Sonntag, August 14, 2022

Erst wischen, dann waschen: Diclofenac-Präparate richtig anwenden

Berlin (ots) –

Erst wischen, dann waschen: Nach dem Auftragen einer wirkstoffhaltigen Salbe gilt es, die Hände gründlich mit einem Papiertuch abzuwischen. Erst dann sollten Sie sich die Hände waschen. Denn viele Schmerz- und Rheumamittel enthalten den Wirkstoff Diclofenac. Eine sachgerechte Entsorgung kann die Umwelt nachweislich entlasten. Dr. Boris Thurisch, Geschäftsfeldleiter Umwelt und Nachhaltigkeit beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) erklärt, was es zu beachten gilt.

Der Umwelt zuliebe: richtiger Umgang

Besonders häufig kommen Schmerzgele mit Diclofenac zum Beispiel bei Gelenk- und Muskelbeschwerden zum Einsatz. Gerade hier ist Vorsicht geboten:

„Nach dem Einreiben einer schmerzenden Stelle mit einer Diclofenac-haltigen Salbe oder einem Gel neigen viele Menschen dazu, sich unmittelbar die Hände waschen zu wollen. Aber Vorsicht: So gelangt der Wirkstoff in den Wasserkreislauf – und das kann sich negativ auf das Ökosystem auswirken“, erklärt Dr. Thurisch. „Studien zeigen, dass sich durch ein vorheriges Abwischen der Hände mit einem Papiertuch der Diclofenac-Gehalt im verwendeten Wasser um 66 Prozent reduziert“, sagt Dr. Thurisch.

BPI-Experten-Tipps zum verantwortungsbewussten Umgang mit Diclofenac-haltigen Salben oder Gelen

– Entnehmen Sie nur die notwendige Menge und lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Wenden Sie die Salben oder Gele nicht vorbeugend an (zum Beispiel, um Schmerzen beim Sport zu vermeiden).
– Tragen Sie nur die notwendige Menge dünn auf das betroffene Hautareal auf. Schmieren Sie Wirkstoffsalben nicht großflächig, sondern nur lokal. Vermeiden Sie den Kontakt mit offenen Wunden. Sie können auch eine Applikationshilfe oder einen Einmalhandschuh zur Anwendung verwenden und über den Restmüll entsorgen.
– Wischen Sie sich ihre Hände nach dem Auftragen immer erst mit einem Papiertuch ab. Entsorgen sie dieses im Restmüll. Spülen sie das Tuch nicht in der Toilette herunter.
– Waschen Sie sich erst im Anschluss gründlich die Hände.
– Lassen Sie das wirkstoffhaltige Gel auf dem Hautareal einwirken, bevor Sie es waschen, abduschen oder mit Kleidung bedecken. So verhindern Sie, dass Diclofenac an der Kleidung haften bleibt und beim Waschen in das Abwasser gelangt.
– Entsorgen Sie Restmengen des Arzneimittels sowie die Verpackung ebenfalls über den Restmüll.

Weitere Informationen zum Thema Spurenstoffe finden Sie in unserem BPI-Themendienst Umwelt (https://www.bpi.de/de/themendienste/umwelt).

HINWEIS: Die hier genannten allgemeinen Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder -behandlung. Sie können keinen Arztbesuch ersetzen.

Pressekontakt:
Andreas Aumann (Pressesprecher), Tel. 030 27909-123, [email protected]
Original-Content von: BPI Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte...

Das Experiment mit Bitcoin in El Salvador

Bitcoin ist die erste und weltweit am Markt stärkste Kryptowährung auf Grundlage eines dezentral organisierten Buchungssystems. Alle...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

ADAC Luftrettung weiht modernsten Standort in Sande ein

München (ots) - - Eröffnung der neu gebauten Luftrettungsstation Sanderbusch - Deutlich mehr Platz für Rettungs- und Spezialausrüstung zur Patientenversorgung - ...

Reimann zum Referentenentwurf KHPflEG : Keine Maßnahmen für mehr Effizienz und Qualität in der stationären Versorgung

Berlin (ots) - Zum vorgestellten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) sagt Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes: "Mit dem aktuell vorgelegten Referentenentwurf zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz soll...

Wird der Rohstoffmarkt zum neuen Einsteigerwunder?

Kryptowährungen galten seit vielen Jahren als Anlage mit der man schnell reich werden kann. Doch der letzte große Crash, der viele Anleger um einiges...