Freitag, Juni 21, 2024

Abnehmen im Januar: Mit dieser 5-Schritte-Strategie werden die guten Vorsätze Realität

Hannover (ots) –

Die Herausforderung abzunehmen, steht für viele Menschen zu Beginn des neuen Jahres ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze. Doch trotz ehrgeiziger Ziele scheitern viele an der Umsetzung. Die Gründe sind vielfältig: Unzureichende Planung, mangelnde Motivation oder ein Übermaß an ungesunden Verlockungen.

Diese Hürden führen oft zu Frustration und dem Gefühl, bei der Gewichtsabnahme zu stagnieren. Daher ist es wichtig zu verstehen, dass es nicht darum geht, extreme Diäten zu befolgen, die mehr schaden als nutzen. Vielmehr ist es entscheidend, realistische Ziele zu setzen, die man im Alltag erreichen kann und Schritt für Schritt vorzugehen, ohne sich zu viel vorzunehmen. 5 Schritte können bei diesem Vorhaben helfen und die guten Vorsätze 2024 zur Realität werden lassen.

Schritt 1: Realistische Ziele setzen

Ist das neue Jahr gestartet, ist die Motivation in der Regel groß. Daran ist an sich nichts auszusetzen. Problematisch wird es für viele allerdings, wenn die Ziele zu hoch gesetzt sind. Oft macht sich dann schon Ende Januar Frustration breit, da man die eigenen Erwartungen nicht erfüllen kann. Um gar nicht erst in eine solche Demotivation zu gelangen, sollten zu Beginn des neuen Jahres lieber kleine und wöchentliche Ziele auf dem Plan stehen. So könnte ein realistisches Ziel beispielsweise lauten: „Ich möchte jede Woche ein halbes Kilo verlieren.“ Wichtig ist zu verstehen, dass vor allem kleine, aber stetige Fortschritte langfristig den Unterschied machen.

Schritt 2: Bewegung in den Alltag integrieren

Sportliche Betätigung ist immer gut. Gleichzeitig ist es aber nicht immer möglich, stundenlange Einheiten im Fitnessstudio einzuplanen. Das ist allerdings auch gar nicht nötig. Viel sinnvoller ist es, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren, die sich einfach umsetzen lässt. Das kann eine kurze Yogasession am Morgen sein, wenn die Kinder noch schlafen, ein Spaziergang mit den Kindern, eine kurze Runde um das Bürogebäude während der Mittagspause und nach Arbeitsschluss oder eine kurze Dehneinheit am Abend vor der Lieblingsserie. Wer seine Schritte trackt, der sollte als Richtwert mindestens 7.000, idealerweise 10.000 Schritte, anvisieren.

Schritt 3: Gesunde Mahlzeiten zubereiten

Besonders, wenn es um das gemeinsame Essen mit der Familie oder dem Partner geht, werden viele Menschen auf ihrem Abnehmweg schwach. Schließlich wollen nicht alle im Haushalt anwesenden Personen sich auf neue Mahlzeiten einlassen. Dennoch kann man an kleinen Stellschrauben drehen und auf diese Weise weitaus gesündere Essen zubereiten. Eine bewährte Methode ist immer, für sich selbst eine größere Portion Gemüse einzuplanen und aus dem Nudeltopf dafür etwas weniger zu nehmen. Auch möglich ist das Ersetzen von Vollfettprodukten durch Light-Varianten, wie beispielsweise Light-Käse. Das fällt in der Regel niemandem auf und die Lasagne schmeckt genauso gut. Noch besser ist es natürlich, wenn das gemeinsame Essen grundlegend gesund ist. Dazu müssen übrigens nicht immer warme Mahlzeiten auf dem Tisch landen. Auch eine Kombination aus warm und kalt kommt gut an. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Tomate-Mozarella-Light-Salat, magerem Lachsschinken, Hähnchenbrust, leichtem Joghurt mit Früchten oder einer Kichererbsenwaffel mit leichtem Frühlingsquark?

Schritt 4: Unterstützung holen

Der Weg zum Wunschgewicht startet in der Regel mit großer Motivation. Gewiss purzeln zu Beginn des Jahres auch zunächst einige Kilos. Viele gelangen jedoch schnell an einen Punkt der Überforderung oder Demotivation. Das kann an unterschiedlichen Gründen liegen. Bei manchen stagniert das Gewicht vielleicht, andere fühlen sich einsam auf ihrem Weg. Wichtig ist, dass sich Interessierte ins Gedächtnis rufen: Sie sind nicht allein. Es gibt heutzutage tolle Möglichkeiten, sich auszutauschen und Menschen zu finden, die sich auf dem gleichen Weg befinden. So können sich Mütter mit anderen Müttern zusammenfinden und beispielsweise gemeinsam mit ihren Kindern an Eltern-Kind-Sportkursen teilnehmen. Oder aber man tauscht sich in Online-Foren über Rezepte, Schwierigkeiten und Tipps aus. Gemeinsame Unterstützung und Motivation können Wunder bewirken.

