Freitag, März 1, 2024

Apotheken Umschau-Ratgeber: „Bluthochdruck. Die ersten 100 Tage“

Baierbrunn (ots) –

Was die Diagnose bedeutet. Wie Sie ärztlich behandelt werden. Was Sie selbst tun können.

Bluthochdruck gilt als stumme Krankheit mit schwerwiegenden Folgen. Derzeit geht die Deutsche Hochdruckliga von rund 30 Millionen Menschen in Deutschen aus, die unter einer Hypertonie leiden. Doch nur 19 Millionen von ihnen wissen davon und können etwas dagegen unternehmen. Die Dunkelziffer ist also sehr hoch. Welche Schritte Betroffene nach der Diagnosestellung unternehmen sollten und welche Therapiemöglichkeiten sowohl medikamentöser Art als auch im Selbstmanagement es gibt, stellt der neue Ratgeber „Bluthochdruck. Die ersten 100 Tage“, der am 8. April im Wort & Bild Verlag erscheint, zusammen.

Dieser Ratgeber gibt verständliche Antworten auf die wichtigsten Fragen, die den Betroffenen vermutlich nach der Diagnose auf dem Herzen liegen: Welche Blutdruckwerte sind normal und welche erhöht? Wie kommen Ärzte auf die Spur eines Hochdrucks? Wie kann man seinen Blutdruck fehlerfrei messen? Welche Medikamente kommen zur Blutdrucksenkung infrage, und welche Lebensgewohnheiten sollte man anpassen? Vor allem: Was kann man selbst zur Blutdrucksenkung beitragen? So widmet sich „Bluthochdruck. Die ersten 100 Tage“ zu einem großen Teil dem Selbstmanagement mit Tipps zur Stressreduktion, Ernährung, Apps sowie Serviceadressen.

„Die gute Nachricht: Bluthochdruck ist gut behandelbar. Die Kombination aus medikamentöser Therapie und einer Verbesserung der Lebensgewohnheiten hilft, die Erkrankung sehr gut in den Griff zu bekommen.“

(Aus „Bluthochdruck. Die ersten 100 Tage“, 128 Seiten, 16,99 EUR [D], ISBN 978-3-927216-81-5, Erscheinungstermin: 8. April 2023)

Die Reihe „Die ersten 100 Tage“

In der Ratgeber-Reihe „Die ersten 100 Tage“, die seit 2022 im Wort & Bild Verlag herausgegeben wird, ist neben „Bluthochdruck. Die ersten 100 Tage“ bereits der Titel „Diabetes Typ 2. Die ersten 100 Tage“ erschienen. In diesem Ratgeber werden zahlreiche Fragen rund um die Krankheit und das Leben mit der Diagnose Typ-2-Diabetes beantwortet. Neben praktischen Alltagstipps finden Betroffene auch Anregungen, was sie selbst tun können, um die Blutzuckerwerte zu verbessern beziehungsweise zu stabilisieren.“Diabetes Typ 2 – Die ersten 100 Tage“, 128 Seiten,18,00 EUR [D], ISBN: 978-3-927216-77-8, Wort & Bild Verlag, Erscheinungstermin: 06. August 2022

Über die Apotheken Umschau-Buchreihe:

Millionen Menschen vertrauen der Gesundheitskompetenz der Apotheken Umschau. Nun gibt es das Expertenwissen in Gesundheitsfragen auch in Buchform, bislang erschienen sind folgende Ernährungs- und Gesundheitsratgeber: „Bluthochdruck. Die ersten 100 Tage“ (ISBN 978-3-927216-81-5), „Länger leben ohne Bauchfett“ (ISBN: 9783927216808), „Diabetes Typ 2 – Die ersten 100 Tage“ (ISBN 978-3-927216-77-8), „Fleischfrei“ (ISBN 9783927216-76-1), „Fit in 12 Wochen“ (ISBN 978-3-927216-70-9), „Schlank mit Genuss: Intervallfasten“ (ISBN 978-3-927216-72-3), „Gesünder essen – Zuckerarm“ (ISBN 978-3-927216-68-6), „Der stressfreie Rücken“ (ISBN 978-3-927216-67-9), „Essen gegen Entzündungen“ (ISBN 978-3-927216-65-5), „Schöne Haut“ (ISBN 978-3-927216-56-3), „Vegetarisch mit Genuss kochen“ (ISBN 978-3-927216-58-7), „Heilpflanzen“ (ISBN 978-3-927216-55-6), „Superfoods“ (ISBN 978-3-927216-57-0), „Gesunde Ernährung“ (ISBN 978-3-927216-52-5) sowie „Gesund abnehmen“ (ISBN 978-3-927216-53-2).

Das Buchprogramm wird laufend ausgebaut und entsteht mit viel Sorgfalt und Expertise in der Isartal Health Media, einem Schwesterunternehmen des Wort & Bild Verlags. Der Vertrieb der Bücher erfolgt in Kooperation mit der Edel Verlagsgruppe GmbH, Neumühlen 17, 22763 Hamburg, [email protected]. Alle Bände sind im Buchhandel, in Apotheken und unter https://shop.apotheken-umschau.de (https://shop.apotheken-umschau.de/)erhältlich.

Pressekontakt:
ehrlich & anders GmbH Kommunikationsagentur
Katharina Wiesner
Tel: +49 (0)89-2378 6505
Mobil: +49 (0)151-28845437
E-Mail.: [email protected]
www.ehrlich-anders.deWort & Bild Verlag
Julie von Wangenheim, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, PR Manager
Tel.: +49 89 74433-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Unternehmensmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Neueste Technologie zur Behandlung chronischer Schmerzen / Als eine der Ersten europaweit: Gießener Neurochirurgie setzt modernsten Neurostimulator bei Patienten ein

Gießen (ots) - Premiere in der Neurochirurgie am Universitätsklinikum in Gießen: Als eine der Ersten europaweit hat...

„Tag der Seltenen Erkrankungen“ am 29.02.2024 / Plasmaspende ist der erste Schritt: / „Wir müssen mehr tun, um Patienten zu helfen“

Leipzig (ots) - "Tag der Seltenen Erkrankungen" am 29.02.2024 Plasmaspende ist der erste Schritt: "Wir müssen mehr tun,...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist in Deutschland weiter gestiegen. Dies zeigen...

Neueste Technologie zur Behandlung chronischer Schmerzen / Als eine der Ersten europaweit: Gießener Neurochirurgie setzt modernsten Neurostimulator bei Patienten ein

Gießen (ots) - Premiere in der Neurochirurgie am Universitätsklinikum in Gießen: Als eine der Ersten europaweit hat Prof. Dr. Malgorzata Kolodziej, Leiterin Schmerztherapie &...