Mittwoch, Mai 18, 2022

Bei Reizdarm: Bakterielles Ungleichgewicht im Darm mit guten Bakterien lindern/ Pressemitteilung zum Welttag des Reizdarmsyndroms (World IBS Day) am 19. April 2022

Herborn (ots) –

Bei vielen Menschen reagiert der Darm empfindsam und sie leiden an Bauchschmerzen, Blähungen und oft auch an verändertem Stuhlgang – entweder als Durchfall oder als Verstopfung oder sie haben beides im Wechsel. Die Diagnose lautet dann vielfach: Reizdarmsyndrom. Gegenüber gesunden Personen besitzen Reizdarmpatienten eine veränderte Darmflora, wie Wissenschaftler in unterschiedlichen Studien festgestellt haben. Deshalb profitieren sie nicht nur von einem gesunden Lebensstil mit einer reizarmen Ernährung, sondern auch von Arzneimitteln mit natürlichen Darmbakterien wie Symbioflor® 2.

Wer an länger andauernden Problemen beim Stuhlgang und schmerzhaften Blähungen leidet, erhält oft die Diagnose Reizdarm. In der Regel hat der behandelnde Arzt viele Erkrankungen ausgeschlossen und nichts gefunden – daher heißt es oft, es sei ein psychisches Problem. Allerdings haben Wissenschaftler eine erhöhte Empfindlichkeit des Bauch-Nervensystems, Mikroentzündungen und eine übermäßig durchlässige Darmschleimhaut – ein Leaky gut – bei Reizdarm-Patienten zum Teil bestätigt. Außerdem ist meist die Darmflora (wissenschaftlich: Darmmikrobiota) abweichend zusammengesetzt. Daher sind bakterienhaltige Präparate aus der Apotheke wie das Arzneimittel Symbioflor® 2 bei Reizdarmbeschwerden hilfreich.

Bakterienhaltige Präparate können helfen

Die erneuerte Reizdarm-Leitlinie (1) empfiehlt unter anderem den Einsatz bakterienhaltiger Produkte – also Probiotika, um das Reizdarm-Syndrom zu behandeln. Probiotika sind lebende Mikroorganismen mit einem positiven Einfluss auf die Gesundheit, wenn sie in ausreichender Menge eingenommen werden. Sie enthalten definierte, ungefährliche Bakterienstämme in hoher Konzentration.

Zu den wirksamen Produkten gegen das Reizdarmsyndrom zählt das Arzneimittel Symbioflor® 2: Es enthält einen besonderen Stamm von lebenden nicht krankmachenden Escherichia coli (kurz: E. coli)-Bakterien. E. coli ist ein natürlicher Darmbewohner, der die Immunabwehr verbessern und das Gleichgewicht der Darmflora stabilisieren kann.

In einer Studie (2) zum Reizdarm-Syndrom konnte Symbioflor® 2 Bauchschmerzen und einen Blähbauch lindern und positiv auf die Darmbewegung wirken. Dadurch sank die Stuhl-Frequenz von Patienten mit einem Reizdarm vom Durchfalltyp. Insgesamt verbesserte Symbioflor® 2 die Lebensqualität der Betroffenen erheblich. Immerhin fast jeder fünfte Studienteilnehmer aus der Symbioflor® 2-Gruppe (18 Prozent) hatte nach der acht-wöchigen Behandlung mit den natürlichen Darmbakterien keinerlei Reizdarmsymptome mehr.

Darmflora beim Reizdarmsyndrom verändert

Die Darmflora aus Billionen von Bakterien erfüllt vielfältige Aufgaben: Sie unterstützt die Verdauung, bildet Vitamine und hält Krankheitserreger in Schach. Mit ihren Stoffwechselprodukten ernährt sie die Darmschleimhaut und beeinflusst sogar den menschlichen Stoffwechsel. Auch trainieren natürliche Darmbakterien das Immunsystem und können sogar die Psyche beeinflussen.

Darmflora-Untersuchungen können dem Reizdarm-Geschehen auf die Spur kommen, da viele Patienten ein bakterielles Ungleichgewicht im Darm aufweisen: Bestimmte nützliche Bakterien sind zu wenig, andere – meist schädliche – zu viel vorhanden. Besonders die schützenden Milchsäurebakterien fehlen oft, aber auch Arten, die die Darmschleimhaut ernähren oder wichtige Immunbakterien wie nicht-krankmachende E. coli.

Wichtig zu wissen: Escherichia coli (E. coli) sind vielfach als Krankheitserreger und als Anzeiger fäkaler Verunreinigungen von Trinkwasser und Badegewässern bekannt. Aber natürliche, nicht-krankmachende Stämme sind – in geringer Zahl – ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Darmflora. Dabei macht E. coli in der Regel weniger als 0,1 Prozent der Darmbakterien aus.

