Mittwoch, Februar 1, 2023

eXPLORE Studie untersucht das Potenzial und die Wirksamkeit digitalisierter Therapien

München (ots) –

Die Kardiologie-Experten des LMU Klinikums Innenstadt unter der Leitung von Prof. Dr. med. Stefan Brunner starten eine neue Studie für Patienten mit Bluthochdruck. Anmeldungen sind unter www.explore-studie.com jederzeit möglich.

Mehr als jeder vierte Erwachsene in Deutschland leidet unter Bluthochdruck. Obwohl die Erkrankten ihn oft nicht spüren, kann ein erhöhter Blutdruck durch eine Schädigung der Gefäße oft ein Vorbote von Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems sein. Hierbei ist Bluthochdruck eine der häufigsten Ursachen für Schlaganfall und Herzinfarkt.

Patienten empfinden nach der Diagnose Bluthochdruck häufig eine gewisse Unsicherheit. Gefragt sind Informationen über wichtige Werte, worauf Patienten bei Sport, Ernährung und Medikamenten besonders achten müssen und was sie tun können, um ihre Herzgesundheit langfristig zu schützen.

Die Beantwortung dieser Fragen stellt für Patienten im Alltag zwischen Arztbesuchen oft eine große Herausforderung dar. Es ist jedoch wichtig, einen gesünderen Lebensstil zu finden und ihn sorgfältig zu befolgen, insbesondere um Folgeerkrankungen zu vermeiden. Bleibt ein stark erhöhter Blutdruck zudem über lange Zeit schlecht eingestellt, kann dies zu einer rapiden Verschlechterung des Gesundheitszustandes führen.

Ziel der Studie ist es, das Potenzial und die Wirksamkeit ergänzender digitalisierter Therapien zur Regelversorgung zu untersuchen. Die Bluthochdruck-Therapie der eXPLORE Studienteilnehmer wird durch die iATROS App ergänzt. Bei der Anmeldung und Einschluss in die Studie erhalten die Teilnehmer ergänzend zur gängigen Behandlung durch den Hausarzt oder den Kardiologen einen individuellen und erweiterten Therapieplan. Die Besonderheit: Dank der nahtlosen Anbindung erhalten Patienten direktes Feedback auf ihre Vitalparameter ohne Verzögerung. So können Auffälligkeiten direkt identifiziert werden. Die digitale Nachsorge konzentriert sich vor allem auf die Verbesserung der Gesundheit und Versorgung der Teilnehmer.

Der digitale Therapieplan beinhaltet:

– Anzeige aufgezeichneter Vitalwerte und Feedback bei Auffälligkeiten
– Kurze Videos und Artikel über Krankheiten, Behandlungen und Risikofaktoren
– Wöchentlicher Ernährungsfokus
– Tipps und Wissen rund um Sport, Bewegung und Stressbewältigung
– Speicherung von Werten wie Blutdruck, Gewicht, Blutzucker, Aktivität und Berücksichtigung von Änderungen im Laufe der Zeit
– Medikamentenerinnerungen
– Der Patient verfügt jederzeit über die eigenen Daten: die erhobenen Gesundheitsdaten können die Teilnehmer jederzeit exportieren und sofort behandelnden Ärzten und Fachärzten zur Verfügung stellen.

eXPLORE ist als zweiarmige, randomisierte Studie angelegt, das heißt, die Hälfte aller teilnehmenden Patienten wird mit dem digitalen Gesundheitsprogramm behandelt, die andere Hälfte erhält die Standardbehandlung, die Zuteilung erfolgt rein zufällig.

Die Teilnehmer haben somit eine 50%ige Chance, tatsächlich das digitale Gesundheitsprogramm zusätzlich zu ihrer Standardtherapie zu erhalten.

Menschen mit Bluthochdruck, die über 18 Jahre alt sind, ihren Wohnsitz in Deutschland haben und ein Smartphone besitzen, können sich grundsätzlich zur Studienteilnahme anmelden.

