots) –

Die Umsetzung von professionellen Hygienekonzepten spielt auch in Zukunft eine große Rolle, denn Mitarbeiter und Kunden haben aufgrund der Corona-Pandemie mittlerweile die Erwartung, nachhaltig vor Viren, Bakterien und Keimen geschützt zu werden. Den meisten Unternehmen fällt jedoch die Umsetzung schwer. So fühlen sich laut aktueller DGB-Umfrage etwa 25 Prozent der Mitarbeiter noch ungenügend geschützt. „Die richtige Hygienestrategie sorgt dafür, dass Unternehmen den notwendigen Virenschutz auch als Marketing nutzen können, um Mitarbeiter zufriedenzustellen und Kunden anzuziehen“, erklärt Sven Klee.

Als Hygieneexperte weiß er genau, welche Hygienemaßnahmen Unternehmen ergreifen sollten, um Mitarbeiter und Kunden zu schützen. Sven Klee verrät in folgendem Gastbeitrag, worauf Unternehmen bei der Umsetzung von nachhaltigen und langfristigen Hygienekonzepten achten sollten, um das Infektionsrisiko zu minimieren und wie sie das als Marketing-Tool nutzen.

Hohen personellen Aufwand für Hygienemaßnahmen mit selbst desinfizierender Folien verringern

Die Unternehmen sind verpflichtet, die allgemeingültigen Hygieneschutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Kunden umzusetzen. Daher setzen sie selbstverständlich Maskenpflicht, Plexiglasscheiben, Handdesinfektionsspender, 2G-Regeln, 3G-Regeln und weitere Hygieneschutzmaßnahmen um. In vielen Unternehmen werden stark frequentierte Oberflächen zusätzlich in regelmäßigen Abständen gereinigt und desinfiziert. Zu diesen Oberflächen gehören beispielsweise Einkaufswagen, Touch-Displays, Lichtschalter, Treppengeländer, Tische oder Haltegriffe. Für diese Reinigungs- und Desinfektionsaufgaben werden Mitarbeiter bestimmt, die dann aber ihren eigentlichen Aufgaben im Tagesgeschäft nicht mehr nachkommen können und zudem hohe Kosten verursachen.

Daher sind selbst desinfizierende Folien für übliche Kontaktflächen eine innovative Alternative. Sie bieten einen langfristigen Schutz vor der Übertragung von Bakterien, Viren und anderen Erregern, wobei die Oberfläche nicht ständig gereinigt und desinfiziert werden muss. Zudem spart ihnen die Folie hohe Personalkosten, da die vorher beauftragten Mitarbeiter ihrer normalen Arbeit nachgehen können. Der Einsatz dieser selbst desinfizierende Folien kann dabei von Unternehmen auch gut als Top-Marketing-Tool genutzt werden. Denn selbst desinfizierende Folien sind für Mitarbeiter und Kunden jederzeit sichtbar – im Gegensatz zur Desinfektion oder zu Hygieneversprechen. Außerdem sind selbst desinfizierende Folien auch nachhaltig und umweltschonend, denn mit dem Einsatz von selbst desinfizierenden Folien können Einwegprodukte zur Desinfektion und Desinfektionsmittel zum Wohle der Umwelt eingespart werden – dieser Vorteil eignet sich ebenso besonders gut fürs Marketing.

Besserer Infektionsschutz durch Luftreiniger und kontaktlose Lösungen

Als weitere Hygieneschutzmaßnahme ist das Lüften während der Pandemiebekämpfung essenziell. Aber gerade im Winter wird das Lüften in vielen Unternehmen nur sporadisch umgesetzt, was den Erfolg drastisch schmälert. Im Normalfall sollte alle 20 bis 30 Minuten ausreichend gelüftet werden, was aufgrund der Kälte nicht nur unangenehm ist, sondern auch die Arbeitsabläufe stört. Zusätzlich verfügen viele Räumlichkeiten auch nicht über Fenster, die weit genug geöffnet werden können. Daher sind Luftreiniger und Luftaustauschanlagen die besseren Alternativen. So tauschen Luftreiniger die Luft in 20 Minuten komplett aus, wodurch das Infektionsrisiko stark gesenkt wird.

Besonders Unternehmen mit vielen Mitarbeitern und Kunden bieten zusätzlich noch kontaktlose Lösungen für Eingänge, Schlösser und Spinde an. Dabei ersetzen sie elektronische durch kontaktlose Varianten in den Bereichen Sicherheit und Zugang. Für die Nutzung von Eingängen, Schlössern oder Spinden in Hotels, Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen ist dann kein Kontakt mit Oberflächen mehr notwendig. Dadurch wird das Infektionsrisiko deutlich gesenkt. Unternehmen können solche kontaktlosen Lösungen außerdem gut fürs Marketing nutzen.

Über Rheinpuls Health Care

Die Rheinpuls Health Care ist ein Unternehmen mit Sitz in Monheim, das Hygienemaßnahmen für Unternehmen wie Hotels, Arztpraxen und Supermärkte anbietet. Mit ihren zwei Kernprodukten erreichen sie einen Schutz gegen Viren und Bakterien, der über den Schutz der einfachen Desinfektionen hinausgeht: die selbst desinfizierende Folie für Oberflächen und die mobilen UVClean-Luftreiniger.

Pressekontakt:
Rheinpuls Health Care GmbH
Tel.: 02241 – 1625795
E-Mail: [email protected]

Mehr vom Autor

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte...

Das Experiment mit Bitcoin in El Salvador

Bitcoin ist die erste und weltweit am Markt stärkste Kryptowährung auf Grundlage eines dezentral organisierten Buchungssystems. Alle...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für Rettungs- und Spezialausrüstung zur Patientenversorgung - ...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit dem aktuell vorgelegten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz soll...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte große Crash, der viele Anleger um einiges...