Dienstag, Januar 31, 2023

Am 14.09.2022 ist Welt-Neurodermitis-Tag / Im Fokus: Das entgleiste Mikrobiom der Haut

Oldenburg (ots) –

Quälender Juckreiz, schlaflose Nächte, mit negativen Belastungen auf den Alltag: Neurodermitis-Betroffene wissen, wie allumfassend sich ihre Erkrankung auf alle Lebensbereiche auswirken kann. Am heutigen Welt-Neurodermitis-Tag soll die Krankheit in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden.

Ein neuer Ansatz zur Linderung der Symptome bei Neurodermitis

Immer noch suchen viele Neurodermitis-Betroffene eine zielgerichtete Therapie, die das Leben erleichtert. Neurodermitis ist immer noch nicht heilbar. Deshalb nimmt die Behandlung der Symptome einen wichtigen Stellenwert ein. In der aktuellen Forschung steht dabei das Hautmikrobiom im Vordergrund.

Es ist nachgewiesen, dass das Hautmikrobiom bei neurodermitischer Haut aus dem Gleichgewicht geraten ist. Es setzt sich aus Milliarden verschiedener Bakterien zusammen, die wie ein Vlies die Haut beschützen. Auf der gesunden Haut besteht es aus nützlichen Bakterien, die die schädlichen Bakterien so weit in Schach halten, dass die Hautflora und die schützende Hautbarriere in einem gesunden Gleichgewicht sind. Dadurch bleiben die Hautfunktionen intakt und die Haut wird widerstandsfähig.

Bei Neurodermitis ist eine starke Verschiebung in der Besetzung des Hautmikrobioms hin zu schädlichen, entzündungsverursachenden Bakterien typisch. Eine Regenerierung und Korrektur des Hautmikrobioms kann die Symptome der Krankheit signifikant mindern.

Mikrobiotische Hautpflege wirkt bei Juckreiz, Kratzen und Ekzem

Mit ibiotics med stehen jetzt nach umfangreicher Forschung mikrobiotische Hautpflege-Produkte mit dem Wirkstoff stimulans® zur Verfügung, die endlich den Kreislauf „Jucken-Brennen-Kratzen“ durchbrechen können. Dies zeigt eindrucksvoll auch ein gerade abgeschlossener Anwendertest mit 250 Neurodermitis-Betroffenen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Neurodermitis Bund e.V.

Der weltweit einzigartige patentierte mikrobiotische Wirkstoff stimulans®, der aus einem speziellen Milchsäurebakterium entwickelt wurde, ist in der Lage, innerhalb kürzester Zeit die nützlichen Bakterien auf der Haut in ihrem Wachstum anzuregen. Dadurch wird das Mikrobiom regeneriert und Symptome werden schnell gelindert. Auf ganz natürliche Weise werden Krankheitskeime eliminiert, wie z.B. der Entzündungskeim Staphylococcus aureus.

Die vegane medizinische Hautpflege ibiotics med (rezeptfrei in der Apotheke und im Onlineshop ibiotics.de erhältlich), ist die Basis für eine neue Generation therapiebegleitender medizinischer Mikrobiompflege bei Neurodermitis. Ihre Wirksamkeit ist einzigartig und in Studien sowie umfangreichen Anwendertests wissenschaftlich bewiesen.

Die Basistherapie mit ibiotics med verlängert die beschwerdefreie Zeit zwischen den Schüben und mildert deutlich die Symptome in Akutphasen. Neurodermitis-Betroffene berichten sogar von einem Verschwinden der belastenden Symptome. ibiotics med hilft auch dort, wo herkömmliche Pflegeprodukte nicht wirken.

Mehr Informationen finden Sie auf www.ibiotics.de (https://ibiotics.de/hautprobleme/neurodermitis/?utm_source=ots-ife&utm_medium=PR&utm_campaign=PR%20Kampagne%20&utm_content=Welt-Neurodermitis-Tag&utm_term=220913)

Pressekontakt:
ifemedi, Dr. Jörg Hüve, Lisa Lohmann
0441-9350590, [email protected]
www.ifemedi.de
Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

„Durch neue Formen der Zusammenarbeit mehr Raum für eigentliche Aufgaben am Patienten schaffen“ – Neuer DGAI-Präsident Pannen will Reformen anpacken – Arbeitszufriedenheit als zentrales...

Nürnberg (ots) - - Interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit neu gestalten - Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Qualität der...

ADAC SE und Nui Care kooperieren zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen

München (ots) - - ADAC SE unterstützt Nui Care mit Millionen-Investment und breiter Vermarktung - Digitale Pflegeplattform mit...

Nach Hochwasserschäden: MEDICUM Rhein-Ahr-Eifel GmbH eröffnet Kliniken neu

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Nachdem sie aufgrund von Hochwasserschäden ihre Klinik und ihr Diagnostikzentrum zunächst aufgeben musste,...

Arzneimittelausgaben 2022 bleiben hinter allgemeiner Preisentwicklung zurück

Berlin (ots) - Die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Arzneimittel sind im Jahr 2022 um 5,2...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

„Durch neue Formen der Zusammenarbeit mehr Raum für eigentliche Aufgaben am Patienten schaffen“ – Neuer DGAI-Präsident Pannen will Reformen anpacken – Arbeitszufriedenheit als zentrales...

Nürnberg (ots) - - Interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit neu gestalten - Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Qualität der Patientenversorgung in der perioperativen Phase bündeln und...

ADAC SE und Nui Care kooperieren zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen

München (ots) - - ADAC SE unterstützt Nui Care mit Millionen-Investment und breiter Vermarktung - Digitale Pflegeplattform mit persönlicher Beratung soll auf Basis der Nui-App...

Nach Hochwasserschäden: MEDICUM Rhein-Ahr-Eifel GmbH eröffnet Kliniken neu

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Nachdem sie aufgrund von Hochwasserschäden ihre Klinik und ihr Diagnostikzentrum zunächst aufgeben musste, eröffnete die MEDICUM Rhein-Ahr-Eifel GmbH beide Standorte...