Freitag, Dezember 9, 2022

Bye-bye Sonnenstunden – hallo Herbst / 3 gute Gründe, jetzt trotz Super-Sonnen-Sommer auf den Vitamin-D-Haushalt zu achten

Schwalbach (ots) –

Da geht er hin, der Super-Sommer 2022. Mit fast 820 Sonnenstunden übertraf er jeden Rekord und ist somit der sonnenreichste Sommer seit Beginn der Wetter-Aufzeichnung. Trotzdem werden die Tage nun wieder kürzer und unser Vitamin-D-Spiegel im Körper beginnt zu sinken. Dabei ist das lebenswichtige Vitamin für viele Prozesse im Körper von großer Bedeutung. Hier kommen drei wichtige Eigenschaften von Vitamin D – und damit gute Gründe, auf eine ausreichende Versorgung mit dem Sonnenvitamin zu achten.

Anders als die meisten Vitamine, kann unser Körper Vitamin D selbst in der Haut produzieren. Dafür braucht es genügend Sonnenlicht – insbesondere UV- B-Strahlen. Jedoch kann der Körper schon in den sonnenreichen Monaten häufig nicht ausreichend Vitamin D produzieren. Grund dafür ist zum Beispiel unser Lebensstil, durch den wir nur wenig Zeit im Freien verbringen. Zudem versuchen wir richtigerweise, unsere Haut mit Sonnenschutzmittel möglichst vor der Sonne zu schützen. Im Herbst und Winter kommen weitere Herausforderungen dazu, die eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D zusätzlich erschweren: Weniger direkte Sonnenstrahlung, ein sinkender UV-B-Anteil im Sonnenlicht und noch weniger Zeit an der frischen Luft aufgrund des ungemütlichen Wetters. Im letzten Jahr schien im Zeitraum von November bis Februar pro Monat durchschnittlich 53,75 Stunden die Sonne. Zum Vergleich: In den Monaten März bis Juli waren es mit durchschnittlich 244 Sonnenstunden pro Monat fast fünfmal so viele.[1] Somit haben wir im Winter zum einen weniger Chancen, in den Genuss direkter Sonneneinstrahlung zu kommen, zum anderen bietet die Wellenlänge der Wintersonne aufgrund Deutschlands geographischer Lage einfach nicht genug Energie zur Bildung von Vitamin D.

Ein Teil unseres Vitamin-D-Bedarfs kann durch Sonnenstrahlung oder bestimmte Lebensmittel wie Waldpilze aufgenommen werden. So liefern 100g Steinpilze ungefähr 15 % des täglichen Bedarfs an Vitamin. Diese Menge reicht jedoch nicht aus, um adäquate Vitamin-D-Spiegel im Blut zu erreichen. Damit unser Körper in der dunklen Jahreszeit auf diesen wertvollen Speicher zurückgreifen kann, kann es sinnvoll sein, die natürliche Vitamin-D-Aufnahme durch Supplemente mit einem Vitamin-D-Gehalt von bis zu 2000 I.E. zu unterstützen: Das Nahrungsergänzungsmittel VIGANTOLVIT® 2000 I.E. Vitamin D3 enthält eine hohe Tagesdosis Vitamin D und ist exklusiv in der Apotheke erhältlich. Gute Gründe für eine Supplementierung liefern die positiven Eigenschaften des Sonnenvitamins.

1. Vitamin D unterstützt die normale Funktion des Immunsystems

Die Forschungen der vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, dass Vitamin-D-Rezeptoren in nahezu allen Zellen des Körpers vorhanden und essenziell für deren Funktion sind.[2] Besonders für die Regulierung des Immunsystems und damit den Erhalt eines aktiven Lebensstils spielt das Sonnenvitamin eine zentrale Rolle. In der kalten Jahreszeit verbringen wir weniger Zeit draußen an der frischen Luft und atmen dafür viel Heizungsluft ein, die unsere natürlichen Abwehrsysteme – unsere Schleimhäute – austrocknet. Unser Immunsystem ist im Winter also besonders gefordert und kann etwas Beistand gebrauchen. Eine geeignete Supplementierung aus der Apotheke kann beim Decken des täglichen Bedarfs an Vitamin D helfen und so die normale Funktion des Immunsystems unterstützen.

2. Vitamin D trägt zum Erhalt einer normalen Muskelfunktion bei

Das ungemütliche Wetter macht sich im Herbst und Winter auch im Zusammenhang mit unserem Sportverhalten bemerkbar: Eine gemeinsame Umfrage von YouGov und Statista hat gezeigt, dass 33 Prozent der Befragten im Winter überhaupt keinen Sport treiben.[3] Dabei können sich ein ausgiebiger Spaziergang oder eine Joggingrunde an der frischen Luft in den trägen Wintermonaten gleich zweifach positiv auf unser Wohlbefinden auswirken. Während aktive Bewegung uns mit neuer Energie und guter Laune versorgt, können wir gleichzeitig ein wenig Vitamin D bilden, das wiederum zum Erhalt einer normalen Muskelfunktion beiträgt. Vitamin D unterstützt nämlich die Muskeln bei der Protein- und Kalzium-Aufnahme und begünstigt damit den Aufbau und die Regeneration unserer Muskeln nach dem Sport.

