Samstag, April 20, 2024

Bertelsmann Investments beteiligt sich an KI-gestütztem israelischem Gesundheits-Startup QuantHealth

Gütersloh / Tel Aviv (ots) –

– Beteiligung im mittleren einstelligen Millionen Euro-Bereich
– KI-gestütztes Startup-Unternehmen für Planung klinischer Studien
– Strategischer Auf- und Ausbau des Wachstumsthemas Digitale Gesundheit
– Weitere Investitionen geplant

Bertelsmann Investments (BI) beteiligt sich mit einem mittleren einstelligen Millionenbetrag an QuantHealth aus Tel Aviv, ein KI-gestütztes Startup-Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich für die Planung klinischer Studien.

Mehr als 90 Prozent der Medikamente, die es in klinische Studien schaffen, kommen nicht auf den Markt. Schätzungen zur Folge belaufen sich die Kosten hierfür auf rund 50 Milliarden US-Dollar. QuantHealth kann mittels seiner Künstlichen Intelligenz hunderte Studien und Studiendesigns simulieren, um die Erfolgschance einer Studie deutlich zu erhöhen und ihre Durchführung zu beschleunigen. Auf der Grundlage von 350 Millionen Patientendaten kann QuantHealth Studienergebnisse mit einer Genauigkeit von 86 Prozent vorhersagen.

Carsten Coesfeld, CEO von Bertelsmann Investments, sagt: „Das Team von QuantHealth, rund um den Mitgründer und CEO Orr Inbar, hat sehr früh erkannt, was für ein großes Potenzial Künstliche Intelligenz für die BioPharma-Industrie hat. Die Dienstleistungen, die QuantHealth erbringt, sind einzigartig. Ich freue mich sehr, dass wir mit unserem Investment zur weiteren Entwicklung von QuantHealth beisteuern.“

Orr Inbar, Mitgründer und CEO von QuantHealth, erklärt: „Einem kürzlich erschienenen Artikel von Deloitte zufolge ist der ROI für Forschung und Entwicklung in der Pharmabranche stetig gesunken und wird im Jahr 2022 bei 1,2 Prozent liegen, dem niedrigsten Wert der Branche seit Jahrzehnten. Dieser Rückgang findet zu einer Zeit statt, in der der Bedarf an effizienter Arzneimittelentwicklung noch nie so groß war wie heute. Wir sind fest davon überzeugt, dass tiefe KI-Lösungen wie unsere den Erfolg klinischer Studien dramatisch steigern und den Weg zu besseren und günstigeren Therapien für Patienten auf der ganzen Welt ebnen werden.“

Die aktuelle Finanzierungsrunde konnte QuantHealth mit Investments von insgesamt 15 Millionen US-Dollar abschließen. Neben Bertelsmann Investments führte Pitango HealthTech die Finanzierungsrunde mit an. Zu den bisherigen Investoren gehören Nina Capital, Shoni Top Ventures, Boston Millennia Partners, Atooro Fund, and Renegade Ventures.

Thorsten Wirkes, Senior Vice President bei Bertelsmann Investments, sagt: „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Pitango in QuantHealth zu investieren und unsere Wachstumseinheit Bertelsmann Next mit einem Investitionsschwerpunkt auf Digital Health weiter auszubauen. Die beeindruckenden KI-Technologien von QuantHealth sparen Pharmaunternehmen nachweislich Millionen, helfen ihnen, Medikamente schneller auf den Markt zu bringen und Patienten die Behandlungen zukommen zu lassen, die sie benötigen.“

Der Bereich Bertelsmann Next legt innerhalb von Bertelsmann Investments den Investitionsfokus auf die Wachstumsbereiche Digital Health, Mobile Gaming und HR Tech. Seit dem Start von Next Mitte 2022 sind bereits 70 Millionen Euro in den Bereich Digitale Gesundheit investiert worden. Weitere Investments sollen folgen.

