Dienstag, August 9, 2022

Gefälschte Impfpässe: MDR-Reportagereihe „exactly“ über den Handel mit illegalen Impfpässen

Leipzig (ots) –

In mindestens 2000 Fällen illegaler Impfdokumente ermitteln die Behörden derzeit, und die Fallzahlen steigen rasant. Wie leicht ist es wirklich, an gefälschte Impfpässe zu gelangen? Die MDR-Reportagereihe „exactly“ macht den Test. Außerdem gelang es, einen professionellen Fälscher zu befragen – zu sehen ab 5. Dezember, 11.00 Uhr, auf dem YouTube-Kanal „MDR Investigativ“ (https://www.youtube.com/channel/UCZOM0CqaJ5njZB_O-RyQSsw) und in der ARD Mediathek.

Zwischen 150 und 350 Euro kosten die illegalen Dokumente im Netz, bei größeren Bestellungen gibt es Mengenrabatt. Gefälschte Impfpässe sind spätestens seit Umsetzung der 2G-Regel gefragter denn je. In mindestens 2000 Fällen ermitteln die Behörden derzeit deutschlandweit, viele weitere bleiben unentdeckt.

Einen gefälschten Impfpass in der Apotheke „legalisieren zu lassen“ ist leicht – die Apotheker haben kaum eine Chance, die Fake-Papiere zu erkennen. Mit dem digitalen Zertifikat auf dem Handy hat man somit auch als Ungeimpfter einen „ganz normalen“ Impfausweis. Niemand ahnt bei der Kontrolle an der Kneipentür, dass man nicht geimpft ist. Und auch mit dem falschen gelben Heft, kommt man bei nahezu jeder 2G-Kontrolle durch.

Wieso ist so ein wichtiges Dokument eigentlich so fälschungsanfällig? Wie einfach ist es wirklich, so ein Dokument in einschlägigen Foren und Chatgruppen zu beschaffen? Und was motiviert Menschen, damit zu handeln bzw. die falschen Papiere zu kaufen?

Diesen Fragen widmet sich eine neue Folge der MDR-Reportagereihe „exactly“, in der Reporter Marc Zimmer einen Impfpass-Fälscher trifft, der trotz seiner illegalen Geschäfte kein schlechtes Gewissen zeigt und sich als „Helfer für Ungeimpfte“ betrachtet.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55, E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Weniger ist mehr – So können Zahnarztpraxen ihren Bewerbungsprozess optimieren

Hildesheim (ots) - Angesichts des anhaltenden Fachkräftemangels müssen auch Zahnarztpraxen ihre Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung modernisieren, um ausreichend...

Dem Fachkräftemangel in der Pflege vorbeugen – darauf kommt es jetzt an

Bielefeld (ots) - Große Sorgen gehören momentan zum Alltag vieler Pflegebetriebe. Sie wissen kaum noch, wie sie...

Philips Hearing Solutions startet deutschlandweite Hörstudie

Berlin (ots) - Philips Hearing Solutions führt vom 1.8.-30.11.2022 in Kooperation mit allen autorisierten Vertriebspartnern eine deutschlandweite...

Kearney baut mit Markus Hayek seine Beratungsexpertise in den Bereichen Pharma und Gesundheitswesen in Europa aus

Düsseldorf (ots) - Verstärkung für die Strategic Operations der globalen Unternehmensberatung Kearney: "Mit Markus Hayek begrüßen wir...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Weniger ist mehr – So können Zahnarztpraxen ihren Bewerbungsprozess optimieren

Hildesheim (ots) - Angesichts des anhaltenden Fachkräftemangels müssen auch Zahnarztpraxen ihre Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung modernisieren, um ausreichend Personal einstellen und damit mit dem großen...

Dem Fachkräftemangel in der Pflege vorbeugen – darauf kommt es jetzt an

Bielefeld (ots) - Große Sorgen gehören momentan zum Alltag vieler Pflegebetriebe. Sie wissen kaum noch, wie sie freie Stellen besetzen sollen. Seit Jahren mangelt...

Philips Hearing Solutions startet deutschlandweite Hörstudie

Berlin (ots) - Philips Hearing Solutions führt vom 1.8.-30.11.2022 in Kooperation mit allen autorisierten Vertriebspartnern eine deutschlandweite Hörstudie mit Philips HearLink Hörgeräten durch. Ziel...