Samstag, Mai 25, 2024

Aufbruch und Erneuerung im Frühling? Expertin erklärt, warum das für Menschen mit einer Frühjahrsdepression kein Grund zur Freude ist

Bremgarten (ots) –

Die Natur erwacht zu neuem Leben, Blumen sprießen aus der Erde und Vögel überbieten sich gegenseitig mit ihren Konzerten – für die meisten Menschen sind diese Anblicke ein wahrer Grund zur Freude. Jedoch nicht für alle. Menschen, die an einer sogenannten Frühjahrsdepression leiden, empfinden beim zunehmenden Erwachen der Natur stattdessen Niedergeschlagenheit und Verzweiflung. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und häufig im Inneren der Betroffenen zu finden.

Oft gibt es unbearbeitete Konflikte, die in der Person schlummern – und die beim Erwachen der Natur an die Oberfläche drängen. Wie bei einer „klassischen“ Depression ist auch bei dieser Ausprägung zügige Hilfe von entscheidender Bedeutung. Doch auch die Patienten selbst können Strategien anwenden, die ihnen wieder zu mehr Freude am Leben verhelfen. Welche Strategien das sind, wird im nachfolgenden Beitrag erläutert.

Vorab: So unterscheiden sich Frühjahrsmüdigkeit und Frühjahrsdepression

Die Frühjahrsmüdigkeit ist vielen Menschen bekannt. Sie äußert sich in plötzlich fehlendem Antrieb, nicht mehr empfundener Freude und verlorenen Interessen. Außerdem gehen damit für die Betroffenen häufig Gefühle der Wertlosigkeit, Schuldgefühle, Hoffnungslosigkeit bis hin zu tief empfundener Verzweiflung einher. Die Symptome treten im Frühling auf, verschwinden jedoch innerhalb von zwei Wochen von selbst wieder.

Anders sieht es bei der Frühjahrsdepression aus. Die Symptome sind identisch mit denen der Frühjahrsmüdigkeit, allerdings bleiben sie bestehen und können sich im weiteren Verlauf sogar verstärken. Im Gegensatz zur Frühjahrsmüdigkeit handelt es sich bei der Frühjahrsdepression demnach um eine ernstzunehmende psychische Erkrankung, die einer professionellen therapeutischen Behandlung bedarf und nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte.

Ursachen der Frühjahrsdepression

Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Auslöser für die depressive Erkrankung im Frühjahr. Zum einen können biochemische Veränderungen im Körper, die aus dem Winter resultieren, dafür verantwortlich sein. Wenig Licht, schlechte Ernährung und zu wenig Bewegung sorgen in Kombination häufig für einen deutlichen Vitamin-D-Mangel, der zu Ängsten und einem gesteigerten Rückzugsbedürfnis führen kann.

Die andere Ursache ist komplexer und tiefsitzender. Dabei wird der Frühling als Moment des Aufbruchs empfunden, der scheinbar alle Menschen aus dem Haus lockt – nur einen selbst nicht. Bei näherer Betrachtung empfinden Betroffene häufig eine Ablehnung gegenüber sich selbst und ihren Bedürfnissen: Sie spüren Scham und rechnen mit demselben Ausmaß an Ablehnung durch andere Menschen, sobald sie sich nach draußen wagen. Auslöser ist hier also nicht der Frühling, sondern ein tief empfundenes Problem mit der eigenen Person.

Strategien zur Bekämpfung der Frühjahrsdepression

Liegt die Ursache der Depression in einem biochemischen Ungleichgewicht des Körpers begründet, kann sie durch eine Substitution von Vitamin D in Kombination mit viel Licht, Bewegung und frischen Lebensmitteln, beispielsweise Wurzelgemüse, bekämpft werden.

Bei einer Ablehnung der eigenen Persönlichkeit ist die Behandlung komplexer. Zuerst müssen die Aspekte der Persönlichkeit, die die negativen Gefühle auslösen, identifiziert werden. Anschließend erfolgt das Annehmen dieser Anteile. Dafür ist meist therapeutische Begleitung unabdingbar.

Über Isabelle Tschumi:

Der Alltag vieler Menschen ist von negativen Gefühlen geprägt: Angst, Zweifel, Panik, chronische Symptome, Erschöpfung oder Depression sind oft treue Begleiter über Jahre hinweg. Trotz zahlreicher Arztbesuche und Medikationen finden Betroffene kaum innere Ruhe. Um aus diesem Teufelskreis auszubrechen, unterstützt sie Isabelle Tschumi, klassische Homöopathin und Gründerin der Natürlich Tschumi GmbH. Dabei setzt ihr Ansatz nicht bei der Suche nach äußeren Einflüssen an. Viel mehr sieht ihr Weg eine Heilung durch Selbsterkenntnis und Mitgefühl vor. Denn wer lernt, seine Gefühle zu verstehen, kann sich letztlich selbst heilen und seinen Platz in der Welt finden. Ihre Methode, The Secret Healing Code®, steht für emotionale Gesundheit und ist das Sprungbrett in ein neues Ich voller innerer Ruhe, Vertrauen, Sicherheit und Freiheit. Mehr Informationen unter: https://natuerlichtschumi.com/

Pressekontakt:
Natürlich Tschumi GmbH
Vertreten durch: Isabelle Tschumi
[email protected]
https://natuerlichtschumi.comRuben Schäfer
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Natürlich Tschumi GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen,...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie...

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in Deutschland aktuell auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Una Health und Abbott geben strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei Diabetes Typ 2 bekannt

Berlin (ots) - Una Health, führender Anbieter digitaler Gesundheitsanwendungen, und Abbott, ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen, haben eine wegweisende Partnerschaft geschlossen, um Menschen...

Reizdarm, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: / Neue Studien zeigen: Myrrhe-Arzneimittel kann Darmbeschwerden wie Durchfall lindern und „Leaky Gut“ reparieren

Eschborn (ots) - Eine undichte Darmbarriere (auch "Leaky Gut" genannt) wird als Mitauslöser verschiedener chronischer Darmerkrankungen wie Reizdarm, Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn diskutiert....

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das Herz nicht mehr in der Lage, den...