Über Bertelsmann Investments

Bertelsmann Investments (BI) bündelt die globalen Venture-Capital-Aktivitäten von Bertelsmann sowie den Wachstumsbereich Bertelsmann Next. Der Venture-Capital-Arm umfasst die Fonds Bertelsmann Asia Investments (BAI), Bertelsmann India Investments (BII) und Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) sowie ausgewählte Fonds- und Direktbeteiligungen u. a. in Europa, den USA, Brasilien, Südostasien und Afrika. Der Geschäftsbereich Bertelsmann Next treibt die unternehmerische Entwicklung neuer Wachstumsbranchen und Geschäftsfelder voran, u.a. in den Bereichen Digital Health, Mobile Gaming und HR Tech. Durch Bertelsmann Investments wurden bisher rund 1,7 Milliarden Euro in über 400 innovative Unternehmen und Fonds investiert. Bertelsmann Investments hält über sein Start-up- und Fondsnetzwerk aktuell über 300 aktive Beteiligungen weltweit.

Über QuantHealth

90 Prozent der Medikamente scheitern in der klinischen Phase, was eine direkte jährliche Verschwendung von 50 Milliarden Dollar für Pharmaunternehmen bedeutet. Der Clinical-Simulator von QuantHealth sagt voraus, wie jeder Patient in einer klinischen Studie auf die Behandlung ansprechen wird. So können Studienteams Tausende von Protokollvarianten durchspielen und das Studiendesign für den Erfolg optimieren. Basierend auf einer neuartigen KI-Engine, die auf einem riesigen Datensatz von 350 Mio. Patienten und einem umfangreichen biomedizinischen Wissensgraph trainiert wurde, kann der Simulator von QuantHealth die Ergebnisse klinischer Studien mit einer Genauigkeit von 86 Prozent vorhersagen und ermöglicht es den Anwendern, geschäftskritische Fragen rund um das Studiendesign, die Auswahl von Indikationen, die Bewertung von Ressourcen und vieles mehr zu beantworten. QuantHealth wurde von Experten des Gesundheitswesens gegründet, die bei führenden Unternehmen in den USA und Israel in den Bereichen Handel, Produkte und Data Science tätig waren. QuantHealth wird von erfahrenen Life-Science-Investoren aus den USA, Europa und Israel unterstützt und von einem Beirat aus Ärzten und Wissenschaftlern führender akademischer Einrichtungen begleitet.

Pressekontakt:
Bertelsmann SE & Co. KGaA
Jan Hölkemann
Pressesprecher/Communications Content Team
Telefon: +49 5241 80-89923
[email protected]
Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Fußball-EM: Englische Fußballmannschaft setzt auf Kooperation mit Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka (ots) - Die englische Fußballnationalmannschaft kooperiert während der Fußball-EM mit der Zentralklinik Bad Berka. Mannschaftsarzt...

RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt stellt Geschäftsführung neu auf

Bad Neustadt a.d. Saale (ots) - Ab 1. Juni 2024 wird der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt von...

Till Sander übernimmt die Leitung der Asklepios Klinik Weißenfels, Hannah Gilles wechselt zum RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Weißenfels (ots) - Wechsel in der Geschäftsführung der Asklepios Klinik Weißenfels - Hannah Gilles, die die Klinik...

Akute Porphyrie: Seltene Ursachen für heftige, krampfartige Bauchschmerzen

München (ots) - Symptome wie heftige Bauchschmerzen, Müdigkeit oder Angstzustände schränken die Betroffenen enorm ein. Fehldiagnosen sind bei...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Fußball-EM: Englische Fußballmannschaft setzt auf Kooperation mit Zentralklinik Bad Berka

Bad Berka (ots) - Die englische Fußballnationalmannschaft kooperiert während der Fußball-EM mit der Zentralklinik Bad Berka. Mannschaftsarzt Dr. Mark Williams überzeugte sich bei einem...

RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt stellt Geschäftsführung neu auf

Bad Neustadt a.d. Saale (ots) - Ab 1. Juni 2024 wird der RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt von einer Doppelspitze geführt. Dr. Stefan Stranz, Mitglied...

Till Sander übernimmt die Leitung der Asklepios Klinik Weißenfels, Hannah Gilles wechselt zum RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Weißenfels (ots) - Wechsel in der Geschäftsführung der Asklepios Klinik Weißenfels - Hannah Gilles, die die Klinik seit mehr als vier Jahren erfolgreich geleitet...