Samstag, März 2, 2024

Aktuelle Umfrage in 528 Zahnarztpraxen / Zahnärzte schätzen das Potential eines pflanzlichen Mundsprays besonders zur Pflege bei Entzündungen und nach PZR

Eschborn (ots) –

Eine aktuelle Umfrage bei 528 deutschen Zahnarztpraxen [1] hat ergeben: Die Dentalmediziner überzeugt am meisten, dass sie ein pflanzliches Spray zur Mundpflege (REPHA-OS*) einsetzen können, das zuckerfrei ist und kein Chlorhexidin enthält – und damit weder Zahnverfärbungen noch Geschmacksverlust verursacht. Außerdem sind die – in Studien [2,3] nachgewiesenen – doppelten Effekte gegen krankmachende Mundbakterien ein weiteres Argument für den pflegenden Einsatz – beispielsweise auch zur erfrischenden Befeuchtung der Mundschleimhaut. Aufgrund dieser Eigenschaften verwenden die befragten Zahnärzte das pflanzliche Mundspray zur begleitenden Pflege vorwiegend bei Entzündungen (z. B. Parodontitis/Zahnfleischentzündungen) und Infektionen im Mund- und Rachenraum sowie nach einer PZR (professionelle Zahnreinigung).

Sowohl eine gesunde Mundflora als auch eine intakte Schleimhaut sind wichtig, um gegen unangenehme Reizungen, Mundgeruch und Infektionen gewappnet zu sein. Hier haben sich pflanzliche Mundsprays mit sofort-spürbaren Effekten bewährt – denn sie pflegen und schützen den strapazierten Mund- und Rachenraum mit natürlicher Pflanzenkraft. Eine einzigartige Kombination aus vier ätherischen Ölen und drei pflanzlichen Extrakten ist in REPHA-OS enthalten. Mit seinem verlängerten Sprühkopf können auch schwer zugängliche Stellen im Mund- und Rachenraum einfach und „treffsicher“ erreicht werden.

Keimhemmende Effekte mehrfach in Studien belegt

Neben der Befeuchtung der Mundschleimhaut mit erfrischender Wirkung eignet sich das pflanzliche Spray zur begleitenden Pflege nach einer PZR, bei Zahnbelag („Plaque“) sowie bakteriell bedingten Mund- und Zahnfleischentzündungen (z. B. „Parodontitis“) – denn in Laboruntersuchungen wurden deutliche antimikrobielle Effekte sowohl gegen Bakterien [2,3] als auch Viren [4] nachgewiesen. Die antibakteriellen Eigenschaften sind dabei für die medizinische Mundpflege doppelt hilfreich, weil die „pflanzliche Multikraft“ nicht nur das Wachstum krankmachender Mundbakterien direkt hemmt, sondern auch spezielle Schutzmechanismen der Krankheitserreger überwinden kann.

Alle Jahre wieder … kommt die Infektion

Des Weiteren kann das Spray auch während der Erkältungssaison zum Einsatz kommen: Denn es pflegt schützend-befeuchtend den Mund- und Rachenraum – die erste Eintrittspforte für Erreger -, da wo die Infektion meist beginnt. Neben den – aufgrund der Corona-Pandemie inzwischen allgemein bekannten – AHA-L-Regeln, die das Risiko einer Infektion minimieren sollen, können Mundsprays und -spülungen eine weitere, einfach zu ergänzende pflegende und schützende Maßnahme sein, um Erreger und Keime in Schach zu halten. „Diese simplen Vorbeugemaßnahmen sind zu Unrecht in Vergessenheit geraten und sollten wieder verstärkt genutzt werden“, erklärte daher auch die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene bereits zu Beginn der COVID-19-Pandemie [5].

Natürliche Atemfrische bei Mundgeruch

Das Spray mit der 7-fachen Pflanzenkraft sorgt mit seinen ätherischen Ölen auch bei Mundgeruch für natürliche und sofort spürbare Atemfrische – denn Ursachen für Mundgeruch sind meist flüchtige Schwefelverbindungen, die durch Zersetzung von Nahrungsmittelresten oder Schleimhautentzündungen durch Bakterien im Mund entstehen.

*Zu REPHA-OS: Einzigartige Pflanzenkraft mit vielfachen Effekten

Die natürliche Mund- und Rachenpflege besteht aus sieben bewährten Pflanzen: Extrakten aus Blutwurz, Ratanhiawurzel und Myrrhe sowie ätherischen Ölen aus Minze, Eukalyptus, Nelke und Anis. Die Pflanzenkombination versorgt die Schleimhäute mit einem pflegenden pflanzlichen Schutzfilm und kann zusätzlich auch antibakterielle [2,3] und antivirale [4] Effekte ausüben. Die ätherischen Öle wirken zusätzlich angenehm kühlend und sorgen für einen frischen Atem. Die Anwender können außerdem von der besonderen pflanzlichen Zusammensetzung frei von Chlorhexidin profitieren, welches häufig zur vorübergehenden Keimzahlverminderung in der Zahnmedizin verwendet wird: So sind Zahnverfärbungen nicht zu erwarten. Das pflegende und schützende Spray ist zur täglichen und langfristigen Anwendung geeignet, besonders auch für Zahnspangen- und Prothesenträger aufgrund des neuen verlängerten Sprühkopfs.

Weitere Informationen gibt es unter www.repha-os.de

Die Literaturquellen 1-5 können angefordert werden bei [email protected]

Redaktioneller Hinweis: geschlechtsneutrale Formulierung

Ausschließlich zur besseren Lesbarkeit wird in dieser Pressemeldung auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Formulierungen in diesem Text sind somit geschlechtsneutral zu interpretieren.

Pressekontakt:
CGC – Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH
Uwe Knop
T: 06196 / 77 66 115
[email protected]
Original-Content von: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Mehr vom Autor

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale,...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der...

Gefahr durch Zecken: RKI weist zwei neue FSME-Risikogebiete aus / Empfehlung zur FSME-Vorsorge

Berlin (ots) - Das Risiko einer Infektion mit dem durch einen Zeckenstich übertragbaren Virus der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

TNBC-Tag 2024: Aufmerksamkeit für Brustkrebs, der oft junge Frauen trifft

Hamburg/München (ots) - Am 3. März findet der sogenannte Triple Negative Breast Cancer (kurz: TNBC)-Tag statt. Initiiert von der gleichnamigen Stiftung, soll am Aktionstag...

Asthma: Neue Therapien für ein beschwerdefreies Leben / Wie sich die Behandlung verändert – und warum ein Leben ohne Symptome möglich ist

Baierbrunn (ots) - Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen - fast jeder Zehnte: Asthma bronchiale, eine Krankheit, deren Therapie biologische Medikamente und...

Rare Disease Day 2024: Amgen stellt seltene Erkrankungen in den Fokus

München (ots) - Dieses Jahr fällt der Rare Disease Day auf den 29. Februar. Ein Tag, der den seltenen Erkrankungen gewidmet ist, um sie...