3. Vitamin D3, K2 und Calcium spielen eine wichtige Rolle für die Knochengesundheit*

Auch unsere Knochen profitieren von einem gesunden Vitamin-D-Spiegel. Das lebenswichtige Vitamin regelt die Aufnahme von Kalzium im Darm und fördert den Einbau von Kalzium und Phosphat in den Knochen. Daher kann eine Supplementierung mit Vitamin D sinnvoll sein.

Weitere Produkte aus dem Portfolio von VIGANTOLVIT®

VIGANTOLVIT® Aktiv-Osteo

Für den besonderen Bedarf für Frauen über 50 bietet VIGANTOLVIT® eine 3-in-1 Kombination, bei der Vitamin D zusätzlich durch Vitamin K2 und Calcium ergänzt wird: VIGANTOLVIT® Aktiv-Osteo kann mit seinen Inhaltstoffen ergänzend zu einem gesunden Lebensstil dabei unterstützen, eine normale Knochengesundheit zu erhalten. Gerade dann ist der Erhalt gesunder Knochen besonders wichtig – denn für sie ist das Osteoporose-Risiko besonders hoch.[4]

VIGANTOLVIT® IMMUN

Die 5-in-1 Formel aus Vitamin D3, Vitamin C, Zink, Selen und Kupfer von VIGANTOLVIT® IMMUN unterstützt die normale Funktion des Immunsystems. Mit den Mineralstoffen Selen, Zink und Kupfer trägt es außerdem zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei und unterstützt mit Vitamin C einen normalen Energiestoffwechsel.

[1] Statista: Durchschnittliche Sonnenscheindauer pro Monat in Deutschland von Juli 2021 bis Juli 2022. Letzter Zugriff am 27.10.2022 auf URL: https://ots.de/i0W35E

[2] Bikle D. Trends Endocrinol Metab 2010; 21(6): 375 385.

[3] YouGov & Statista: So bewegen sich die Deutschen im Winter. Letzter Zugriff am 27.10.2022 auf URL: https://de.statista.com/infografik/20506/so-bewegen-sichdie-deutschen-im-winter/

* Vitamin D trägt zur normalen Funktion des Immunsystems sowie zur Erhaltung normaler Knochen und einer normalen Muskelfunktion bei.

Über P&G WICK Pharma

P&G WICK Pharma, die Gesundheitssparte von P&G, konkurriert in den größten und am schnellsten wachsenden Kategorien und Märkten für Körperpflege und Mundpflege mit einem Umsatz von über 200 Mrd. USD, um verbraucherorientierte Innovationen voranzutreiben.

Das P&G Gesundheitsportfolio umfasst führende Marken in den Bereichen Erkältung mit WICK® und Nasivin®, Schwangerschaft mit Femibion® und Clearblue®, Zahn-und Mundpflege mit Oral-B®, blend-a- dent® und blend-a-med®, Vitamin- und Mineralstoffprodukte mit Bion3® und Vigantol® / Vigantolvit® sowie Schmerzlinderung mit Kytta®.

Über Procter & Gamble

Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head & Shoulders®, Lenor®, Olay®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, WICK®, und Whisper®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland

Dokumentennummer: MAT-DE-VIGANTOL-22-000130

Pressekontakt:
MSL Germany, Otto-Messmer-Straße 1, 60314 Frankfurt am Main
Hannah Röhling
Tel.: +49 69 6612 4568 391
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen,...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft....

Noch nie ein Spiel verpasst? Noch nie ein Tor verpasst? Dann verpassen Sie auch nicht die Prostatakrebsvorsorge!

Hamburg/München (ots) - In Deutschland erkrankt einer von acht biologischen Männern im Laufe seines Lebens an Prostatakrebs....

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Kanadischer Minister trifft seinen deutschen Lebensretter

Tübingen/Ottawa (ots) - Mit seiner Stammzellspende gab Jonathan Kehl, ein junger Student aus Bad Hersfeld in Hessen, einem Fremden eine zweite Lebenschance. Was er...

Medizinische Gründe: Fast alle Kinder brauchen eine Zahnspange

Köln (ots) - Schiefe Kiefer sind ganz normal - für 97,5 Prozent der Acht- und Neunjährigen sind Zahnspangen medizinisch notwendig. Das zeigt das erste...

Dirk Bachmann: 3 Tipps, wie Kliniken den Kosten-Spalt der Energiekrise schließen und Personal finden können

Berlin (ots) - Der Personalmangel an Kliniken hat sich in den letzten Jahren noch einmal drastisch verschärft. Außerdem kämpfen Krankenhäuser mit rasant steigenden Energiepreisen....