Samstag, April 20, 2024

BfArM erteilt Orthopy Zulassung als erste digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zur Behandlung von Knieverletzungen

Hamburg (ots) –

Orthopy bringt in Partnerschaft mit Enovis die App auf Rezept als Therapiebegleitung bei vorderen Kreuzbandrissen und Meniskusschädigungen auf den Markt

Die App des Hamburger E-Health Start-ups Orthopy wurde letzte Woche erfolgreich in das DiGA-Verzeichnis des Bundesamts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgenommen. Mit der vorläufigen Listung legen die Partner einen Meilenstein in der Digitalisierung von therapiebegleitenden Gesundheitsanwendungen bei orthopädischen Akutverletzungen.

Die App begleitet Patienten während und nach einer orthopädischen Behandlung und bietet eine effektive digitale Unterstützung in allen Phasen der Therapie an. Orthopy hilft, Patienten mit angeleiteten physiotherapeutischen Trainings und verständlichen Wissensbeiträgen die Genesung selbstbestimmt voranzutreiben. Mit der Orthopy-App können Betroffene – egal in welcher Phase der Akutverletzung – sofort mit einer begleitenden Therapie beginnen.

Wer ist leistungsberechtigt?

Bei diagnostiziertem Riss des vorderen Kreuzbandes und auch bei einer Meniskusschädigung kann die Orthopy App ab sofort von jedem Arzt auf Kassenrezept verschrieben werden. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen hierfür die vollen Kosten. Die Verordnung erfolgt als extra-budgetäre Leistung und ist somit budgetneutral für den verschreibenden Arzt. Wie bei allen digitalen Gesundheitsanwendungen muss der Patient das ausgestellte Rezept seiner Krankenkasse vorlegen, die ihrerseits den Anspruch überprüft. Danach erhält der Patient einen 16-stelligen Freischaltcode, den er zur Aktivierung der Orthopy-App benötigt.

Funktionen der App

Die App führt mit passenden Trainingseinheiten in Form von Video-, Audio- und Bild-Beiträgen durch die unterschiedlichen Therapiephasen. Diese kann der Patient orts- und zeitunabhängig durchführen. Ergänzende Informationsbeiträge klären umfassend über alle therapierelevanten Themen auf. Eine Fortschrittsanalyse dokumentiert den Therapieverlauf und soll als Motivationshilfe dienen, um die Therapietreue zu erhöhen.

Die Geburtsstunde von Orthopy

„Aus meiner eigenen Erfahrung mit zwei Kreuzbandrissen, mit viel zu kurzen Arzt- und Physiotherapieterminen und einer gleichzeitig immensen Flut an Informationen, haben wir einen dringenden Bedarf in der Entwicklung dieser App gesehen“, erklärt Lennart Schmiedel, Co-Founder bei Orthopy, „nicht nur damit wir die Patienten im digitalen Zeitalter abholen können, sondern auch um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Gesundheit und den Behandlungsfortschritt aktiv und sicher mitzugestalten.“

Nutzen für Betroffene

Durch regelmäßige Anwendung der App, können Patienten gezielt Beweglichkeit, Funktionalität, Kraft und Koordination trainieren, um eine rasche und dauerhafte Genesung zu begünstigen. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Therapie aktiv und kontinuierlich mitzugestalten.

„Durch unsere langjährige Erfahrung in der Orthopädie- und Medizintechnik wissen wir, dass der Markt von Innovation und Entwicklung lebt“, sagt Dr. Boris Fröhlich, Geschäftsführer Enovis D-A-CH. „Der digitale Gesundheitsmarkt ist ein stark wachsender Bereich mit immens vielen Möglichkeiten, unseren Patienten zukunftsweisende Lösungen zu bieten und um messbar bessere Therapieergebnisse zu erzielen.“

Blick in die Zukunft

Für Enovis ist die Partnerschaft mit Orthopy nicht nur eine Erweiterung des Leistungs- und Produktangebots, sondern auch ein bewusster Schritt in die digitale Zukunft des Gesundheitssystems, mit dem die Patientenversorgung nachhaltig positiv verbessert werden kann.

Über Orthopy:

Orthopy Health GmbH ist ein E-Health Start-up mit Fokus auf digitale Therapiebegleitung. Dabei integriert sich die App in die bestehenden Behandlungsprozesse, um gemeinsam mit Ärzten und Therapeuten eine Betreuung zu schaffen, die nachhaltige Gesundheit ermöglicht. Orthopy ist eine speziell entwickelte digitale Gesundheitsanwendungen, die Patienten nutzen, um ihre Rehabilitation nach orthopädischen Verletzungen selbstwirksamer gestalten zu können.

Über Enovis:

Enovis ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Orthopädie- und Medizintechnik. Es bietet ein einzigartiges, vielfältiges Spektrum an orthopädischen Hilfsmitteln und physikalischen Therapiekonzepten, die sich systematisch ergänzen. Damit eröffnet Enovis Ärzten, medizinischem Fachpersonal und dem Sanitätsfachhandel neue, innovative Behandlungsoptionen für alle Therapiephasen und nahezu jede Indikation – aus einer Hand: Prävention, Akutversorgung sowie prä- und postoperative Therapie.

Digitale Unterstützung bei orthopädischen Therapien

Pressekontakt:
Orthopy Health GmbH
Röntgenstraße 24
22335 Hamburg
+49 (40) 23 683 – 66Lennart Dörwald
Co-Founder Orthopy
[email protected] Hamilton
Senior Marketing & PR Manager
[email protected]
Original-Content von: Orthopy Health GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Fußball-EM: Englische Fußballmannschaft setzt auf Kooperation mit Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka (ots) - Die englische Fußballnationalmannschaft kooperiert während der Fußball-EM mit der Zentralklinik Bad Berka. Mannschaftsarzt...

RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt stellt Geschäftsführung neu auf

Bad Neustadt a.d. Saale (ots) - Ab 1. Juni 2024 wird der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt von...

Till Sander übernimmt die Leitung der Asklepios Klinik Weißenfels, Hannah Gilles wechselt zum RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Weißenfels (ots) - Wechsel in der Geschäftsführung der Asklepios Klinik Weißenfels - Hannah Gilles, die die Klinik...

Akute Porphyrie: Seltene Ursachen für heftige, krampfartige Bauchschmerzen

München (ots) - Symptome wie heftige Bauchschmerzen, Müdigkeit oder Angstzustände schränken die Betroffenen enorm ein. Fehldiagnosen sind bei...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Fußball-EM: Englische Fußballmannschaft setzt auf Kooperation mit Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka (ots) - Die englische Fußballnationalmannschaft kooperiert während der Fußball-EM mit der Zentralklinik Bad Berka. Mannschaftsarzt Dr. Mark Williams überzeugte sich bei einem...

RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt stellt Geschäftsführung neu auf

Bad Neustadt a.d. Saale (ots) - Ab 1. Juni 2024 wird der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt von einer Doppelspitze geführt. Dr. Stefan Stranz, Mitglied...

Till Sander übernimmt die Leitung der Asklepios Klinik Weißenfels, Hannah Gilles wechselt zum RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Weißenfels (ots) - Wechsel in der Geschäftsführung der Asklepios Klinik Weißenfels - Hannah Gilles, die die Klinik seit mehr als vier Jahren erfolgreich geleitet...