Schritt 5: Zeit für sich einplanen

Nicht zuletzt ist es wichtig, auch Zeit für Selbstfürsorge einzuplanen. Bei allen gesetzten Zielen brauchen Körper und Seele solche Momente der Ruhe. Sei es in Form eines entspannten Bades, einer guten Buchlektüre oder einfach mal ein paar Minuten Ruhe auf der Coach. Das ist Balsam für die Seele, stellt einen wichtigen Ausgleich dar und unterstützt beim Erreichen der eigenen Ziele.

Fazit:

Abnehmen ist für jeden Menschen machbar, wenn die Strategie realistisch und an den Alltag angepasst ist. Mit den genannten fünf Schritten können Interessierte nicht nur ihre Gesundheitsziele erreichen, sondern auch ein gutes Vorbild für andere Personen in ihrer Umgebung sein und ihr Wohlbefinden steigern. Wer heute startet, macht das Jahr zu einem Jahr der Gesundheit und des Wohlbefindens!

Über Jan Bahmann:

Jan Bahmann ist Abnehmcoach und gemeinsam mit seinem Team hilft er seinen Kundinnen dabei, langfristig abzunehmen und ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Die Besonderheit: Im Mittelpunkt des Coachings steht neben der bloßen Gewichtsreduktion vor allem der Aufbau eines neuen Bewusstseins für einen gesunden Lebensstil – ohne große Einschränkungen oder Verzicht. Weitere Informationen unter: https://janbahmann.de/

Pressekontakt:
Bahmann Coaching GmbH
Jan Bahmann
[email protected]

Mehr vom Autor

Aktiv gegen Hautkrebs: WATCH OUT AT THE BEACH / UV-Warnsystem von Küstenregionen auf Oberbayern ausgeweitet

Bonn/Hamburg (ots) - Freizeitaktivitäten im Freien genießen, gut geschützt vor krebserzeugender UV-Strahlung: Dies ist das Anliegen von...

NEU: WICK ZzzQuil® Gute Nacht Spray mit Melatonin / Die Einschlafhilfe* im einfach anzuwendenden Sprayformat

Schwalbach am Taunus (ots) - Vielen Menschen fällt es schwer, einzuschlafen - vor allem, wenn der Alltagsstress...

54.000 Stimmen ignoriert: Lauterbach Zustimmung zum Verbot von E-Zigaretten Aromen bedroht öffentliche Gesundheit und Demokratie

Berlin (ots) - Vor dem anstehenden EU Gesundheitsministerrat (EPSCO), schlagen E-Zigaretten Konsumenten wegen eines aggressiven Vorstoßes (https://www.eureporter.co/health/tobacco-2/2024/06/13/proposed-tobacco-rule-changes-both-undermine-eu-law-making-and-threaten-to-put-lives-at-risk/)...

3 neue Therapien gegen Glaukom, trockene Augen, Alterssichtigkeit / 6.000 Augenärzte treffen sich beim DOC-Kongress in Nürnberg und informieren sich über neue Behandlungsmethoden

Nürnberg (ots) - In nur wenigen ärztlichen Fachgebieten macht die Medizin so schnelle Fortschritte wie in der...

Ähnliche Artikel

Advertismentspot_img

Neueste Beiträge

Aktiv gegen Hautkrebs: WATCH OUT AT THE BEACH / UV-Warnsystem von Küstenregionen auf Oberbayern ausgeweitet

Bonn/Hamburg (ots) - Freizeitaktivitäten im Freien genießen, gut geschützt vor krebserzeugender UV-Strahlung: Dies ist das Anliegen von WATCH OUT. Das leicht verständliche UV-Warnsystem wurde...

NEU: WICK ZzzQuil® Gute Nacht Spray mit Melatonin / Die Einschlafhilfe* im einfach anzuwendenden Sprayformat

Schwalbach am Taunus (ots) - Vielen Menschen fällt es schwer, einzuschlafen - vor allem, wenn der Alltagsstress sie wachhält. Laut einer Umfrage geben 85...

54.000 Stimmen ignoriert: Lauterbach Zustimmung zum Verbot von E-Zigaretten Aromen bedroht öffentliche Gesundheit und Demokratie

Berlin (ots) - Vor dem anstehenden EU Gesundheitsministerrat (EPSCO), schlagen E-Zigaretten Konsumenten wegen eines aggressiven Vorstoßes (https://www.eureporter.co/health/tobacco-2/2024/06/13/proposed-tobacco-rule-changes-both-undermine-eu-law-making-and-threaten-to-put-lives-at-risk/) mehrerer EU-Gesundheitsminister, Aromen für weniger schädliche Nikotinalternativen...