Die Rekrutierung zur Studie ist im November gestartet. Patienten, die sich für eine Teilnahme interessieren, finden alle Informationen auf http://www.explore-studie.com und können dort auch einen Termin für ein Informationsgespräch buchen.

Das Studienteam des LMU Klinikums freut sich auf Ihre Teilnahme.

_______________________________________________________________________

LMU Klinikum München

Das LMU Klinikum zählt zu den größten Universitätsklinika in Deutschland und Europa. Jährlich vertrauen 500.000 Patienten der Kompetenz, Fürsorge und dem Engagement unserer 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ca. 50 Fachkliniken, Instituten und Abteilungen.

Herausragende Einrichtungen am LMU Klinikum sind unter anderem das onkologische Spitzenzentrum CCC-M und Bayerns größtes Transplantationszentrum TxM.

Das LMU Klinikum ist als einziges Klinikum an allen Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung beteiligt.

Die Medizinische Fakultät und das LMU Klinikum leisten einen maßgeblichen Beitrag zur Exzellenzstrategie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.lmu-klinikum.de

_______________________________________________________________________

iATROS als das erste digitale Herzzentrum unterstützt Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ergänzend zur Ihrer Regelversorgung werden diese engmaschig begleitet.

Über die iATROS App haben Patienten ihre Gesundheitsdaten jederzeit im Blick, erhalten Schulungen für ein gesundes Herz sowie Zugang zu regelmäßigen Telearzt-Sprechstunden.

iATROS unterstützt die Patienten mit dem Ziel, die Gesundheitskompetenz, die Therapie-Compliance und das Sicherheitsgefühl zu erhöhen sowie ein Fortschreiten der Erkrankung zu vermeiden.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.i-atros.com

_______________________________________________________________________

Wichtiger Hinweis:

In dieser Pressemitteilung wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint.

Pressekontakt:
Ihr Pressekontakt bei iATROS
Katrin Bonnet
Head of Marketing iATROS
[email protected]
Original-Content von: iATROS GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Weltkrebstag 2023: Onkologisches Zentrum des Klinikums Bielefeld startet Social Media Kampagne

Bielefeld (ots) - Am Samstag, den 04. Februar findet jährlich der Weltkrebstag statt - dieser steht 2023...

„Durch neue Formen der Zusammenarbeit mehr Raum für eigentliche Aufgaben am Patienten schaffen“ – Neuer DGAI-Präsident Pannen will Reformen anpacken – Arbeitszufriedenheit als zentrales...

Nürnberg (ots) - - Interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit neu gestalten - Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Qualität der...

ADAC SE und Nui Care kooperieren zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen

München (ots) - - ADAC SE unterstützt Nui Care mit Millionen-Investment und breiter Vermarktung - Digitale Pflegeplattform mit...

Nach Hochwasserschäden: MEDICUM Rhein-Ahr-Eifel GmbH eröffnet Kliniken neu

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Nachdem sie aufgrund von Hochwasserschäden ihre Klinik und ihr Diagnostikzentrum zunächst aufgeben musste,...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Weltkrebstag 2023: Onkologisches Zentrum des Klinikums Bielefeld startet Social Media Kampagne

Bielefeld (ots) - Am Samstag, den 04. Februar findet jährlich der Weltkrebstag statt - dieser steht 2023 unter dem Motto "close the care gap"...

„Durch neue Formen der Zusammenarbeit mehr Raum für eigentliche Aufgaben am Patienten schaffen“ – Neuer DGAI-Präsident Pannen will Reformen anpacken – Arbeitszufriedenheit als zentrales...

Nürnberg (ots) - - Interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit neu gestalten - Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Qualität der Patientenversorgung in der perioperativen Phase bündeln und...

ADAC SE und Nui Care kooperieren zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen

München (ots) - - ADAC SE unterstützt Nui Care mit Millionen-Investment und breiter Vermarktung - Digitale Pflegeplattform mit persönlicher Beratung soll auf Basis der Nui-App...