Mehr unter www.symbiopharm.de

Symbioflor® 2 sind Tropfen zum Einnehmen (Suspension) mit dem Wirkstoff Escherichia coli-Bakterien. Das Anwendungsgebiet ist das Reizdarmsyndrom (Colon irritabile).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Literatur:

1. Layer P, Andresen V et al. Update S3-Leitlinie Reizdarmsyndrom: Definition, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie des Reizdarmsyndroms der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität (DGNM). Juni 2021 – AWMF-Registriernummer: 021/016.
2. Enck P. et al. Randomized controlled treatment trial of irritable bowel syndrome with a probiotic E.-coli preparation (DSM17252) compared to placebo. Z Gastroenterol. 2009; 47(2): 209-14. doi: 10.1055/s-2008-1027702.

Die SymbioPharm GmbH istWegbereiter in der Mikrobiom-Forschung und wissensbasierter Probiotika – seit 1954.

Unsere Mission ist, mit Hilfe von probiotischen Bakterien Gesundheit zu erhalten und Krankheiten zu heilen. Deshalb erforschen wir das menschliche Mikrobiom und entwickeln revolutionäre mikrobiologische Therapieansätze für Darmgesundheit, Atemwegsgesundheit und Immunsystem. Dabei setzen wir auf die biologische Wirkung natürlicher Darmbakterien, um die Gesundheit unserer Anwender zu fördern.

Modernste Verfahren in unserem Biotech-Labor ermöglichen es uns, innovative pharmazeutische Produkte zu entwickeln, wie Symbioflor® – das erste probiotische Arzneimittel Deutschlands, das bereits seit 1954 auf dem Markt ist.

Die SymbioPharm GmbH profitiert durch die einzigartige Verbindung von Mikrobiom-Diagnostik und Produktentwicklung in der eigenen Unternehmensgruppe sowie der eigenen Produktion am Standort Deutschland. Wir arbeiten mit höchsten Qualitätsansprüchen und entwickeln stets neue Produkte für Prophylaxe und Therapie.

Wir gestalten aktiv die Zukunft der probiotischen Medizin.

Schon heute haben wir – neben unseren erfolgreichen Arzneimitteln – auch ein breites Sortiment von über 20 mikrobiotischen Nahrungsergänzungsmitteln, diätetischen Produkten und Medizinprodukten.

Unsere wissenschaftlich innovativen Produkte sind durch internationale Vertriebspartnerschaften bereits in 16 Ländern präsent und können weltweit bezogen werden.

Unsere Vision ist erfolgreich und findet Anklang! Täglich werden weltweit rund 2,5 Millionen Tropfen unserer Symbioflor-Produkte eingenommen und tausende unserer pro- und prebiotischen Produkte für Gesundheit und Leistungsfähigkeit angewandt.

Natürlich gesund durch ein gesundes Mikrobiom, denn die Gesundheit von morgen liegt in der Probiotik von heute.

Pressekontakt:
Angelika Hecht
Public Relations
SymbioPharm GmbH
Auf den Lüppen 10
35745 Herborn
Tel.: 02772 981-350
Fax: 02772 981-4350
E-Mail: [email protected]
www.symbiopharm.deUSt-IdNr. DE811338144
AG Wetzlar HRB 4237
Geschäftsführer:
Dr. Jürgen Eck | Peter Eilbert | Frank Goebel | Dr. Volker Rusch
Original-Content von: Symbio Gruppe GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Aidshilfe in Magdeburg testet neuen HIV-Schnelltest

Moers (ots) - Keine Blutprobe ist mehr notwendig, ein einfacher Abstrich reicht - der neue HIV-Schnelltest der...

Rafal Luczak: So revolutioniert Wondersmile die Welt der Zahnpflege

Dortmund (ots) - Rafal Luczak ist der Gründer des Unternehmens Wondersmile. Er und sein "Team Wonder" haben...

Was kommt nach der DMEA? So bringen Start-ups und bekannte Marken ihre Lösungen zur Marktreife

Karlsruhe (ots) - Smart Health ist ein wohlklingender und vielversprechender Begriff, doch nur in den wenigsten Fällen...

Künstliche Intelligenz auf Intensivstationen: x-cardiac ist weiter auf Wachstumskurs

Berlin (ots) - Die x-cardiac GmbH befindet sich als Hersteller KI-basierter Software zur Vorhersage von Komplikationen nach...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Aidshilfe in Magdeburg testet neuen HIV-Schnelltest

Moers (ots) - Keine Blutprobe ist mehr notwendig, ein einfacher Abstrich reicht - der neue HIV-Schnelltest der nal von minden GmbH hat das Zentrum...

Rafal Luczak: So revolutioniert Wondersmile die Welt der Zahnpflege

Dortmund (ots) - Rafal Luczak ist der Gründer des Unternehmens Wondersmile. Er und sein "Team Wonder" haben es sich zum Ziel gemacht, mit ihrer...

Was kommt nach der DMEA? So bringen Start-ups und bekannte Marken ihre Lösungen zur Marktreife

Karlsruhe (ots) - Smart Health ist ein wohlklingender und vielversprechender Begriff, doch nur in den wenigsten Fällen sind Ideengeber und Anbieter wirklich bereit für...